Anschluss Behringer DX1000

F

Frazor

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.08.06
Mitglied seit
05.09.03
Beiträge
29
Kekse
0
Tach!

Meine Frage (es kommt noch ein grosses Bild vom Mixer, lädt etwas länger aber wichtig für die Frage):

http://www.behringer.com//DX1000/DX1000rearview_big.jpg
EDIT = .Jens: Ich hab das Bild mal als Link eingebunden, Begründung siehe unten...

Ich habe das Mischpult nem Kollegen ausgeliehen. Der schliesst den Mixer über die "TAPE OUT" Chinchanschlüsse (die Anschlüsse sind über den XLR Main Outputs, links) mit der Endstufe an. Kann da was mit dem Mixer passieren (durch falschen Anschluss)??? Die Endstufe vom Kollegen is ne normale Hifi-Stereoanlage mit Chincheingängen. Das geht dann ca. 7-8 Stunden so über den Anschluss.

Danke im Vorraus
MfG
Frazor
 
F

FMKE

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.10.12
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
154
Kekse
46
Ort
Hamburg
Bis auf, dass es - wie soll ich sagen - nicht besonders professionell ist, unsymmetrisch herauszugehen und auch der Gebrauch eines HiFi-Amps eher "ungewöhnlich", dürfte das Mischpult dabei keinen Schaden nehmen.

Wo willst Du das denn Anschließen?? Das einzige, was wohl den Mixer kaputt machen könnte wäre, wenn Du die Ausgänge der Endstufe irgendwo an ihm anschließt..
 
R

RalfS77

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.18
Mitglied seit
24.08.03
Beiträge
126
Kekse
0
Ort
Paderborn / NRW
Kannst die Cinch-Tape-Ausgänge ohne Probleme nehmen! Das einzige was sein könnte ist, dass sie nicht per Master regelbar sind. Aber dadurch kann dem Mixer nichts passieren und auch der Endstufe nicht. Es ist halt nur unpraktischer die Lautstärke zu regeln (über den Amp).

mfG
Ralf
 
F

Frazor

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.08.06
Mitglied seit
05.09.03
Beiträge
29
Kekse
0
Tach!

DANKE FÜR DIE ANTWORTEN.
BIN FROH DAS DA NICHTS PASSIEREN KANN.

Also, die Sache ist so, mir gehört das Mischpult. Und normalerweise schliesse ich den Mixer per XLR-Kabel an einen Peavey-Verstärker. Nur jetzt war das so, das ein Kollege von mir, mich gefragt hat, ob er sich das Mischpult mal ausleihen könnte. Nur er hat keinen PA-Verstärker sondern nur einen Hifi-Verstärker mit Chincheingängen.

Jetzt hab ich aber noch mal ne Frage (geht auch wieder um mein Mischpult): Kann man in den Mic-Eingängen (man sieht ja auf dem Bild des Mixers insgesamt 2x XLR-Mic-Eingänge + 2x Klinken-Insert-Eingänge + 2x Klinken-Line-In-Eingänge) nicht nur XLR-Mikrofone anschliessen sonder auch Klinken-Mikrofone???? Das hatte mich nämlich der Kollege auch gefragt, und ich hab gesagt, er solle es mal versuchen (also einen von den insgesamt 4 Klinken-Anschlüsse auszuprobieren).

Danke schon mal im Vorraus für eure Antworten
MfG
Frazor
P.S: Man kann ja mal Werbung für sich selbst machen :):
www.dj-d-online.de.vu (eigene Homepage)
 
R

RalfS77

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.18
Mitglied seit
24.08.03
Beiträge
126
Kekse
0
Ort
Paderborn / NRW
Die "2x Klinken-Line-In-Eingänge" kannst Du (oder er) genauso verwenden wie die XLR-Mikro-Eingänge. Die "Inserts" sind für Effekte, Kompressoren, o.ä.

mfG
Ralf

PS: Behringer macht normal gute Bedienungsanleitungen zu finden unter www.behringer.de ;) .
 
.Jens

.Jens

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
03.03.21
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
12.555
Kekse
34.571
Ort
Hamburg
Ähm... mit den Inserts hat Ralfs77 recht, aber den Klinken-Line-Ins fehlt eine ganz wichtige Eigenschaft: Dahinter sitzt kein Mikro-Vorverstärker. Da wird also nicht viel kommen.
Wenn das Mikro nur ein fest angelötetes Klinkenkabel hat, muss ein Adapter Klinke-XLR her und damit geht man in die XLR-Eingänge - anders wird das nichts... ;-)

Jens

BTW: Bitte ein aussagekräftiges Topic wählen! Und wenn's geht, solche riesigen Bilder lieber verlinken, statt sie in den Text einzubinden.
Ich ändere jetzt beides mal, beim nächsten Mal (Topic) bitte selbst dran denken...
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben