[Aprilscherz 2017] GEMA 4.0 - die Initiative

von hack_meck, 01.04.17.

  1. hack_meck

    hack_meck MB Lounge & Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    22.879
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    17.600
    Kekse:
    218.806
    Erstellt: 01.04.17   #1
    Guten Abend,

    IMG_0581.JPG


    Nachdem es zumindest zum Thema YouTube mittlerweile eine halbwegs brauchbare Einigung zwischen YouTube und GEMA gab, kommt hier der nächste Punkt über den man sich vielleicht intensiv streiten kann. Es bleibt wirklich abzuwarten, wie die politische Entscheidung zum Schluss ausfällt und wie sich dies vor allem im Europäischen Kontext darstellt. Wobei ... :gruebel: ... Hhhhmmm, die Teil-Europäische Initiative ICE (DE, GB, SE) hat ja auch die vielleicht demnächst nicht mehr europäischen Britten (PRS for Music) mit an Board, umdenken könnte also sowieso nötig werden ...

    Sehr kurzfristig ist es mir, auf dem Weg zum Nachtdienst, gelungen Hermann Fischer von der Verwertungsgesellschaft GEMA auf dem Weg zur Musikmesse Frankfurt vor das Mikrofon zu bekommen. Im Gepäck hat er das Thema GEMA 4.0 - welches sich um neue Wege zur besseren und gerechteren Entlohnung von Künstlern dreht. Möglich wird der Denkansatz durch die deutlich bessere Vernetzung von Systemen, sowie einer deutlichen "(Computer-)Aufrüstung" seitens der GEMA, was die Bereitstellung von Schnittstellen für die Abrechnungsmodelle auf der Einnahmen- und Ausgaben-Seite anbelangt.

    Kommen soll das Thema in 2018 und Hermann Fischer ist u.a. auf der Musikmesse um mit den Herstellern und Händlern letzte Gespräche zur Umsetzung zu führen. Auf der politischen Ebene sind die neuen Denkansätze bereits recht gut voran getrieben und dort ist die nötige Gesetzgebung in greifbarer Nähe.

    Mit der Maßnahme sind sie nicht alleine, denn die komplette Medienlandschaft ist ja im Wandel und auch an anderer Stelle wird über "Zulassung und Kontrolle" nachgedacht. So soll ein YouTube eine Rundfunklizenz erwerben, weil er ein Programm (also mit Zeitplan) im Netz veröffentlicht. MELDUNG



    Im
    Gespräch hatte ich zumindest den Eindruck recht gute Argumente zu hören - allerdings auch das Gefühl, es mit mehr offenen Baustellen zu tun zu haben, als bis Ende 2017 lösbar erscheinen. Nach dem Informationsdebakel rund um die CITES Beschlüsse 2016, wäre es aus meiner Sicht wichtig direkt funktionierende Abläufe zu präsentieren. Erneut überforderte Ämter und Verwaltungen (GEMA, Händler ...), wären ein GAU.

    Aber hört selbst ... vielleicht habt ihr ja auch Anmerkungen zum Thema.



    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  2. Gast 2414

    Gast 2414 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    489
    Kekse:
    16.723
    Erstellt: 01.04.17   #2
    2 % Abgabe auf Musikinstrumente... Mikrofon der Ansatzpunkt. :sick:

    Nachdem man nun also schon fürs Geldabheben bei der Hausbank Geld bezahlen muss, möglicherweise in nahferner Zukunft Negativzinsen auf Spareinlagen blechen wird, macht man auch vor dem Instrument nicht Halt.

    Das Verhältnis der Zahl der Instrumentenspieler zur Zahl der erwerbsfähigen (02/17: 43,93 Mio.) potentiellen Musikhörer soll nun also das neue große Ding sein? Welcher Praktikant hat sich das den überlegt? Mit der Begründung, dass damit irgendwann mal GEMA-pflichtiges Liedgut gespielt werden könnte? Sauber!

    Aber hey, die Lösung ist nah: Einfach Kinderinstrumente spielen...





    Wer da mal nicht an dem Ast sägt, auf dem er sitzt...




    "Wir werden nur die Instrumentendaten sammeln, gehen aber davon aus, dass ein Instrument auch eine Seriennummer haben muss."

    CITES Bestandsliste ahoi.


    Aber das wäre ja alles schlimm, wenns nicht tagesaktuelle Umstände geben würde, die evtl. zur Beruhigung des Blutdrucks führen würden.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Epiphone_SG

    Epiphone_SG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.07
    Zuletzt hier:
    20.10.17
    Beiträge:
    523
    Ort:
    nähe Mainz
    Zustimmungen:
    130
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 01.04.17   #3
    Da haben sich die Herren aber was schönes ausgedacht um ihr Image zu polieren...:rolleyes:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. hack_meck

    hack_meck Threadersteller MB Lounge & Co. Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    22.879
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    17.600
    Kekse:
    218.806
    Erstellt: 01.04.17   #4
    Na ja ... eine Partei poliert ja auch im wesentlichen ihr Image bei den Mitgliedern - und für die ist es positiv.

    Nach YouTube mussten sie sich was ausdenken ..

    Gruß
    Martin
     
  5. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    20.10.17
    Beiträge:
    8.224
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    4.403
    Kekse:
    66.832
    Erstellt: 01.04.17   #5
    Boah, ist das ein Abzockerladen. :( Ich hab so eine Wut auf die! Die kassieren, wo sie nur können, und am Ende versackt die ganze Kohle in irgendwelchen dunklen Kanälen bei den 3500 ordentlichen Mitgliedern. Die 61.000 angeschlossenen und außerordentlichen Mitglieder können froh sein, wenn sie ihren Mitgliedsbeitrag wieder rauskriegen.

    Jetzt geht es an uns alle, jetzt zocken sie bei jedem ab, der ein Instrument kauft. Und ich gehe jede Wette ein, daß die ganze Kohle wieder nur bei den Ordentlichen landet und die Außerordentlichen und Angeschlossenen mehr oder weniger leer ausgehen. Der Verteilungsschlüssel bleibt ja wahrscheinlich gleich wie bisher, und nach dem sehen die Außerordentlichen und Angeschlossenen einfach alt aus. Und diesen Verteilungsschlüssel veröffentlichen sie ja lieber nicht. :weird: => Sie zocken bei uns allen ab und die Ordentlichen stecken es sich wie immer zu 90% in die eigenen Taschen. :bad:

    Neulich habe ich gelesen, daß die Musikvereine sogar GEMA zahlen müssen, wenn sie nach altem Brauch auf ihrer Hauptversammlung ein Ständchen spielen. Warum? Hauptversammlung ist öffentlich. Geht's noch?

    Hier im Südwesten hat deshalb ein Dirigent einen GEMA-freien Marsch komponiert, der jetzt auf allen möglichen Generalversammlungen kostenlos gespielt werden kann. Titel: Kostet nix! :D

    Siehe hier:
    http://www.badische-zeitung.de/gren...h-komponiert-anti-gema-marsch--134456929.html

    Hoffentlich gibt es bald diese GEMA-Alternative: https://www.c3s.cc/ Aber die kommen ja auch irgendwie nicht in die Puschen.

    Viele Grüße,
    McCoy

    edit:
    Wer's glaubt ...
    Positiv ist es ja nur für die ordentlichen Mitglieder.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. Lisa2

    Lisa2 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.05.13
    Beiträge:
    5.681
    Ort:
    Vorgebirge/Rhnld.
    Zustimmungen:
    2.806
    Kekse:
    46.061
    Erstellt: 01.04.17   #6
    GEMA ist für mich ein in die eigenen Taschen wirtschaftender Wasserkopf.
    Ich glaube dem guten Mann nicht eine Silbe der geäußerten angeblichen positiven Absichten.
    GEMA-Abgabe auf Instrumente ist ja wohl das Letzte!

    Da die auf einem Instrument gespielte Musik nur dann veröffentlicht werden kann, wenn sie aufgenommen wird, bezahlt der Musiker doppelt und dreifach: Für das Instrument, das Aufnahmegerät, das Mikro ... Das ist die totale Abzocke!!!!!

    Und dass die kleinen Künstler davon etwas sehen, das nehme ich dem Herrn nicht ab. NIE und NIMMER!

    Es gibt jede Menge Musiker, die mit ihrem Instrument nie öffentlich auftreten, weil sie zur eigenen Freude musizieren. Warum bitteschön muss man dann GEMA bezahlen? Dafür, dass man die Musik selbst hört?

    Das was ich noch so denke behalte ich lieber für mich.

    :bad: :bad: :bad: :bad: :bad: :bad: :bad: :bad: :bad: :bad: :bad: :bad: :bad: :bad: :bad: ...........................................
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  7. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    20.10.17
    Beiträge:
    11.510
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.872
    Kekse:
    100.643
    Erstellt: 01.04.17   #7
    Gestern die Maut verabschiedet und Heute das ...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. TomWeise

    TomWeise Laney / HH Produktspezialist

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    20.10.17
    Beiträge:
    768
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    672
    Kekse:
    4.179
    Erstellt: 01.04.17   #8
    Bin gespannt auf die kommenden Diskussionen; danke schon mal für das Interview
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    16.064
    Zustimmungen:
    2.381
    Kekse:
    47.388
    Erstellt: 01.04.17   #9
    War ja klar, dass die sich über kurz oder lang weitere Melkkühe ausdenken. Ich finde aber auch, dass Computer besteuert werden sollten, damit kann man ja auch Songs Covern. Was ist mit klassischen Instrumenten? Die haben selten Seriennummern, oder? Damit wäre man fein raus.

