Arbeitet hier jemand mit Tracktion (T7)?

von Wil_Riker, 17.10.19.

Sponsored by
QSC
  1. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    28.512
    Zustimmungen:
    5.007
    Kekse:
    127.451
    Erstellt: 17.10.19   #1
    Hallo zusammen,

    gibt es hier Tracktion-User? Ich bin auf die Software aufmerksam geworden, da eine ältere Version kostenlos veröffentlicht wurde:
    https://www.tracktion.com/products/t7-daw

    Wie schlägt sich die DAW im Vergleich zu anderen (kostenlosen) Mitbewerbern? Ich werde meine ersten Gehversuche mal mit einem MacBook Pro in Verbindung mit dem Allen&Heath Qu-16 für Mehrspur-Liverecordings machen...
     
  2. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    8.12.19
    Beiträge:
    2.306
    Zustimmungen:
    706
    Kekse:
    4.443
    Erstellt: 17.10.19   #2
    moin wil,
    ich hab' mit tracktion 2 (!) meine ersten gehversuche gemacht. die stückchen hier
    http://www.siehorst.de/pages/grossundklein.html oben rechts sind damit entstanden.
    die frage ist vielleicht nicht die, ob es sich gut schlägt im bereich der kostenfreien sondern die, möchtest du bei tracktion (waveform) bleiben, wenn du vielleicht doch beabsichtigst später auf 'richtigen' versionen aufzuspringen.
    sonst hast du das problem alle deine auf tracktion produzierten stücke dann nicht mehr in einer neuen 'großen' software - z.b. reaper - weiterbearbeiten zu können.
    das ist mir so ergangen nachdem tracktion zwischenzeitlich für etliche zeit völlig weg vom fenster war und ich dadurch zwangsweise zu reaper gekommen bin.
    dennoch habe ich tracktion / waveform nie völlig verlassen auch weil ich ganz gerne die über tracktion vertriebenen VSTi haben wollte und ich durch die alte lizens immer einen günstigen preis bekommen habe.
    überlege dir also, ob du bereit bist einen später möglichen systemwechsel in kauf zu nehmen.
    aber, völlig klar, du kannst mit tracktion sehr gut musik machen, und dafür
    reicht es immer.
    - reaper ist stabiler :-) .
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Wil_Riker

    Wil_Riker Threadersteller Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    28.512
    Zustimmungen:
    5.007
    Kekse:
    127.451
    Erstellt: 17.10.19   #3
    Erstmal Danke für die erste Antwort. Ich habe fast 10 Jahre lang mit Logic Express gearbeitet, aber keine Lust, mir zur Wahrung zukünftiger Kompatibilität (LE läuft ja nur bis macOS El Capitan) wahnsinnig viel Geld in die Hand zu nehmen, um mir Log Pro X zu kaufen, zumal ich nicht täglich damit arbeite. Die Testversion von Reaper ist parallel installiert (und preislich erschwinglich), und ich versuche gerade auszuloten, welche der beiden DAWs für die genannten Zwecke bleiben darf ;).
     
  4. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    8.12.19
    Beiträge:
    2.306
    Zustimmungen:
    706
    Kekse:
    4.443
    Erstellt: 17.10.19   #4
    ich hab ja nun beides. wenn es um instrumentale band musik geht, eindeutig, dann bleib bei reaper.
    das 'ein monitor GUI' von tracktion ist schon ein nadelöhr.
     
  5. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    8.12.19
    Beiträge:
    1.102
    Zustimmungen:
    481
    Kekse:
    3.904
  6. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    8.12.19
    Beiträge:
    2.306
    Zustimmungen:
    706
    Kekse:
    4.443
    Erstellt: 17.10.19   #6
Die Seite wird geladen...

mapping