Anfänger Gitarre mit dünnem Hals

von Punka, 28.07.07.

  1. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 28.07.07   #1
    Aloah :)

    Ich suche eine gute Anfängergitarre. Es sollte keine zu klassische sein (Fender Strat/Tele), wichtig ist nur ein schlanker Hals (Frauenhände). Ich wär über Vorschläge bis sagen wir 400 Euro dankbar, günstiger darfs natürlich auch sein. ;)
     
  2. Leodoom

    Leodoom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    1.321
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.016
    Erstellt: 28.07.07   #2
    Hi Punka^^
    Darfs generell keine Strat sein oder nur keine Fender Strat? Die haben nämlich eh keine allzudünnen Hälse...

    Ich würde da erstmal zu Ibanez raten, die haben ja gute "Flitzefinger-Hälse" und sind auch fast durch die Bank durch gut verarbeitet...
    Ibanez RGR-170 (ist so der Standarttipp hier als Anfängergitarre)
    Die hier hat ein FR-Tremolo und ist auch sonst etwas "edler" - ob du sowas brauchst, ist natürlich eine andere Frage ;)
    Ibanez GRG370

    Die Schecter Omen 6 sind auch verdammt gute Gitarren, hab letztens mal eine im Musikladen angespielt (wegen der heißen Optik) und war echt hin und weg:
    Schecter Omen 6 EB
    Und nochmal mit FR-Tremolo:
    Schecter Omen 6 FR BLK

    Und wenns wirklich keine Strat sein soll:
    Schecter Revenger 6 SBK
    Oder ne schöne Dean ML

    In der Preisspanne ist aber viel zu holen... nix kaufen ohne es anzutesten ;)

    MfG Mathew
     
  3. richi01

    richi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    15.10.11
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 28.07.07   #3
    Hallo erst mal!

    Hm.. paar Info´s mehr wären ned schlecht.
    Für welche Musikrichtung soll die Gitarre denn "geeignet" sein?
    Ich würde Dir dann mal die Ibanez RG321 ans Herz legen, wenn Du kein Tremolo benötigen solltest. Ne günstigere, aber mit Tremolo, wär die Ibanez SA 120 Oder schau mal bei Yamaha um. Die haben auch ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis.

    Sind nur erste Vorschläge, aber auch für Dich sollte in dem Fall gelten, daß anspielen erste Pflicht ist. Denn nur DU kannst letztlich entscheiden was Dir gefällt und vor allem auch liegt.

    Gruß, richi01.
     
  4. Punka

    Punka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 28.07.07   #4
    Hi, danke für eure Hilfen, das liest sich für den Anfang doch schonmal toll. :)

    Natürlich darfs eine Strat-artige sein, nur eben mag die werte Person keine Fender Strats ... und Teles eh nicht. :D Leider, da gibts ja so schöne. *schwärm*

    Wie sind denn die Jackson Dinkys?

    Übrigens, Tremolo ist unerwünschter als erwünscht. *g*

    Naja, Richtung ... für eine Anfänger Gitarre sollte sie flexibel sein, eine Richtung entwickelt sich ja erst heraus, darum hab ich das erstmal offen gehalten.
     
  5. richi01

    richi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    15.10.11
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 28.07.07   #5
    Sind paar nette Vorschläge dabei! :great:
    Die Schecters hab ich jetzt bewußt nicht empfohlen, da die, mMn, nen etwas dickeren Hals haben als die Ibanez. Hab die Omen 6 selber und der Unterschie ist doch "fühlbar".
    Zumal sie ja gesagt hat, eher dünnere Hälse.

    Gruß, richi01.
     
  6. Punka

    Punka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 28.07.07   #6
    Oh, hups, da fällt mir noch ein: möglichst leicht sollte sie auch sein, das zart geschlecht halt. ;)

    Sie mochte zB die Epi SG 400 vom Handling. Wollte aber mal hören obs da noch Alternativen gibt.
     
  7. richi01

    richi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    15.10.11
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 28.07.07   #7
    Leicht? dann auf kein Fall ne Paula... :D
    Ich denk mal, dann wär ne HSS bestückung ala Dinky oder wie die Yamaha in meinem ersten Post vllt ne ganz gute alternative. Zur Epi SG kann ich nichts sagen, hab ich noch Nie gespielt.
     
  8. Leodoom

    Leodoom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    1.321
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.016
    Erstellt: 28.07.07   #8
    Ach ich empfand die Schecters als garnicht sooo dick, zumal ich ja zwar ein Männchen bin, aber sehr klein und zierlich und auch dünne, kurze Finger hab (und auch dünne Hälse bevorzuge). Da empfinde ich z.B. Fender/Squier Strats viel mehr als "Baseballschläger" als die Schecter.
    Epi SG ist auch toll, hol mir wohl auch bald eine ;) Aber die ist ja extrem massiv und dazu recht Kopflastig, mit "leicht" ist da also nicht viel XD (Hier scheidet die Dean dann wohl auch aus, ist ja auch ein ganz schönes Brett...). Bleiben wirklich die RG's von Ibanez^^
    Zur Dinky kann ich leider nix sagen... noch nie eine in der Hand gehabt :(
     
  9. burny

    burny Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    16.08.07
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Suebia Mainland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    482
    Erstellt: 28.07.07   #9

    Yamaha Pacifica ist selten ein schlechter Tipp.
    Ibanez hat auch gute Instrumente, die mit "G" als ersten Buchstaben im Produktnamen sind aber nicht so der Hit.

    Für 400 Euro gibt es gebraucht schon ziemlich wertige Gitarren.
    Ich würde mich in jedem Fall auch am Gebrauchtmarkt umsehen.

    Wegen Frauenhände und dünner Hals: wie bequem ein Hals zu spielen ist, hängt meiner Meinung nach weniger von der Dicke ab als von der Halsform. Was einem selber gut in der Hand liegt ist sehr unterschiedlich, das muss (!) man jedesmal ausprobieren, und das ist von Person zu Person sehr unterschiedlich.
    Ich würde weniger nach "möglichst dünn" suchen sondern eher nach "möglichst bequem".
    Und das "bequem oder nicht" findet man man nur heraus, wenn man die Gitarre in die Hand nimmt.
    Was bei eher kurzen Fingern vielleicht gut ist bzw. ausprobiert werden sollte, wäre ne Gitarre kurzer mensur, also mit Gibson-Mensur (628 mm) oder PRS-Mensur (635 mm). Da tun sich manche leichter mit als mit ner 650-mm-Fendermensur.

    Ciao
    B.

    Ciao
    Burny
     
  10. richi01

    richi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    15.10.11
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 28.07.07   #10
    Gut.. jeder empfindet einen Hals anders. Und empfinde eben den Schecter-Hals als etwas" dicker".
    Aber das ist alles subjektiv.

    Die Hälse der Dinkys sind, find ich, ähnlich wie die Hälse der Ibanez RG´s.
    Hatte bereits 2 und waren beide sau bequem zu bespielen.

    @Punka: bei Gitarren ohne Tremolo wird es dann schon enger ne richtig vielseitige zu finden, da die ja meistens "nur" ne H-H bestückung haben und oft auch nur mit nem 3-Way Switch ausgestattet sind. Einzige Ausnahme die mir jetzt einfällt wär die die bereits angesprochene RG321 von Ibanez. Die hat nen 5-Way Switch und bietet nicht nur Heavysounds sondern auch klasse Cleansounds in den Zwischenpositionen.

    Gruß, richi01.
     
  11. Vueltas

    Vueltas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    18.03.13
    Beiträge:
    630
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 28.07.07   #11
    Kann ich als Frau mit wirklich kleinen Händen (Handschuhgröße 6) bestätigen. Das ist Quatsch sich darauf zu versteifen, einen ganz schlanken Hals zu finden. Ich komme gut mit C-förmigen Hälsen klar, habe mit ner Pacifica angefangen und auch mal kurze Zeit eine Paula gespielt. Bei der letzteren ist es aber von Nachteil, dass sie sehr unhandlich und schwer ist. Also nicht die Breite zählt, sondern die Form des Halses, sprich, ob der sich gut anfühlt. Alles andere ist eh Technik.
     
  12. Guybrush

    Guybrush Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    282
    Erstellt: 28.07.07   #12
    SG wäre für den Anfang auch nicht sehr empfehlenswert. Finde zwar das die Epiphone SG´s ganz geil sind aber Kopflastigkeit etc.
    Mit ner RG fährt man da besser.
     
  13. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 28.07.07   #13
    :screwy::screwy::screwy:
    Die Ibanez Einsteiger Modelle, ja die mit "G", sind bisher die besten Gitarren unter 300€ die ich in der Hand hatte.
    Sowohl Verarbeitung als auch der Klang waren Top.
     
  14. richi01

    richi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    15.10.11
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 28.07.07   #14
    Sicher sind die Ibanez mit dem G davor mit das beste was unter 300,- zu haben ist. ICH tendiere aber dann doch eher dazu zu sagen, daß wenn ich für läppische 20,- mehr ne "echte" Ibanez haben kann und die Gitarre, wie vom Threadersteller angegeben, kein Tremolo haben soll, ICH dann eher zur RG321 zB greifen würde.
    Allein schon weil die Kopfplatte authentischer wirkt :D:cool:

    Gruß, richi01.
     
  15. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 28.07.07   #15
    Das ist schon richtig, nur bei deinem Post kam es so rüber als wären sie schlecht;)
    Ich wollte nur erwähnen das es echt hervorragende Gitarren sind.
     
  16. richi01

    richi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    15.10.11
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 28.07.07   #16
    Ähm.. ich hab das aber doch gar nicht geschrieben.:(
    Ist ja auch egal...:)
    Und dem Ersteller des Themas helfen unsere Diskussionen in der Form eh nicht wirklich weiter. Wie ich schon zu Anfangs sagte: testen gehen! Nimm die Lady bei der Hand, schlepp sie ab (in den Musikladen natürlich:D) und dann schaut mal was es so gibt und vor allem was Ihr zusagt. Da kann man manchmal die besten Überraschungen erleben was einem so plötzlich doch gefällt, obwohl man vorher der Meinung war die Gitarre oder das Modell soll es auf gar keinen Fall sein.

    Gruß, richi01.
     
  17. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 31.07.07   #17
    Ja, testen gehen. Ich hab übrigens was gegen dünne Hälse. Etwas mehr Bewegung und die Gitarre fängt an zu leiern, weil sich der Hals biegt. Für Anfänger ist das nicht gerade hilfreich. Davon abgesehen sind die Hälse der meisten E-Gitarren wirklich dünn und schmal im Vergleich zu akkustischen Gitarren.
     
  18. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 31.07.07   #18
    Schade, dass du eine Tele ausgeschlossen hast, denn diese hier ist mit Abstand die leichteste Gitarre die ich je in den Händen hatte.
    https://www.musiker-board.de/vb/e-g...5-review-delrey-telecaster-keine-150-uro.html
    Die Ibanez GRG170dx ist zweifelsfrei eine sehr tolle Gitarre zum schmalen Preis, jedoch hat sie eher ein breites Halsprofil, zwar flach... aber eben breit.
    Die Hälse der Squier standards hingegen sind eher schmäler und könnten für Mädelshände gut geeigntet sein.
     
  19. Xploited

    Xploited Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.07
    Zuletzt hier:
    24.05.11
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 31.07.07   #19
    meine Ibanez RGT42 hat nen echt dünnen Hals
     
Die Seite wird geladen...

mapping