Anschlaghand geschlossen?

von kniebeugeman, 10.11.07.

  1. kniebeugeman

    kniebeugeman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    13.06.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.07   #1
    Hallo ihr.Sagt mir mal bitte eure Meinung,was meine Anschlaghand betrifft.Ich spiele nu seit ca.4 Monaten und habe es mir angewöhnt meine Anschlaghand mit Plektrum geschlossen zu halten,man kann sagen es ist quasi eine Faust.Da ich bei anderen Leuten eben genau dieses nicht sehe,denke ich das es vielleicht ein Fehler sein könnte,oder hat es einen bestimmten Sinn das die restlichen Finger offen bleiben?
     
  2. GodChiLLa

    GodChiLLa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    454
    Erstellt: 10.11.07   #2
    Hi,

    Abgesehn davon, dass dein Thema in die Technik Ecke gehört, is das eher eine Sache des Geschmacks.
    Es ist in keinem Fall ein Fehler, wenn du dich dabei wohl fühlst und Sauber spielst. Also lass dich nicht von den anderen beirren.

    Grüße
     
  3. rustbucket

    rustbucket Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    21.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rottenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    742
    Erstellt: 11.11.07   #3
    Ich könnte mir vorstellen, dass Du da früher oder später Probleme beim Abdämpfen der Saiten bekommen wirst. Wenn nicht - dann nicht! ;)
     
  4. toto

    toto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    12.02.16
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 11.11.07   #4
    Also ich spiele seit über 20 Jahren Gitarre und dachte auch ich hätte die Anschlagshand offen...

    Aber auf Fotos von Gigs sehe ich plötzlich, daß die rechte Hand öfters mal "zu" geht.

    Ich denke mal, daß das kein Fehler ist, solange die Finger der rechten Hand nicht fest verkrampfen..

    Einfach nur auf Daumen und Zeigefinger achten, damit ein guter Anschlag zustande kommt...

    Die restlichen Finger der rechten Hand einfach entspannt lassen. Ob die dabei geschlossen oder offen sind ist doch Wurscht!
     
  5. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 11.11.07   #5
    Bei mir ist es so dass ich es garnicht bewusst kontrolliere. Ich kann natürlich wenn ich will offen oder zu spielen, aber normalerweise ist es so dass die drei fürs plek-spiel überflüssigen finger immer an einer stelle bleiben, d.h. je höher die Saite umso mehr geht die hand zu :D


    Es gibt da kein richtig oder falsch, wenn man sich die ganzen studierten anschaut ist es selbst da bei jedem anders . . .
     
  6. ovp90

    ovp90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.07
    Zuletzt hier:
    4.08.12
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 11.11.07   #6
    Zum anfang hatte ich auch die Anschlagshand "geschlossen", mittlerweile aber eher offen(nich gestreckt, sondern locker eben). Das kommt meiner Meinung nach einfach mit der Zeit, wenn man lockerer wird.
     
  7. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 11.11.07   #7
    Viele Leute haben die Anschlagshand wohl deswegen offen, weil sie sich sonst nicht mit dem kleinen Finger abstützen können :D

    Ich habe manchmal den Eindruck, daß ich bei Saitensprüngen mit den freien Fingern den Abstand taxiere, die kennen ja die Entfernungen ganz gut durch Fingerpicking. Ansonsten glaube ich, daß man mit lockerer Faust präziser anschlagen kann. Mögliche Erklärung: Die Hand dreht sich ja mehr oder weniger um die Verlängerung des Mittelfingers zum Arm und alles, was weiter entfernt von diese Achse ist, hemmt die Drehbewegung mehr als wenn es näher dran wäre, man muß also mehr Kraft aufwenden.

    Einen Grund, die "Fauststellung" aufzugeben fällt mir nicht ein. Manchmal würde ich geradere Finger sogar als störend empfinden.
     
  8. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 11.11.07   #8
  9. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 11.11.07   #9
    Richtig. :D

    -
    Ich halte mein Plektrum mit Daumen und Mittelfinger sonst ist die Hand offen, demnach ist mein Zeigefinder eingeknickt und sieht seltsam aus, aber wenn ich so spielen kann ist es egal wie es aussieht. Es muss am Ende nur richtig klingen. ;)

    @KlausP: Interessanter Artikel. Ich denke ich werde auch meine Handhaltung, wie oben beschrieben, beibehalten. :)


    Grüße

    Kay
     
  10. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    2.091
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    3.363
    Erstellt: 11.11.07   #10
    Schau dir einfach mal Videos von paar gitarristen an:
    kerry king,alexi Laho,Michael angelo Batio...
    Alle spielen anders aber eben super gut. (wobei man king und laiho nicht mit batio verlgeichen kann)
    Will damit sagen dass zum einen jeder eine andere Technik hat und es für dich solange kein Probelm ist,solange du wirklich in keiner Technik ein Problem haben wirst.

    ich pers. hab anfangs mit 3 Fingern gespielt..bis ich merkte dass das sehr schlecht ist.
    hab dann 2 Wochen lang einfach mal versucht mit 2 Fingern zu spielen,(ich hatt ja nix zu verlieren)Anfangs gings garnet und ich wollt schon aufhörn aber heut isses so dass ich garnet mehr mit 3 Fingern spieln kann..
    Meine Haltung ist etwa die die Alexi Laiho auch hat,stütz mich eig immer mitm kleinen finger ab.
    Wie es Michael Angelo mit 3 Fingern macht raff ich bis heut net aber mach dich nicht verrückt.
    Solange du siehst dass alles (alle techniken) bisher klappen ist es doch in odnung..
     
  11. Stratodudler

    Stratodudler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    128
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 11.11.07   #11
    offen!
     
  12. Thundersnook

    Thundersnook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 11.11.07   #12
    Ich hab die Anschlaghand mal offen und mal geschlossen....

    Akkorde und Powerchords spiele ich lieber mit offener Hand damits flüssiger und lockerer ist , wenn es dann allerdings zum (im moment noch kläglichem :D) Solospiel kommt mach ich sie immer zusammen damit ich die einzelnen seiten besser treffen kann ... is kurioser Weise so^^

    aber der Knackpunkt wurde ja schon erwähnt: wenns sich bequem anfühlt und man damit spielen kann ist es Wurst ;) alles nach eigenen Vorlieben halt^^
     
  13. kniebeugeman

    kniebeugeman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    13.06.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.07   #13
    Danke euch!
     
  14. Gast90210

    Gast90210 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    3.243
    Erstellt: 12.11.07   #14
    Möchte an dieser Stelle nur noch mal betonen: auf keinen fall die hand verkrampfen, dann kannste halte wie du willst!
     
  15. =Thunderbird=

    =Thunderbird= Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    621
    Erstellt: 12.11.07   #15
    hmm bei mir is mal so mal so, acht ich eig nich so besonders drauf nur ist mir aufgefallen dass ich wenn mir was schwer vorkommt komischerweise immer die hand offen habe^^
    geht beides würd ich au sagen
     
  16. EG

    EG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    10.10.09
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 13.11.07   #16
Die Seite wird geladen...

mapping