As I Grew Older

von taste89, 12.12.18.

Sponsored by
Casio
  1. taste89

    taste89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.08
    Zuletzt hier:
    19.09.19
    Beiträge:
    614
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    1.114
    Erstellt: 12.12.18   #1
    Hallo,

    mal was nicht nur für Klavier. Da alle Instrumente mit dem Keyboard eingespielt sind hoffe ich dass das passt in diesem Sub (?).
    https://soundcloud.com/kaffeetaste/as-i-grew-older

    Freue mich wie immer riesig über Kritik und Anregungen zum Song, Gesang, Mix, Instrumenten oder was auch immer. Das Klavier hat aufnahmetechnisch bedingt noch ein paar Timing issues, da werde ich wohl noch mal ran müssen.

    Der Text ist von Langston Hughes,
    https://www.poemhunter.com/best-poems/langston-hughes/as-i-grew-older/

    Vielen Dank fürs Reinhören.

    Grüße,
    taste89
     
  2. cosmok

    cosmok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.12
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    1.093
    Ort:
    im Äther
    Zustimmungen:
    306
    Kekse:
    945
    Erstellt: 15.12.18   #2
    Klasse Komposition. Klappt auf den Monitoren und an meinem normalen PC.
    - Der Sänger konnte etwas Parallel-Kompression vertragen und könnte dann trockener werden (z.b. mehr pre-delay auf den Raum). Dann "popt" er etwas mehr aus dem Mix raus. Ein Optokompressor wäre gut.
    - Die Streicher ein bisschen mehr ins über Stereo verschieben mit etwas Happy Smile EQ Dann konkurrieren sie nicht so sehr mit dem Piano.
    - Piano ist immer schwierig zu mischen :) Aber auch da würde ich noch einen Fairchild parallel draufsetzen. Wenn man ganz viel Zeit hat kann man einen dynamischen EQ draufsetzen. Der muss dann aber *unhörbar* sein.
     
  3. taste89

    taste89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.08
    Zuletzt hier:
    19.09.19
    Beiträge:
    614
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    1.114
    Erstellt: 15.12.18   #3
    Hi,

    freut mich dass es gefällt und vielen Dank, genau so ein paar einfache Tipps wollte ich hören :).

    Ich muss mich wohl jetzt doch mal hinsetzen und wenigstens ein paar Grundlagen zu Kompressoren, EQs und Effekten raufschaffen. Gar nicht so leicht, da eine vernünftige Mitte zu finden, nicht zu viel Zeit in die Technik zu stecken, aber auch nicht zu planlos per trial und error an Knöppen rumzudrehen :).
    Die Streicher etwas mehr nach außen zu schieben ist auf jeden Fall eine gute Idee, sie kleistern doch an manchen Stellen das Klavier zu.


    Gruß,
    taste89
     
  4. cosmok

    cosmok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.12
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    1.093
    Ort:
    im Äther
    Zustimmungen:
    306
    Kekse:
    945
    Erstellt: 16.12.18   #4
    Parallelkompression ist relativ einfach. Die Spur kopieren und Hart komprimieren. Dann nach Wunsch mit reinmischen. Das müsste die Sprachverständlichkeit des Sängers heben ohne ihm den Charakter zu nehmen. Youtube ist voller tutorials :)

     
  5. taste89

    taste89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.08
    Zuletzt hier:
    19.09.19
    Beiträge:
    614
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    1.114
    Erstellt: 17.12.18   #5
    Ok,

    danke. Ja, Parallelkompression- oder Bearbeitung hab ich verstanden denke ich und auch verwendet, wobei ich mit logic eher Sends verwende als Kopien.
    Was mir halt total fehlt ist eine Verbindung von Klangvorstellung und Plugins bzw. Pluginparametern, wie wirkt sich eine Änderung von Attack oder Kompressionsrate auf den Klang aus, welchen Kompressor oder EQ nimmt man für was,
    oder besser umgekehrt gefragt, mit welchen Plugins kann ich das umsetzen, was ich mir evtl. vorstelle. Naja, Erfahrung spielt sicher eine große Rolle, ich mach so was eher selten, und es gibt ja einen Grund dafür, dass es auch Profis gibt, die sich mit so was beschäftigen :).

    Gruß,
    taste89
     
  6. Omson

    Omson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    10.08.19
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.05.19   #6
    Ist das deine Stimme? Wow.. krass! Du könntest problemlos damit dein Geld verdienen. Viel Glück!
     
  7. taste89

    taste89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.08
    Zuletzt hier:
    19.09.19
    Beiträge:
    614
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    1.114
    Erstellt: 04.05.19   #7
    Hallo Omson,

    vielen Dank für den Kommentar. Nein, das ist leider nicht meine Stimme, von mir ist die Musik. Ein Projekt mit einem Kumpel, mit dem ich schon seit knapp 30 Jahren sehr niederfrequentig (5,6 mal pro Jahr) kleinere Sachen aufnehme. Ich bin Tastendrücker mit Ambitionen, auf meine alten Tage die Bassgitarre zu erlernen :).
    Noch mal danke für das Kompliment, werde ich ausrichten.

    Gruß,
    taste89
     
Die Seite wird geladen...

mapping