Pop, Rock & Co. Angezerrt singen, leichte Taschenfalten, wie?

  • Ersteller MySolitude
  • Erstellt am
MySolitude
MySolitude
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.14
Registriert
22.02.14
Beiträge
34
Kekse
0
Ort
Essen, Germany
Hallo erstmal,
wollte mal fragen, ob mir jemand erklaeren kann wie ich diesen angezerrten Gesang hinkriegen kann, glaube nicht das das allzu viel mit Fry zu tun hat, tut mir leid wenn ich mich irre, aber ich wuerde sehr gerne diese Gesangstechnik hinkriegen. Wenn ich das selber versuche, gehe ich automatisch in die Fry Technik. Tipps waeren sowas von super,

danke sehr :)


 
Eigenschaft
 
antipasti
antipasti
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
02.07.05
Beiträge
31.754
Kekse
131.561
Ort
Wo andere Leute Urlaub machen
Hallo,

ich habe jetzt bis Minute 1:20 durchgehört und kann beim besten Willen keinen angezerrten Gesang hören. Es gibt ein, zwei Stellen, wo er mal eine Silbe ein wenig drückt. Aber eine Technik steckt da mMn nicht hinter.
 
MySolitude
MySolitude
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.14
Registriert
22.02.14
Beiträge
34
Kekse
0
Ort
Essen, Germany
Okay, du hast nur bis 1:20 gehoert? Dann hoer etwas weiter, wenn er Kraft in seine Stimme legt, er legt etwas spaeter erst richtig los :). Er singt halt nicht die ganze Zeit angezerrt. Vielleicht irre ich mich auch komplett, jedenfalls hoert sich das für mich an wie leichter Taschenfaltengesang :) Halt diese typische Verzerrung von Rocksaengern, wie Aerosmith, die hoch im Ton kommen ohne schief zu singen und ohne sich wie eine Operette (?) anzuhoeren :)

Ab 1:38 zerrt er an.
 
antipasti
antipasti
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
02.07.05
Beiträge
31.754
Kekse
131.561
Ort
Wo andere Leute Urlaub machen
Sorry - aber das ist jetzt nocht so die Musik, die ich freiwillig länger als nötig hören würde.

Warum machst es nicht allen etwas einfacher, in dem du die Stelle(n) notierst, in der er deiner Meinung nach angezerrt singt?
 
MySolitude
MySolitude
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.14
Registriert
22.02.14
Beiträge
34
Kekse
0
Ort
Essen, Germany
Warum? Ist doch nur Rock, also ich glaube das gehoert genau in dieses Forum rein ^^
Wie gesagt, gegen 1:38 singt er eine Zeit lang so wie ich meine.
 
antipasti
antipasti
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
02.07.05
Beiträge
31.754
Kekse
131.561
Ort
Wo andere Leute Urlaub machen
Warum? Ist doch nur Rock, also ich glaube das gehoert genau in dieses Forum rein ^^

Ich sag ja nicht, dass es im falschen Forum ist,. Ich sage nur, dass ich das Lied zu langweilig finde, um es mir von vorn bis hinten anzuhören, nur um nach einer Technik zu suchen.


Wie gesagt, gegen 1:38 singt er eine Zeit lang so wie ich meine.

Na also - warum nicht geich so?

Tja - ich krieg das hin mit einer Verengung des hinteren Gaumenraumes und natürlich etwas drücken. Aber frag mich mal, ob das einen Namen hat.:nix:
 
MySolitude
MySolitude
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.14
Registriert
22.02.14
Beiträge
34
Kekse
0
Ort
Essen, Germany
Ich finde es nicht langweilig :b. Liegt aber wohl daran, das der Typ mit normalem Gesang wie auch Schreigesang mein Idol ist ^^

Sorry, naechstes Mal mache ich das direkt so ;)

Verengung des hinteren Gaumenraumes.. ich kann auf jedenfall mein Zungenbein hochdruecken, das macht solch ein schmatzendes Geräusch, wenn ich das loslasse. Aber so kriege ich dann widerrum keinen Ton mehr raus :redface:
 
antipasti
antipasti
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
02.07.05
Beiträge
31.754
Kekse
131.561
Ort
Wo andere Leute Urlaub machen
Ich finde es nicht langweilig :b. Liegt aber wohl daran, das der Typ mit normalem Gesang wie auch Schreigesang mein Idol ist ^^

Über Geschmack lässt sich halt nicht streiten. Ist deswegen halt einfach netter, wenn man genau sagt, welche Stellen man meint. Vor allem, wenn man noch am Spekulieren ist, worum es gehen könnte.



Verengung des hinteren Gaumenraumes.. ich kann auf jedenfall mein Zungenbein hochdruecken, das macht solch ein schmatzendes Geräusch, wenn ich das loslasse. Aber so kriege ich dann widerrum keinen Ton mehr raus :redface:

Es ist halt enorm schwierig, in einem Forum zu beschreiben, was sich im inneren der Stimmorgane so abspielt. Man kann leider nur versuchen, ein Gefühl zu beschreiben. Ich persönlich bin ja immer für Ausproboieren.

Aber ich schätze, du wirst noch weitere Tipps bekommen. Zum Beispiel, dass du dich mit "Twang" beschäftigen solltest. Aber da können andere Genaueres zu sagen. Diese "Modulgesangslehre" ist nicht so meine Welt.
 
Kenshi
Kenshi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.11.19
Registriert
20.02.10
Beiträge
1.105
Kekse
2.842
Ort
Hamburg
Versuch mal das "DON'T" mit richtig viel Zungenspannung auf dem D zu rufen. Und dann versuch diese Spannung auch aufrecht zu erhalten, wenn du vom D in ein Vokal gehst. Das ist garnicht so leicht. Dafür brauchst du einiges an Kraft. :)
 
T
TamTamVoice
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.14
Registriert
13.01.13
Beiträge
45
Kekse
89
Ab 1.38 verwendet der Sänger überwiegend Mischstimme und setzt da den verzerrten Effekt drauf. Die andere Stelle (ab. ca 3.30) enthält tendenziell noch einen weiteren Effekt (bei 1.34 gehts schon fast ein wenig Richtung 'Louis Armstrong - What a wonderful world').
Meine Meinung zu Effekten: Wenn sie nicht automatisch beim Ausprobieren entstehen und erst bewusst gelernt werden müssen, würde ich einen GL suchen, der das gut vermitteln kann. Wenn man quasi von Haus aus mit solchen Effekten singt, sollte man hin und wieder kontrollieren, ob man mit gleicher Intensität auch ohne Effekt gut klingen kann. Der Effekt sollte nämlich niemals die Stimmlippen durch Spannungen an ihrer korrekten Arbeit hindern.
 
Metal Voice
Metal Voice
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.17
Registriert
30.03.14
Beiträge
142
Kekse
113
Wenn ich das selber versuche, gehe ich automatisch in die Fry Technik.

Dieses Problem hatte ich auch mal. Für mich war die Verbrustung wichtig. Ich will nicht sagen, dass dieser Sänger das anwendet, aber es ist ein guter Weg um ähnlichen Gesang hinzukriegen.
Vebrustung: Viel Halsöffnung, der Ton kommt von möglichst weit unten (deshalb Verbrustung). Versuch das zuerst mal ohne Verzerrung. Mit Verzerrung wird es dir einfacher gehen, aber es ist wichtig solche Sachen zuerst mal clean zu singen, um eine saubere Grundlage hinzukriegen. Wenn du das machst, dann wird es sich ein bisschen wie ein Opernsänger anhören. Wichtig ist es dann den Ton möglichst weit nach vorne in den Mund zu nehmen, ohne aber die Stellung von Kehlkopf, Hals etc. zu verändern. Wenn du dann noch ein bisschen mehr Druck und evtl. etwas False Chord drauf gibst, dann hast du eine korrekte Technik mit Verzerrung. Wenn du mehr Druck gibst musst du darauf achten, dass der Ton immer noch genug weit hinten vom Hals kommt.
Ein berühmtes Beispiel dafür wäre James Hetfield. Allerdings kann diese Technik auch ganz anders klingen, je nach Stimme des Sängers.
Um diese Technik hinzukriegen solltest du eine belastbare und trainierte Stimme haben. Sonst würde ich dir empfehlen zuerst die Grundlage vom Gesang zu erlernen (am besten mit Gesangslehrer).
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben