Arpeggiator in GarageBand in einzelne Noten zerlegen

von wellnoidea, 31.05.18.

Sponsored by
QSC
  1. wellnoidea

    wellnoidea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.18
    Zuletzt hier:
    7.06.18
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.05.18   #1
    Salut,

    ich habe mit einem Arpeggiator einen recht interessanten Lauf zuammenstellen können und würde mir gerne näher ansehen was genau der Arp für Noten setzt und eventuell noch ein paar Änderungen einstreuen. Kann man bei GarageBand einen Arpeggiator-Lauf in die einzelnen Noten die der Arpeggiator spielt auftrennen? Ich weiß, dass es mit den Drummern geht, was immens praktisch ist.

    Grüße
     
  2. Vill-Harmonix

    Vill-Harmonix HCA Logic HCA HFU

    Im Board seit:
    18.04.09
    Zuletzt hier:
    24.03.19
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    Sankt Wendel
    Zustimmungen:
    636
    Kekse:
    11.610
    Erstellt: 01.06.18   #2
    Das kann ich mir nicht vorstellen.
    Selbst in Logic ist der Arpeggiator ein sogenanntes "Midi-Plugin", das nur beim Abspielen der Region berechnet wird. Das kann man innerhalb von Logic nicht umwandeln.
    Will man es in "echten Noten" verfügbar haben, muss man es ausspielen und wieder aufnehmen. In Logic kann man dafür das Plugin "External Instrument" verwenden. Das ist in Garageband nicht verfügbar.
    Für Garageband habe ich ein ähnliches Plugin noch nicht gesehen.

    Man muss halt bei Garageband mit gewissen Einschränkungen leben ...
     
  3. Zelo01

    Zelo01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.15
    Zuletzt hier:
    26.03.19
    Beiträge:
    1.408
    Zustimmungen:
    625
    Kekse:
    3.571
    Erstellt: 01.06.18   #3
    Eine Möglichkeit die bestimmt immer geht, jedoch etwas Knochenarbeit ist:

    Tempo stark reduzieren, damit man die einzelnen Noten raus hören kann..
     
  4. imacer

    imacer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.11
    Zuletzt hier:
    21.01.19
    Beiträge:
    253
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    591
    Erstellt: 29.06.18   #4
    Also zumindest in Logic soll es funktionieren. Probiert habe ich es so noch nicht, aber erscheint mir logisch, mit einem virtuellen Ein- und Ausgang das Arp-Midi-Signal wieder aufnehmen zu können.

    video:


    text:
    https://ask.audio/articles/capturing-the-arpeggiator-output-in-logic-pro-x
     
  5. Vill-Harmonix

    Vill-Harmonix HCA Logic HCA HFU

    Im Board seit:
    18.04.09
    Zuletzt hier:
    24.03.19
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    Sankt Wendel
    Zustimmungen:
    636
    Kekse:
    11.610
    Erstellt: 05.07.18   #5
    Das habe ich gemeint:
    1. External Instrument mit Midiplugin auf der Spur
    2. Midi-Output des external Instruments ist IAC-Driver
    3. Midi- oder Instrumentenspur in Logic scharfschalten - das IAC-Signal kommt wieder an und kann aufgenommen werden.

    Wegen dem Ausspielen auf den IAC-Driver ist es nicht Logic-intern.
     
  6. imacer

    imacer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.11
    Zuletzt hier:
    21.01.19
    Beiträge:
    253
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    591
    Erstellt: 08.07.18   #6
    Ah, ok, dann danke für die Berichtigung. Ich habe die "interne" Lösung etwas weiter gefasst, in dem Sinne, dass keine weitere Soft- und/oder Hardware verwendet werden muss...quasi mit Bordmitteln (=intern).
    Aber ist schon richtig, es ist nicht Logic-intern, wenn man über den IAC Driver geht.

    Grüße
    imacer
     
Die Seite wird geladen...

mapping