Anderer Ersatz-Heim-Amp Entscheidungshilfe

von Marschjus, 14.04.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Marschjus

    Marschjus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    24.10.18
    Beiträge:
    1.869
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    984
    Kekse:
    3.879
    Erstellt: 14.04.17   #1
    Hallo Leute,

    da mein GD Top wohl für einige Zeit zwecks instandsetzung weg sein wird hab ich meinen Peavey Bandit 112 wieder i.B: genommen. Der Clean Chanal ist prima. Aber mit dem Lead-Kanal werde ich einfach nicht warm. Und ich hab auch das Gefühl als würde der Speaker da mit eine große Rolle spielen.Da nutze ich lieber meine Tretminen. Zum Zeitpunkt der Anschaffung war ein Combo die richtige Wahl, aber inzwischen habe ich auch eine kleine 1x12 Box was mir jetzt den Gedankengang Aufzwingt den Peavey wieder zu verkaufen und einen kleineren bzw. anderen Zweitamp
    für zu Hause zu besorgen. Hab auch mal meine Box angeschlossen....klingt aber nicht besser damit. Bzw. höre ich gar keinen Unterschied.
    Daher habe ich ein wenig im Netz gesucht was es so gibt und was der Gebrauchtmarkt hergibt.
    Ich suche einen kleinen Amp (20-30W) reichen mir eigentlich. Der sollte Clean gut klingen und nicht zu schnell anfangen zu zerren, ein zweiter Kanal wäre prima aber nicht zwingend notwendig. Dafür könnte ich mein Pedalboard nutzen.
    Ein FX-Loop wäre gut. Meine Box hat 8Ohm (WGS ET65 Speaker). Röhre oder Hybrid. Bisher bin ich gedanklich bei folgenden Kandidaten hängen geblieben.

    - Laney Cub Haed
    - Orange Micro Terror
    - Orange Micro Dark
    - Palmer EINS
    - evtl. auch Mooer little Monster...
    Alle hab ich im Netz gebraucht für 200€ oder weniger ....Orange Micro Terror ist bisher auf Grund des Preises sehr sehr interessant. Der Laney ist wohl der teuerste gebrauchte in der Runde. Den Palmer bekommt man noch nicht so häufig gebraucht.
    Ich spiele eigentlich entweder Clean beim Üben, ansonsten Hard-Rock -> Metal
    Der Palmer ist da etwas der Minimalist, aber für meine Zwecke ist evtl. weniger mehr. Ich kann halt nicht alle einfach mal im Laden anspielen. Hab nur einen der Vertreter gefunden...aber ich mag eigentlich auch nicht wirklich in den Laden gehen und testen und dann gebraucht wo anders kaufen.

    Evtl. kann mir hier der ein oder andere ein wenig weiter helfen. Oder mir auch ins Gewissen reden...wenn es blödsinn sein sollte. Evtl. verspreche ich mir auch zu viel von den anderen Amps und in der Preisklasse ist es nunmal so.

    Gruß Marcus
     
  2. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    24.10.18
    Beiträge:
    12.918
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.349
    Kekse:
    24.119
    Erstellt: 14.04.17   #2
    Der Bandit hat nicht den besten Verkaufspreis, deswegen halte ich ihn fürn super Backup oder Spendamp (Jugendhaus, Kiddiebands etc).

    Davon abgesehen, ein anderer Amp macht anderen Klang. Ob besser oder schlechter entsxheidet dein Ohr.

    Die genannten gehen, es gibt außerdem noch: Blackstar HT, Bugera G5 oder T5, Randall RD, Jet City Custom 5 (glaub ich so hieß der).
     
  3. Marschjus

    Marschjus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    24.10.18
    Beiträge:
    1.869
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    984
    Kekse:
    3.879
    Erstellt: 14.04.17   #3
    Naja...ich hab den Bandit für 120€ gebraucht gekauft. Aber in Super Zustand. Daher hatte ich ein wenig die Hoffnung den für einen ähnlichen Kurs wieder verkauft zu bekommen.
    Wie gesagt clean ist der gut, aber der Lead kanal klingt irgendwie entweder plerrig und dumpf oder kraftlos. Da fehlt halt einfach was.
    Meinst du den Blackstar HT 1 bzw. 5? Soweit ich das gelesen hatte bleiben die wohl nicht lange wirklich Clean. Und der HT 20 ist gebraucht auch schon wieder nicht soo günstig.
    Der Bugera T5 und G5 klingt interessant. Zu den Jet City konnte ich nichts finden....sind das nicht die wo man auch hier im MB immer wieder was von Mods liest??
    Ich möchte eigentlich nur gebraucht kaufen. Und da liegt meine Schmerzgrenze bei ca. 200€
    Wie gesagt, vielleicht ist es auch einfach Quatsch. Aber ich hab die letzten Tage immer wie ein bekloppter den Lead-Kanal durchgetestet...aber hab nie den Punkt erreicht wo ich sage...jo das isses.
    Weder bei Rock noch bei etwas Metal. Da kam halt keine so rechte Freude auf....und das ist für mich eigentlich das wichtigste.
     
  4. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    24.10.18
    Beiträge:
    12.918
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.349
    Kekse:
    24.119
    Erstellt: 14.04.17   #4
    Dann dürft das kein Problem sein, für den Preis wirste den auch los.
    Tun sie nicht, aber für daheim reichts dicke.
    N popeliger Watt ist schon weit über Zimmerlautstärke...
    Jupp.
    Allerdings klingen die von vornherein sehr gut, man muss nur bei manchen Modellen die Röhren wechseln und neu einmessen - bei dem hier ist das nicht so wild mit dem messen.
    Die sind halt vor allem sehr erwachsen für die Preisklasse, und so gebaut dass man gut modden kann - letzteres ist zusammen mit dem Preis der Hauptgrund für die zahlreichen Mods, bei nem 1200€ Amp würds nicht so locker den Lötkolben schwingen wie bei ner 350€ Kiste.

    Hier n Link zu dem:
    [​IMG]
     
  5. Marschjus

    Marschjus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    24.10.18
    Beiträge:
    1.869
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    984
    Kekse:
    3.879
    Erstellt: 14.04.17   #5
    hmm....klingt auch recht interessant. Da hab ich ja erstmal einige Geräte zur Auswahl. Mal wieder meinen Dank an dich :great:
    Mal schauen was der Gebrauchtmarkt so zu bieten hat. Bisher bin ich da recht unentschlossen...aber der Randall RD5 macht auch einen guten Eindruck. Vielleicht ist hier wirklich weniger einfach mehr.

    Gruß Marcus
     
  6. coucho

    coucho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.15
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    673
    Ort:
    Pforzelona
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    2.689
    Erstellt: 14.04.17   #6
    Ich kann den Bugera G5 durchaus empfehlen. Für zu Hause durch die 5, 1 und 0,1 Watt ideal. 2 Kanäle Clean und Gain. 3 Band EQ und eingebauter Reverb inkl. 2 Wege Fussschalter für Gain und Reverb. Schöne Clean Sounds und Gain schiebt auch schön, da reichen die 5 Watt mit ner 1x12er locker um zu Hause richtig Krach zu machen. Mir macht der richtig Spaß.
     
  7. Marschjus

    Marschjus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    24.10.18
    Beiträge:
    1.869
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    984
    Kekse:
    3.879
    Erstellt: 18.04.17   #7
    Hab am WE mal ein wenig nachgeforscht und auch hier und da mal reingehört...derzeit tendiere ich stark zu dem Bugera G5. Gerade die Umschaltmöglichkeit auf weniger Leistung finde ich interessant.
    Ich werde berichten....erstmal muss ich dann auch noch einen finden.

    Gruß Marcus
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. coucho

    coucho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.15
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    673
    Ort:
    Pforzelona
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    2.689
    Erstellt: 18.04.17   #8
    Mach!!
    Du wirst die Entscheidung nicht bereuen, Preis/ Leistung stimmt hier absolut!!
     
  9. Marschjus

    Marschjus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    24.10.18
    Beiträge:
    1.869
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    984
    Kekse:
    3.879
    Erstellt: 20.04.17   #9
    So....Entscheidung ist gestern endgültig gefallen. Hab einen Bugera G5 gefunden und auch gekauft....nun muss der nur noch zu mir.
    Bin echt mal gespannt wie der an meiner Box klingt. Ich werde berichten.

    Gruß Marcus
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. Marschjus

    Marschjus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    24.10.18
    Beiträge:
    1.869
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    984
    Kekse:
    3.879
    Erstellt: 24.04.17   #10
    Auch hier mal ein kleines Feedback. Also der Bugera war verdammt schnell bei mir. Bedienung ist wirklich prima....die 3 Leistungsstufen sind auch ne feine Sache....jetzt weiß ich was Endstufenzerre bedeutet. Klang....auch super. Auch die USA/UK klangumschaltung ist prima zur Selbstfindung am Instrument. Highgain geht ohne Hilfsmittel nicht so...aber dafür hab ich ja ausreichend Pedale. Für das Geld -> klare iaufempfehlung. Welten zum Bandit. Ob er mir besser gefällt als mein The Blue weiß ich nicht....aber spielt keine Rolle,ich werd beide nicht mehr hergeben. Ich finde er harmoniert auch gut mit meiner 1x12 mit dem ET65....passt wie arsch auf Eimer.
    Danke nochmal für die Beratung.

    Gruß Marcus
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. coucho

    coucho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.15
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    673
    Ort:
    Pforzelona
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    2.689
    Erstellt: 24.04.17   #11
    Da stimme ich Dir zu, das ist auch meine Kombi momentan!! (Bis mein Bugera 1960 Monster kommt).
    Freut mich das Du happy mit ihm bist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping