Anfänger Fragen zu Tonabnehmern.

von -fuSsy-, 09.07.06.

  1. -fuSsy-

    -fuSsy- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    24.08.15
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    418
    Erstellt: 09.07.06   #1
    hi,
    also ich besitze ein Epiphone Les Paul Special 2 und wollte zu aller erst fragen ob jemand ne seite hat mit einem Datenblatt der Gitarre da ich nicht weiß was für Tonabnehmer sie eigednlich hat. Das einzigste was ich immer find ist das da steht "2 Open Coil Humbucker" Aber was bedeutet das?

    Andere Fragen:
    Kann ich einfach andere Tonabnhemer kaufen und in die Gitarre einbauen?
    Ist der Umbau schwer?
    Kann dabei die Elektronik kaputt gehen?

    GIbt es eine Norm bei Tonabnehmern woran man erkennt das sie richtig knallen?(also kanllen im Metal bereich ;) )Bei der EC-2005 steht ja was von 61" und 81".
    Wie teuer sind Tonabnehmer wenn man sie so Kaufen kann?
    Was ist der unterscheid zwischen Aktiven und Passiven Tonabnehmer? Beim Musiker-Wiki steht das man dann kein TopTeil mehr braucht.
    Ist das ehr gut oder schlecht?

    So das war erstmal, fals es so ein Theard schon gibt dann bitte habt genade und haut nicht zu feste :D
     
  2. -fuSsy-

    -fuSsy- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    24.08.15
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    418
    Erstellt: 09.07.06   #2
    Ok die sachen wie kann man einen kaufen sind geklärt und preis
     
  3. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 09.07.06   #3
    Deine Fragen sollten eigentlich mit diesem Online-Ratgeber geklärt werden können:
    https://www.thomann.de/de/onlineexpert_31.html

    PS: ...das man laut Musiker-Wiki kein Top Teil, sprich Verstärker, mehr braucht ist der größte Schwachsinn den ich bisher gehört habe.:screwy:


    Andreas
     
  4. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.764
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 09.07.06   #4
    In der Epi Special 2 sind die Standard-epiphone humbucker drin, die sind nicht so der hit ;)

    Ja, kannst du. Frage ist halt ob es sich lohnt.
    wenn man löten kann nicht.
    Eigentlich nicht.

    Jain. Jeder Pickup hat einen bestimmten Output. Je mehr output umso mehr verzerrung hat man. So genannte "highgain-pickups" fangen da bei 13Ohm an, geht hoch bis so 20, 21, je nach Tonabnehmer. Wenn se weniger output haben kann man damit übrigens genausogut metal machen, klingt dann halt a weng anders ;)

    Zwischen 70 und 150€ kostet ein Pickup, je nach modell :D

    Aktive Tonabnehmer haben einen eingebauten Vorverstärker, sodass sie ein viel geringeres Magnetfeld brauchen als passive Tonabnehmer. Darum schwingen die Saiten besser und man hat mehr sustain (= der Ton steht länger). Desweiteren hat man absolut keine Störgeräusche und dadurch dass sie weniger Wicklungen auf den Magneten haben klingen sie wesentlich definierter als die meisten passiven Pickups mit viel output.
     
  5. -fuSsy-

    -fuSsy- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    24.08.15
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    418
    Erstellt: 09.07.06   #5
    Danke schön ^^ Hab ich schonmal gesagt das ich dieses Forum Liebe? :D Naja ich frag mich wirklich grad ob ich mir 2 Neue kaufen soll hm...
     
  6. Chaosschlumpf

    Chaosschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.06
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    165
    Erstellt: 09.07.06   #6
    Wie lange spielst du denn schon? Es ist nämlich ein allgemeiner Irrglaube unter den Gitarristen, das sie mit neuen Tonabnehmern besser spielen können...

    Wenn du Metal spielen willst dann langt dir für die Anfänge deine Epi so wie se is ganz gut.
    Und wenn du später doch mal härtere Sounds haben willst, überleg dir ob du dir nicht lieber gleich ne neue Gitarre zulegst, vlt dann auch mit Aktiven Pick-Ups (der EMG 81 wird da oft verwendet, allerdings finde ich aktive Tonabnehmer Charakterlos)

    Außerdem muss es nicht unbedingt an deinen Tonabnehmern liegen, das dir der Sound nicht gefällt. EIn besserer Verstärler (Marshall, ENGL ???) so da wunder wirken, evlt auch ein Zerrpedal (zu finden in der Kategorie Effekte).

    Im allgemeinen kommt der Sound aber aus deinen FIngern, d.h. heißt wenn du jetzt nicht wie Metallica und Co. klingst dann muss das nicht an deinen Tonabnehmern liegen :D (wobei ich das selbstverständlich bei dir nicht beurteilen kann, hab dich noch nie spielen gehört ;))

    Hoffe dir Geholfen zu haben....:great:
     
  7. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 09.07.06   #7
    Die Tonabnehmer geben nur das wieder, was von der Gitarre gesendet wird, das heißt mit neuen Tonabnehmern wirst du den Klang einer Gitarre nicht wesentlich ändern.
    Und gerade bei einer Gitarre, wie der Les Paul Special lohnt es sich nicht neue Tonabnehmer einzubauen, da zwei gute neue Tonabnehmer schon soviel kosten wie die Gitarre selbst.
     
  8. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.764
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 09.07.06   #8

    Das ist nicht korrekt . . .















    2 gute neue Tonabnehmer kosten fast das doppelte :D

    Ich würde in DIE klampfe auch keine neuen einbauen. Lieber die Kohle sparen und ne ´bessere gitarre und nen ordentlichen amp kaufen, haste mehr von.
     
  9. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 09.07.06   #9
    :D

    Richtig!
     
  10. -fuSsy-

    -fuSsy- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    24.08.15
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    418
    Erstellt: 09.07.06   #10
    Ne also ich glaub net das ich dann besser spiele aber ich find eifnach das die Gitarre...... screcklich klingt. Also nichts gegen die Gitarre hab die voll Lieb ( xD ) Aber naja vom klang her find ich se nicht toll. Und danke an alle ihr habt mich vor einem Fehler bewart ^^ dann mal ne frage wie siehts mit ner Epiphone Les Paul Studio Gothic aus? Naja ich guck mal bei E-gitarren

    Danke nochmal :great: Ich würde euch zwar nochmer fragen stellen aber hab mehr das gefühl das ich nerve ^^
     
  11. Chaosschlumpf

    Chaosschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.06
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    165
    Erstellt: 09.07.06   #11
    Ne, Frag nur, dafür is das Forum ja da :D
     
  12. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.764
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 09.07.06   #12

    Richtig :D



    Wieviel geld würdest du denn ausgeben wollen? Weil die Studio-epiphones fand ich nicht sooooo super, die Standards waren da durchweg besser was klang und Bespielbarkeit anging, irgendwie waren die Studios alle . . .komisch, auch wenn se cool ausschaun.
     
  13. -fuSsy-

    -fuSsy- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    24.08.15
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    418
    Erstellt: 09.07.06   #13
    Naja im bereich von 300-400€

    Also naja was ich auch noch gerne wissen wollte ist: Welche dicken an Saiten es gibt? und was der unterschied zwischen den dicken ist, also klang technisch
     
  14. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    679
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 09.07.06   #14
    Wenn du Empfehlungen für eine neue Gitarre willst, kannst du dann den Fragebogen dazu ausfüllen?
    Die Saitenstärke wird in Zoll angegeben, meistens wir ddabei nur die Stärke der hohen e-Saite angegeben.
    Die dünnsten Saiten sind .008er, die dichsten .013, kann sein, dass es noch extremere Dicken gibt, sind aber nicht üblich. Dazwischen gibt es dann .009, .010, .011, 0.12.
    Je dicker die Saite, desto schwieriger wird das Greifen, da die Saitenspannung erhöht ist. Dicke Saiten sind jedoch bei tieferen Stimmungen als Standard nötig, damit der Saitenzug nicht zu gering wird.
    Der Sound ist wie immer subjektiv. Ich bin von .009ern auf .010er gewechselt und der Sound befällt mir besser, er hat mehr "Biss", wenn ich das so beschreiben kann.
     
  15. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 09.07.06   #15
    Also in dem Preissegment bietet Ibanez recht gute Gitarren an aus der RG-Serie, wenns keine Les Paul sein muss.
     
  16. -fuSsy-

    -fuSsy- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    24.08.15
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    418
    Erstellt: 09.07.06   #16
    Also wären für Drop D dickere Saiten besser geeignet?

    Naja die Ibanez RG-370 DXBK Sieht Sexy aus ;) Aber ich weiß nicht ich find die Epiphone LP Studio Gothic vom aussehen her trozdem noch hübscher :) Danach kommt dann die LTD EC-2005 ^^
     
  17. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 09.07.06   #17
    Klarer Fall von Geschmackssache, aber ich rate dir dennoch beide zu testen, hässlich ist ja schließlich keine davon. Auf dem Gebrauchtmarkt findest du zu dem Preis auch die SZ 320 von Ibanez, die ist echt gut, sieht auch lecker aus.
     
  18. -fuSsy-

    -fuSsy- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    24.08.15
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    418
    Erstellt: 09.07.06   #18
    Werde mich nächstemal im laden umsehen v ielleicht find ich die da das ich die testen kann, das gerät ist wirklich nicht schlecht.
     
  19. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    679
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 10.07.06   #19
    Bei der Ibanez sind höchstwahrscheinlich .009er Saiten ab Werk drauf, war jedenfalls bei mir so. Damit kann man Drop D spielen. Ich spiele meine .010er ja bei Standardtuning, aber ich habe sie gewählt, weil mir der Sound und das Spielgefühl besser gefällt, nicht, weil der Saitenzug zu gering gewesen wäre. Was für dich besser ist, musst du selbst herausfinden, es sollte aber beides gehen.
    Ein Problem gibt es bei der Ibanez aber, wenn du die Saitenstärke wechselst. Durch den veränderten Saitenzug musst du das Vibrato neu einstellen. Da muss man sich eben mal eine Stunde hinsetzen, aber das gehört zum Gitarre spielen einfach dazu. wollte dich nur mal vorwarnen.
     
  20. ChasT

    ChasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.05
    Zuletzt hier:
    10.08.10
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 10.07.06   #20
    Hab auch mal ne kleine Frage... Zu viel Prozent sind die Tonabnehmer für Palm Mutes (da wo es richtig wummst und die Bude anfängt zu wacklen xD) verantwortlich ? Oder kommt es da auf n Verstärker an ? Oder auf beides ?
     
Die Seite wird geladen...

mapping