    :mad: :bad:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    7.039
    Zustimmungen:
    1.161
    Kekse:
    16.722
    Erstellt: 01.04.17   #10
    Mir erschließt sich der Sachverhalt nicht ganz.
    Sagen wir ich spiele in einer Coverband, dann werde ich doppelt zur Kasse gebeten.
    Einmal beim Kauf der Instrumente, einmal beim eigentlichen covern.
    Was ich dann persönlich als bodenlose Frechheit empfinde, des Weiteren ist das ja ein Generalverdacht. Sie unterstellen jedem Musiker, dass dieser covern will, dabei bin ich mit Absicht nicht bei der GEMA gemeldet, den bedingt durch das berechnungssystem der GEMA, kassieren die großen immer mehr ab als die kleinen und das nicht in Summe sondern in Prozent. Sprich ein Dieter Bohlen bekommt prozentual mehr als z.b. Ein Thomas Blug, den bohlen ist größer bei der GEMA.
    Sehr fragil das ganze.
     
  11. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    10.791
    Zustimmungen:
    3.114
    Kekse:
    31.720
    Erstellt: 01.04.17   #11
    Leute, schaut mal aufs heutige Datum! ;)

    Da gibts sowas, nennt sich Aprilscherz.
     
  12. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    2.975
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Zustimmungen:
    4.224
    Kekse:
    40.614
    Erstellt: 01.04.17   #12
    Ja, stimmt, meine akustische und elektrische Geige haben beide keine Seriennummer. Aber schon gekaufte Instrumente sind ja außen vor.
    Wenn so eine Vorschrift kommt haben auch Streichinstrumente zukünftig ganz schnell eine Seriennummer. Daran hängt das sicherlich nicht!

    Für uns als Gemeinde, die nur aus Spendengeldern ihrer Mitglieder und Gäste finanziert wird, wäre so eine Regelung wirklich auch unerfreulich!
    Alle Musiker der Bands kaufen sich ihre Instrumente und Mikrofone selbst und bekommen keine Gage. Wir machen das gerne, wollen aber nicht unbedingt auch noch die GEMA damit finanzieren.

    Für die Aufführungsrechte im Gottesdienst zahlt die Gemeinde ja schon ihren Beitrag an Songselect. Das sollte auch weiterhin reichen.

    Gerade Hobbymusiker trifft so eine Regelung ziemlich heftig :weep:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. morigol

    morigol Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    06.11.11
    Zuletzt hier:
    19.10.17
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Kurpfalz (Mannheim-Heidelberg)
    Zustimmungen:
    681
    Kekse:
    11.964
    Erstellt: 01.04.17   #13
    Was bin ich froh dass ich ein paar eigene gemafreie Stücke habe, die ich spielen kann wie und wo ich will.

    Instrumentenneukauf: nicht mit mir. Ich stehe eh auf die alten hohner Kisten und die gibt es nun mal nur gebraucht.

    Wenn man sich das mal überlegt: Auf jede Blockflöte jedes Kazoo... moderne Wegelagerei.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    20.10.17
    Beiträge:
    11.510
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.872
    Kekse:
    100.643
    Erstellt: 01.04.17   #14
    Du hast ja auch für dein Gehalt Steuern bezahlt und musst dann noch mal Zinsertragssteuer oder MwSt zahlen ...

    Ich finde es auch eine Frechheit! Da kann man direkt auf Neugeborene GEMA nehmen, weil sie evtl. später Lieder nachsingen ...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Tygge

    Tygge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.17
    Zuletzt hier:
    20.10.17
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    655
    Erstellt: 01.04.17   #15
    Alle sind wütend - nachvollziehbar. Bleibt die Frage, welche Möglichkeiten es gibt, sich gegen diese Pläne zu wehren.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. Lisa2

    Lisa2 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.05.13
    Beiträge:
    5.681
    Ort:
    Vorgebirge/Rhnld.
    Zustimmungen:
    2.806
    Kekse:
    46.061
    Erstellt: 01.04.17   #16
    Keine Instrumente mehr kaufen. :evil:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    2.975
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Zustimmungen:
    4.224
    Kekse:
    40.614
    Erstellt: 01.04.17   #17
    -> Alle Instrumente selber bauen ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Trashy Trisha

    Trashy Trisha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.10
    Beiträge:
    1.880
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3.409
    Kekse:
    13.010
    Erstellt: 01.04.17   #18
    Oder auf Hannah Montana Gitarren spielen. Instrumente für Kinder bleiben ja außen vor. :tongue:

    Die wird dann bestimmt bald wieder gebaut und irgendwann stehen wir alle auf lila. :D :rofl:

    Violett.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. Frager

    Frager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.11
    Zuletzt hier:
    20.10.17
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Schweiz, Kt Zürich, Affoltern am Albis, Säuliamt
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    2.882
    Erstellt: 01.04.17   #19
    :juhuu:Hallo Leute

    Seid Ihr nicht auf einen April-Scherz hereingefallen?
     
  20. metaforce

    metaforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.14
    Zuletzt hier:
    20.10.17
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Kirchensittenbach
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    12
    Erstellt: 01.04.17   #20
    Boah die GEMA. isch bin so wütend das isch escht voll rot anlaufe escht.
    Isch werd jetz nur noch Musik mit Gedanken machen. Brutale megahart gecoverte ernst mosch und die Egerländer Songs mit gänz gemeinen Aufrufen die GEMA zu zerschlagen. Die gedanken sind frei.
     
Die Seite wird geladen...