Anschluss-Problematik: Aktive + Passive Monitore + mehrere Quellen

von Marko@Rockvoice, 15.07.07.

  1. Marko@Rockvoice

    Marko@Rockvoice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.13
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Osnabrück/ Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 15.07.07   #1
    Hallo!
    Ich hoffe der Titel sorgt für genug Verwirrung...
    Genau das Problem habe ich derzeit.

    Bisher habe ich einen Sony ES Hi-End Hifi-Verstärker auf "Source Direct" an Tannoy Reveal (passiv) Monitoren.
    Der Verstärker bekommt Signale von RME Hammefall (Recording-karte), Soundblaster X-Fi (Game-Karte), CD-Player, und MD-Player. Wenn ich den MD-Player nicht angeschlossen habe, dann auch vom POD XT.

    Was ich will:
    ein zweites Paar Abhör-Monitore dazuschalten, denn meine Tannoys sind für allgemeine Anwendungen ganz gut, aber zum Mischen nicht zu vergleichen mir hochwertigeren Abhören.

    Das Problem: die meisten hochwertigeren Abhör-LS sind aktiv, was ja auch durchaus Sinn macht, wegen Abstimmung, Bi-Amping, etc.
    Ausschließlich über die "neuen" aktiven zu hören macht aus mehreren Gründen bei mir wenig Sinn:

    - Ich habe mehrer Quellen

    - Für den 0-8-15 Betrieb möchte ich gern entspannt Musik hören, bzw. (wenn es die Zeit zulässt) mal am PC spielen. Das wäre z.b. mit den Yamaha HS-80 nicht so einfach möglich, weil die für mein Empfinden eher "anstrengend" klingen. Damit sind sie zwar fürs Mischen total super, aber für den Musik-konsum, etc. nicht so optimal.

    - eine gut erreichbare und präzise bedienbare Lautstärke-Regelung ist mir sehr wichtig, die ohne zusätzliches Mischpult o.ä. dann nur über den PC bzw. Rückseitig an den LS vorhanden wäre.

    - ein regelbarer Kopfhörerausgang ist absolut notwendig. Zwar hat die RME HDSP 9632 einen seperaten, aber den kann ich nicht ohne weiteres seperat steuern.

    - Kostenfrage!!! aktive Monitore sind teurer als passive (logisch) und ich bräuchte dann ja zusätzlich zum Mehrpreis auch noch ein Steuergerät/ Monitormatrix.

    Ich hoffe das Problem ist jetzt deutlich geworden.

    Was wäre also ratsam?
    Monitore kaufen, die sowohl fürs Mix & Mastern sehr präzise sind + für andere Anwendungen trotzdem "angenehm" klingen.
    Eine komplette Neuumstellung?
    aktiv + passive per irgendwelcher Umschalter parallel laufen haben?

    *ratlos*

    LG
    marko
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 15.07.07   #2
    Hat der Verstärker einen Tape- oder PreAmp ausgang? Vielleicht könntest du da dann aktive Monitore anschließen.... Obwohl man dann wohl nur einen Lautstärkeregler für beide hätte. Müsste man dann noch Schalter dazwischen bauen. Nur mal so eine Anregung :)
     
  3. Marko@Rockvoice

    Marko@Rockvoice Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.13
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Osnabrück/ Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 15.07.07   #3
    Ja, der Verstärker hat einen Preout. Tape-out auch, aber das bringt mir ja nicht viel. Beim Tape-out habe ich die Vorstufe ja nicht dazwischengeschaltet, sondern das Signal geht direkt von der Quelle durch zum tape-out.
    Leider hab ich auch keine 2 Preouts für Speaker a und b.
    Somit müsste ich dann quasi ein Lautsprecherpaar (meine alten Tannoys) über Speaker B des Sony anschließen und über den Preout mittels chinch=>XLR die aktiven Monitore. Und dann immer beim Umschalten die aktiven aus/einschalten.

    Andere Idee: hochwertige, passive Monitore. Oder ein paar, dass beides gut kann. Z.B. Tannoy Precision 6 oder 8

    ?????
     
  4. marktheshark

    marktheshark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Seeheim near Frankfurt
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    783
    Erstellt: 18.08.07   #4
    Komfortable würde ich sowas mit der Mackie BigKnob oder noch besser mit dem Presonus Control Station machen.
    Es gibt glaube ich von Samson auch was günstiges, nennt sich C-Control

    https://www.thomann.de/de/samson_ccontrol.htm

    Check doch mal den Thread 2 weiter unten.

    Gruss Mark
     
  5. Marko@Rockvoice

    Marko@Rockvoice Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.13
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Osnabrück/ Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 18.08.07   #5
    jo, danke! Ich hab mittlerweile auch schon eine Lösung:
    Adam A7 und M-patch mk2 als MOnitor-Conroller. Funktioniert super!
     
Die Seite wird geladen...

mapping