Angenehm überrascht: Powerball / Savage 120

von 200puls, 26.05.06.

  1. 200puls

    200puls Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.05
    Zuletzt hier:
    24.09.15
    Beiträge:
    601
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.455
    Erstellt: 26.05.06   #1
    ich komme grad ausm Store wo ich nochmals den zum kauf geplanten PB gespielt habe (man kann ja nie genug testen). und wieder hat er alle anderen amps der kategorie geschlagen - bis man mir sagte "spiel doch mal den savage120 an".
    ich bin beinahe aus den latschen gekippt: das ding schlägt den PB in sound/punch/transparenz/nicht-komprimieren um längen!!! natürlich ist das eine subjektive aussage aber nach dem a/b vergleich würde ich fast behaupten es sei eine objektive ;)
    selbst der rest der kapelle war sich sofort einig "alter nimm den savage".
    klar das ding kostet 400 tacken mehr - aber für deeen sound wärs mir das wert.

    das wollt ich nur mal loswerden - aber vielleicht haben ja die PB- oder savage-user hier noch ein feedback für mich, oder kritik zum jeweiligen anderen amp bzw den grund für die eigene kaufentscheidung. würd mich einfach mal interessieren...

    mit dank und gruß,
    der pulsemann
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 26.05.06   #2
    Glückwunsch zu dem Ding!

    Ich halte den Sacage (SE) für den besten ENGL....aber iss ja alles Geschmackssache :rolleyes: :D
     
  3. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 26.05.06   #3
    Natürlich schlägt der Savage den Powerball in diesen Punkten. ;)
    Ich finde nicht dass es unbedingt so die Neuheit ist, aber schön dass es jemand merkt. :D
    Freut mich dass du "deinen" Amp scheinbar dann doch in dem Savage gefunden hast. :)
     
  4. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 26.05.06   #4
    Ich kann mich dem Onkel Sensemann nur anschliessen.
    Der Savage ist echt ein leckerer amp, aber dass er in den von dir genannten Disziplinen besser ist als der PB ist denk ich mal klar.

    Ich würd einfach mal sagen, du hast im falschen Bereich amps gesucht. :D

    Der SE ist natürlich auch klasse, aber kostet ja fast das doppelte.

    Ich weiss nicht, was ich dir noch sagen soll...der Savage ist halt einfach klasse. So einen richtigen Negativ-Punkt fällt mir einfach nicht ein. Oder doch, etwas kleines hab ich zu bemängeln:
    Der Rough/smooth Umschalter läuft nicht immer auf gleicher Lautstärke, also der smooth modus kann etwas leiser klingen. Wenn contour Schalter gedrückt ist, passts allerdings prima (die höhenblende ungefähr auf halb). Hier ist halt etwas Vorsicht beim einstellen gefragt. (oder Korrektur mit g-major und konsorten)

    Ansonsten ist der amp rundum gelungen.

    gruss von einem langjährigen, zufriedenen Savage User
    eep
     
  5. 200puls

    200puls Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.05
    Zuletzt hier:
    24.09.15
    Beiträge:
    601
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.455
    Erstellt: 27.05.06   #5
    yeeehaaa :D

    ich muss zugeben ich war etwas voreingenommen, da einige leute der meinung waren der savage würds "nicht bringen". daher hatte ich ihn im voraus ausgeschlossen - böser fehler. ich glaub ich hätte mir in den arsch gebissen wenn ich den PB gekauft und eines tages den sav gehört hätte...

    mit dem ding freu ich mich aufs album (studiozeit hat begonnen) :great:
     
  6. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 27.05.06   #6
    hey,

    ich finde es super das du mit dem savage echt glücklich werden könntest! allerdings möchte ich die aussage deines posts doch gerne relativieren. der savage hat einfach einen ganz anderen grundcharacter als der powerball.. keiner der amps ist schlechter oder besser.. ich sage dies ganz bewusst weil ich mir gerade neulich mit dem vergleich von mark III und rectifier bewusst wurde wie unterschiedlich gleich doch die amps der selben marke klingen können! der savage ist einfach traditioneller eingestellt, was den zerrsound betrifft, das heißt aber nicht, dass der savage nicht klingen kann wie ein powerball.. umgekehrt der powerball (findet ein mensch mal den mitten regler) nicht klingen kann wie ein savage.


    ich kenne den powerball sehr gut ( mein bester freund spielt ihn) und ich bin echt penibel was einen direkten sound angeht.. und es kann auch der powerball! man muss halt, wie bei jedem amp, wissen was man tut!

    ich möchte dir auf keinen fall die entscheidung in frage stellen, das der savage dein amp ist! er ist es wenn er dir vom charakter gefällt! aber wir befinden uns in einem board und mann sollte einfach erwähnen das de powerball kein schlechterer amp ist!


    wünsch dir viel spass mit deiner entscheidnug.. wenns gefällt dann wars die richtige :)

    grüße

    kev
     
  7. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 27.05.06   #7
    Dass der PB ein schlechter Amp sein soll hat doch hier bei weitem niemand gesagt.

    Nur die kritischen Punkte, die für den Ampsuchenden wichtig waren, erfüllt der Savage halt einfach besser. Deshalb muss der PB kein schlechter amp sein, denn schliesslich kann User x genau das Gegenteil suchen und mit dem PB glücklich werden. (was wohl auch der Fall ist, deshalb die Aussage: "savage bringts nicht!")

    gruss
    eep
     
  8. theabandoneddoor

    theabandoneddoor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    596
    Erstellt: 27.05.06   #8
    savage se rulz...fuck pb @ fb

    ..nur spaß:D
    sei froh was gefunden zu haben das dir taugt.
    rock on
     
  9. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 27.05.06   #9
    sowieso glaube ich,daß "der engl-sound zuviel am powerball festgemacht wird
     
  10. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 27.05.06   #10
    Bin ich n bissl blöd oder gibts den SE irgendwie nichmehr so wirklich in den Läden?
     
  11. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 27.05.06   #11
    gibts den überhaupt "den engl-sound"? wenn ich mir das produktangebot anschaue, dann ist die zielrichtung von engl eher die flexibilität der amp-sounds und nicht der eine markante sound.
     
  12. kuB

    kuB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    26.08.13
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    369
    Erstellt: 27.05.06   #12
    Glückwunsch zur Wahl!

    Hab den Verstärker jetzt auch gut 7 Jahre und bin mit allen erdenklichen Stilrichtungen sowie Anforderungen zurecht gekommmen. Man kann mit dem Brocken wirklich alle Sounds umsetzten, die man möchte. Bis jetzt bin ich kein einziges Mal auf die Idee gekommen, mir einen anderen Amp zu besorgen.

    Und negative Punkte? Ist zwar sehr gut verarbeitet, aber die Potis bspw. sind günstig ausgewählt worden. Die lassen sich nicht so weiteres austauschen (falls sie irgendwann mal kratzen sollten) und man muss sich auch noch extern ein midi interface/ switcher besorgen, falls das nicht dabei ist.
    Ein Paar Röhren 6550 oder KT88 sind auch immer etwas Kohle, die man einberechnen und parat haben sollte.

    Ansonsten hat man eine ganze Menge Schikanen, die man auf Dauer schätzen wird.
    (midi fähig, 2 seperate fx loops, Röhrensicherung, eingebaute DI box, mehrere Master Regler, usw.)

    nur am rande: Der Savage SE (E670) ist nicht der Savage 120 SE. letzteren gibt es glaub ich auch nicht mehr.

    hf
     
  13. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 27.05.06   #13
    der savage se E660 wurde als getunter veränderter savage 120 mit einigem schnickschnack auf die welt losgelassen und dann vom E670 Special Edition abgelöst.allerdings ist die basis des amps eine ganz neue!auf diese basis baut mit sicherheit der invader auch auf.
     
  14. georgyporgy

    georgyporgy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.753
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    456
    Kekse:
    14.613
    Erstellt: 27.05.06   #14
    Habe den Savage 120 mal angespielt, als er ganz neu war. Habe mir geschworen, den zu kaufen, wenn mein Amp mal abraucht (Marshall Super Lead MK2 von 1978). Muß wohl noch ca. 20 Jahre warten...... Aber echt ein geiler Amp der Engl!
     
  15. constraint

    constraint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    118
    Erstellt: 27.05.06   #15
    mir gings sehr ähnlich. Mir gefällt besonders, dass der Amp so exakt ist und dennoch ordentlich Wumms machen kann. Ich hab vor ca. einem halben Jahr einen Savage mit zughöriger v30 Box gekauft und bin sehr sehr zufrieden-
     
  16. dar0n

    dar0n Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.05
    Zuletzt hier:
    2.02.10
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 27.05.06   #16
    Genau deshalb hab auch ich ihn (den Savage). Flexibel, exakt und druckvoll. Hab am Anfang damit "Rock" gespielt, jetzt "bösen" Metal, er macht alles mit.
     
  17. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 27.05.06   #17
    Spielt einer von euch den Savage 120 über ne ENGL STD Box? ist das Viel unterschied zur PRO Box lohnen sich die 300€ mehr?
     
  18. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 27.05.06   #18
    Ich sage es nur ungern, aber bedien dich der Suchfunktion.
    Knapp kann man sagen. Ja die 300 € mehr lohnen (besseres Holz und "bessere Speaker" was Geschmackssache ist).
    Teste beide an und du weißt es.
     
  19. 200puls

    200puls Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.05
    Zuletzt hier:
    24.09.15
    Beiträge:
    601
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.455
    Erstellt: 28.05.06   #19
    richtig, habe den SAV über die std, die v30 und die xxl probiert. die std hatte für meinen geschmack "sofort verloren" ;)
     
  20. scottph

    scottph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    3.085
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.147
    Erstellt: 29.05.06   #20
    Ich hab den Savage nur zweimal angetestet, deshalb kann ich wirklich nicht viel zum Vergleich mit dem PB beitragen den ich selbst spiele, aber ich fand den PB einfach für meine Art der Musik (Metal) besser.
     
Die Seite wird geladen...

mapping