App für Lyrics und Backing Tracks

von Rockville, 16.01.20.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Rockville

    Rockville Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.12
    Zuletzt hier:
    16.01.20
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.20   #1
    Hallo alle zusammen,

    für meine Einsätze als Sänger benötige ich eine App für iOS, mit der ich meine Texte und das dazugehörige Instrumental in einem abspielen kann.
    Der Text muss als Lauftext möglich sein (Auto-Scroll) und diesem Text die Song-Datei zuweisen, damit ich auf "Play" drücke und das Instrumental ertönt.

    Ich spiele mit dem Gedanken "OnSong" oder "Songsheet Pro" mir anzuschaffen. Bei "OnSong" gefällt mir allerdings nicht, dass das (nach den 32€) auch noch monatlich kostet...

    Kann mir jemand was empfehlen?

    Liebe Grüße
     
  2. draikin

    draikin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.12
    Beiträge:
    810
    Ort:
    Lüdenscheid
    Zustimmungen:
    432
    Kekse:
    4.407
    Erstellt: 16.01.20   #2
  3. Harle

    Harle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.06
    Zuletzt hier:
    18.02.20
    Beiträge:
    665
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    301
    Kekse:
    6.398
    Erstellt: 16.01.20   #3
  4. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    18.02.20
    Beiträge:
    11.507
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.796
    Kekse:
    53.123
    Erstellt: 20.01.20   #4
    Ich hatte früher Setlistmaker. Das kann das auch, kostet einmalig - weniger als OnSong, wenn ich nicht falsch liege. Mittlerweile bin ich auf Bandhelper umgestiegen, gleicher Entwickler, gleiche Oberfläche, identische Bedienung. auch hier zahl ich eine jährliche Gebühr (wusste gar nicht, dass dies bei OnSong mittlerweile auch so ist, weil ich immer noch eine gekaufte Version von OnSong auf meinen iPads habe, die ich nur nicht nutze, die aber nachwievor funktioniert).
    Die 10EUR pro Jahr für Bandhelper (wir haben mittlerweile sogar eine 6-20er Version für 50EUR/Jahr) ist es allemale wert, weil ich mir über die Synchronisierung der Daten keine Gedanken machen muss, gerade wenn man die App mit mehreren Kollegen oder auf mehreren Devices nutzt, und ich außerdem auch alles bequem am PC vorbereiten kann, was dann automatisch auf's iPad synchronisiert wird.
    Außerdem bin ich der Meinung, dass diese paar Euro, die man einem Entwickler zukommen lässt, seine Arbeit wertschätzen und eine Weiterentwicklung sicherstellen. Nichts wäre fataler, als wenn eine App, die ich auf der Bühne als wichtigten Bestandteil einsetze, morgen nicht mehr funktioniert, weil der Entwickler entweder nicht zeitnah auf das iOS Update reagiert, oder sie womöglich gar nicht mehr supportet.
     
Die Seite wird geladen...