Anfang einer Sehnenscheidenentzündung?

PWe

PWe

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.04.21
Registriert
24.06.08
Beiträge
119
Kekse
82
Ort
Köln
Hallo
Also ich spiele seit einem dreiviertel Jahr Gitarre und übe normalerweise so ca. 30 mins täglich. Aber vor wenigen Wochen kam ich mit 2 Freunden auf die Idee eine Band zu gründen. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen wie groß die Euphorie und die Motivation jetzt ist :D.
Das Problem ist dass ich letzte Woche jeden Tag so ca 1,5-2 Stunden Gitarre gespielt hab und seit Samstag in meiner Greif- Hand/Arm ein ähnliches Gefühl wie Muskelkater hab.......Es sind nicht die Schmerzen im Handrücken von denen ich schon oft bei Sehnenscheidenentzündungen gehört habe, aber ich habe Angst dass es der Anfang eine solchen sein könnte:(.
Wenn ich meinen Daumen stark bewege bzw. einknicke dann "spüre" ich meine Sehnen.
Ebenso wenn ich eine Faust fest balle. Von einem richtigen Schmerz würde ich nicht unbedingt sprechen aber es ist trotzdem ein seltsames Gefühl. Seit Samstag habe ich die Gitarre dann auch mal in der Ecke stehen lassen und heute habe ich auch eine Linderung der Gefühle bemerkt, aber die Gitarre da so einsam in der Ecke stehn zu lassen ohne abends mal richtig Dampf abzulassen macht mich einfach wahnsinnig:D
Meine Frage an euch ist was ich jetzt die nächsten Tage machen soll:confused:
Soll ich die Gitarre mal Gitarre sein lassen oder ist es besser wieder leicht anzufangen und evtl. ein paar Aufwärmübungen zu machen?
Gruß Philipp
 
PWe

PWe

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.04.21
Registriert
24.06.08
Beiträge
119
Kekse
82
Ort
Köln
Achja ich wusste nicht genau wo ich das Thema am besten erstellen sollte^^
Hoffe mal dass das in Ordnung ist...... Wenn nicht dann bitte verschieben:)
 
M

Midian666

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.20
Registriert
08.04.07
Beiträge
498
Kekse
729
Ort
Kassel
Hmm das musst du wahrscheinlich selber wissen. Ich schätze das der Schmerz schlichtweg Überanstrengung ist und weniger was mit einer Sehnenscheidenentzüdnung zu tun hat. Wenns aber richtig krass weh tut, dann geh zum Doc der wird dir schon sagen was Sache ist.
Kenne das auch nur vom anderen arm wo man das plek hält und nicht bei der Griffhand.
Würde es mir weh tun, würde ich erstma low machen und abwarten. Gitte zocken läuft nicht weg und Schmerzen sind immer ein Grund erstma pause zu machen. Wenn sich linderung einstellt kann man ja weiter machen. Brichst dir ja auch nicht das Bein und willst 2 Tage später nen Marathon laufen :-D.
 
Loewenherzin

Loewenherzin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.14
Registriert
09.10.08
Beiträge
103
Kekse
178
Ort
...ein kleiner ganz unten auf der Deutschlandkarte
Hallo Philipp,

aus der Zeit, in der ich sehr intensiv klassische Gitarre gespielt habe, weiß ich aus eigener leidvoller Erfahrung noch ziemlich genau, wo sich die typische Gitarristen-Sehnenscheidenentzündung abspielt, nämlich nicht am Handrücken, sondern an der Innenseite des Unterarms in Handgelenknähe. Dort spürst du ja auch die Sehnen arbeiten, wenn du die Finger bewegst oder anspannst.
Auch das "seltsame Gefühl", das du beschreibst, könnte ein Hinweis auf eine Sehnenscheidenentzündung sein - bei solchen Entzündungen bewegen sich die Sehnen nämlich nicht mehr "smooth" in ihren Hüllen (Scheiden), sondern man hat ein Gefühl des Reibens oder Knirschens.

Aber Ferndiagnosen kann hier keiner stellen, und so wäre es sicher das Beste, du würdest die Hand einem Arzt zeigen, besonders weil dir die Gitarre ja auch so wichtig ist.

Sollte es wirklich eine Sehnenscheidenentzündung sein, solltest du überhaupt nicht mehr spielen, bis wieder alles vollkommen o. k. ist, und der Arzt wird dir auch sagen, ob weitere Maßnahmen (Anwendung von Wärme oder Salben, Ruhigstellen durch Verband etc.) nötig/sinnvoll sind. Andernfalls riskierst du eine langwierige chronische und schwer auszuheilende Entzündung.

Und wenn du dann mit hoffentlich bald wieder heiler Hand wieder ganz vorsichtig zu spielen beginnst, nimm diese Erfahrung zum Anlass,noch mal ganz genau deine Spieltechnik zu überprüfen bzw. überprüfen zu lassen.

Dass nach deiner Schilderung die Daumensehne betroffen ist, scheint für mich doch ein recht klarer Hinweis zu sein, dass du da etwas falsch machst: Der Daumen ja liegt bei guter Technik mal in erster Linie locker unter/am Griffbrett.
Vielleicht hast du aber auch den Daumen zum Greifen der Bassaiten eingesetzt: Das würde ich in deiner Situation auf alle Fälle erst mal lassen und auf andere Fingersätze für derartige Akkorde umsteigen.

Gute Besserung!!!
Loewenherzin
 
Up_The_Irons

Up_The_Irons

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.20
Registriert
03.07.08
Beiträge
437
Kekse
888
Hi,

diese "Schmerzen" (ich kenne das, dieses komische Gefühl :D ) habe ich leider desöfteren (3x im Jahr ungefähr); was ich in solchen Fällen mache:

Schiene aufsetzen und die Finger beim Spielen nicht so weit auseinander bringen (also so, dass es nicht schmerzt). Wenns doch schmerzt, etwas anderes machen..
Klappt ganz gut :great:
 
L

lunatic71

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.17
Registriert
10.01.09
Beiträge
164
Kekse
449
Ort
Koeln
Mach erstmal 2 Tage Pause, wenn es dann noch nicht besser ist, ab um Doc!
 
PWe

PWe

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.04.21
Registriert
24.06.08
Beiträge
119
Kekse
82
Ort
Köln
Also heute merk ich zum Glück gar nichts mehr......habe auch schon mit meinem Lehrer gesprochen, der meinte dass an meinmer Haltung allgemein nichts falsch sei und das es einfach nur eine Überanstrengung sein könne. Könnte ich mir auch gut Vorstellen da ich erst seit wenigen Wochen die Barre's richtig greifen kann(so dass auch wirklich alle Saiten klingen) und diese natürlich auch fleißig geübt hab. Den Daumen zum greifen der Bassaiten benutze ich nicht aber dafür zum dämpfen der E-Saite z. B. beim C-Dur Akkord oder bei Powerchords wenn der Grundton auf der A-Saite liegt........
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben