Ashdown MAG-300H vs Peavey Bass Stack Special Deal

von conhead, 16.10.07.

  1. conhead

    conhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    15.10.13
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    319
    Erstellt: 16.10.07   #1
    Es geht um den Vergleich folgender Deals:

    Peavey Bass Stack Special Deal: http://www.musik-service.de/peavey-bass-stack-special-deal-prx395761367de.aspx

    Ashdown:
    http://www.musik-service.de/ashdown-mag-300-halfstack-prx395757340de.aspx


    Eigentlich hatte ich mich schon für das Ashdown Set entschieden (weil ich das Peavy Angebot nicht kannte).

    Ich kenne leider den Klang der Peavy nicht. Mein SPiel geht Richtung Punk, Rock, sowas halt. Metal halte ich prinzipiel für ausgeschlossen :screwy::evil:

    Mit welchem Set bin ich besser bedient?

    Eine Aufstockung zum Fullstack ist nicht ausgeschlossen.
     
  2. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 16.10.07   #2
    Peavey -> Keine Frage !

    Der einzige Wermutstropfen ist -> Du brachst ein Rack für den Amp :o
     
  3. conhead

    conhead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    15.10.13
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    319
    Erstellt: 16.10.07   #3
    Hast du auch eine Begründung?

    Wie ist denn der Klang der Peavys?

    Ich hab die Ashdown leider am So schon bestellt und bezahlt aber sie ist noch nicht ausgeliefert. Dürfte wohl Kulanzmäßig zu ändern sein ...
     
  4. hennea

    hennea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 16.10.07   #4
    43,3 Kilo *hust*

    Ich würde aber auch Peavey nehmen. Klingt meiner Meinung nach druckvoller und satter.
     
  5. conhead

    conhead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    15.10.13
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    319
    Erstellt: 16.10.07   #5
    Die Ashdown ist sogar 44kg schwer ;)

    ______________

    Ich kann mich nicht entscheiden ...
     
  6. hennea

    hennea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 16.10.07   #6
  7. conhead

    conhead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    15.10.13
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    319
    Erstellt: 16.10.07   #7
    schau mal

    [​IMG]


    edit: https://www.thomann.de/de/ashdown_mag410t.htm

    Ok habe hier auch das Gewicht von 27,5Kg gefunden.



    Und ich habe MS eine Mail geschickt und um eine Bestelländerung gebeten. Was macht es eigentlich für einen Unterschied zwischen der 8Ohm und der 4Ohm Variante der Box und welche sollte ich nehmen?

    Gruß

    P.S.: Danke für die Hilfe!
     
  8. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
  9. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.687
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 16.10.07   #9
    Hallo Conhead,

    Dann musst Du unbedingt nachfragen, ob das die 4 oder 8 Ohm Peavey Box ist! Kann sein, dass es die 4 Ohm Box ist (wir von Peavey oft verkauft) - und dann ist das Fullstack ausgeschlossen.

    Für Punk und Rock wäre die Peavey Box schon eine gute Wahl!

    Ich persönlich mag das Mixen verschiedener Hersteller nicht (außer es sind No-Name Boxen oder Boxen "kleiner Hersteller"). Daher Daher kämen für mich auch Hartke plus Ampeg oder ähnliches nicht in Frage. Daher würde ich das reine Ashdown Set nehmen. Aber das ist sehr persönliche Gefühlsduselei und hat überhaupt nichts mit logischen Argumenten zu tun.

    Gruß
    Andreas
     
  10. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 17.10.07   #10
    Peavey wird ja oft als Poor-Man's Ampeg bezeichnet und das trifft es recht gut. Geht in Richtung Ampeg, hat aber mehr Bass und etwas weniger Mitten.
     
  11. conhead

    conhead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    15.10.13
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    319
    Erstellt: 17.10.07   #11
    Geht mir eigentlich auch so...
     
  12. michor

    michor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Westerstede
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    469
    Erstellt: 17.10.07   #12
    Das verletzt eigentlich jeden Ampeg-Spieler! :-)

    Aber zur Sache: Ich spiele die Ashdown Box und finde sie für mehr Musikrichtungen geeignet, als die Peavey. Soll heissen: einen warmen Sound, wenn man benötigt, bekommst du aus der Ashdown wesentlich schöner als aus der Peavey.

    Aufgrund deiner Musikrichtung kann Peavey aber tatsächlich die bessere Wahl sein, weil der Sound härter und aggressiver kommt. :great:

    Das Top ist in jedem Fall spitze für den Preis! Aber bitte beachten: KEIN Rock-Top. Rotzigen Sound holst du da nicht ´raus... :rolleyes:

    Aber richtigen Rock-Sound gibt es auch erst ein paar Preisklassen drüber, meiner Meinung nach! ;)
     
  13. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 17.10.07   #13
    ...mit ausgeprägten Minderwertigkeitskomplexen ;)

    Soviel Selbstbewusstsein muss man als gut verdienender und teuer zahlender Ampeg-Jünger doch haben, dass man locker über dieser - übrigends nicht nur hier im Forum gerne benutzten - Beschreibung stehen kann!
     
  14. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 17.10.07   #14
    Richtig. Zumal da - wie ich finde - durchaus was dran ist.
     
  15. michor

    michor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Westerstede
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    469
    Erstellt: 17.10.07   #15
    Klar, deshalb doch der "Darüber kann ich ja nur lachen"-Smiley... :D
     
  16. conhead

    conhead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    15.10.13
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    319
    Erstellt: 17.10.07   #16
    Danke für deinen Post. Hilft mir sehr weiter.

    Dann wird es wohl die Peavy werden. Habe vorhin mit Musik-Service telefoniert, leider ist die Lieferzeit nicht wirklich abschätzbar, nur so irgendwas um und über 4 Wochen ...

    Bin jetzt am überlegen ob ich storniere oder warte... :(:(
     
  17. MR-Long

    MR-Long Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.06
    Zuletzt hier:
    18.01.12
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    201
    Erstellt: 17.10.07   #17
    Stornieren lohnt nur wenn du das Zeug woanders sofort bekommst, sonst zieht sich das eher noch länger hin.
    Eine ehrliche realistische Angabe der Lieferzeit ist mir lieber als Versprechungen die sich vielleicht nicht einhalten lassen.
     
  18. conhead

    conhead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    15.10.13
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    319
    Erstellt: 18.10.07   #18
    Klar lohnt der Storno nur, wenn es woanders sofort ist. Ich will ja auch primär bei MS kaufen. Konnte z.B. ohne Probleme einfach anrufen und mich 15 Minuten über diese und jene Boxen informieren lassen. Wenn man schonmal Service bekommt, sollte man das auch irgendwie würdigen ;)


    edit: Ich werde mich heute Mittag mal auf den Weg in einen Musikladen machen. Hab da eben angerufen, die haben leider nur die Ashdown Mag 210 stehen ... Aber der Klang der 410er wird sich ja nur durch mehr Sätte/Volumen/Dichte im Sound auszeichnen oder?
     
Die Seite wird geladen...

mapping