Anschluss und Kabel (Compact 4, Stereoanlage)

von hdespect, 08.07.08.

  1. hdespect

    hdespect Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.10
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    392
    Erstellt: 08.07.08   #1
    Hallo,

    ich bräuchte mal eure Beratung bei der Verkablung meines Setups. Ich habe eine Esi Juli Karte und ein Compact 4 Mischer. Daran möchte ich meine Anlage schließen. Allerdings hat der Mischer zwei Klinkenausgänge für die Monitore und mein Verstärker Cinch Eingänge für externe Geräte. Wie löse ich das Problem professionell?
    (Zur Zeit behelfe ich mir, indem ich über den Kopfhörerausgang in die Stereoanlage gehe, habe da ein 3,5mm-Klinke-auf-Cinch Kabel.. ich weiß, sehr notdürftig)

    Außerdem bräuchte ich Beratung bzgl. der zu verwendenden Kabel. Zur Zeit nutze ich vier Cordial 1,5m Instrumenten Kabel (FairLine) und Karte und Mischer zu verbinden - reicht das o. gibts Bessere? Hat der zwischengeschaltete Mischer eigentl. einen Einfluss auf das Audiosignal o. gibt es keinen Unterschied gegenüber dem direkten Verbinden von Karte und Anlage?

    Freue mich auf eure Hilfe
     
  2. hdespect

    hdespect Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.10
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    392
    Erstellt: 08.07.08   #2
    Und ein weiteres Problem habe ich: Ich bekomme meinen Amp Modeller nicht eingeschleust, weder so, dass ich das Signal aus ihm aufnehmen kann, noch dass ichs auf den Boxen höre.
    Der Modeller steckt im Insert des zweiten Kanals, Gain und Level sind aufgedreht, aber nichts kommt (auch nicht bei allen möglichen Stellungen der rec und monitor Knöpfe)
     
  3. strogon14

    strogon14 HCA MIDI HCA

    Im Board seit:
    31.12.07
    Beiträge:
    3.974
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.042
    Kekse:
    10.211
    Erstellt: 08.07.08   #3
    Klinke/Cinch Adapter oder 2x sowas.

    Da das Signal zwischen Mixer und Karte normalen Line-Pegal hat, sollte hier ein normales, nicht zu billiges Cinch-Kabel m.E. vollkommen ausreichen. Wie immer: je kürzer, desto besser.

    Chris
     
  4. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.340
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 08.07.08   #4
    Hallo,

    den Kabelkult der manchmal getrieben wird bitte nicht allzu ernst nehmen. Line Kabel und LS Kabel klingen nicht so sehr unterschiedlich wie mancher "Fachbericht" vorgiebt.
    Die Qualität der Stecker und Kupplungen -und bei livebetreib- die Trittfestigkeit und mechanische Stabilität / Handhabung beim wickeln ist viel wichtiger.

    Hier mal was zum Schmökern: Kabelkult

    Gruß

    Fish
     
Die Seite wird geladen...

mapping