• Wegen einer technischen Anpassung wird das Forum am Montag um ca. 9 Uhr für einige Minuten nicht verfügbar sein. Danke für euer Verständnis!

Asthma als Kleinkind ein Problem?

  • Ersteller Eliwood
  • Erstellt am
E
Eliwood
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.08.13
Registriert
22.04.07
Beiträge
148
Kekse
0
Hallo zusammen

Nach jahrelangem Scheitern an Fry-Screams möchte ich mich nun den False Chords widmen, um mich dann wieder mit Fry zu befassen, wenn ich wenigstens eine Technik richtig beherrsche. Da ich sozusagen "blind" mit Fry angefangen habe (ohne Tutorials - wobei ich im Laufe der Zeit natürlich auch damit gearbeitet habe) werde ich es diesmal Step-by-step mit Tutorials versuchen. Bevor ich damit anfange möchte ich jedoch etwas klären:

Als ich im April gezwungenermassen meine Lungen testen lassen musste (nur Kontrolle, habe eigentlich keine Beschwerden), kam raus, dass mein Asthma, welches ich als Kleinkind hatte, Spuren hinterlies: Meine (Ein- und Aus-)Atmung ist extrem schwach.
Könnt ihr mir sagen, ob ich deswegen vielleicht gar nie richtig screamen werden können werde? Oder sollte dies eigentlich kein Problem darstellen?

LG
Eliwood :)
 
Zottelviech
Zottelviech
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.20
Registriert
18.02.07
Beiträge
735
Kekse
5.967
Ort
Kiel
Es würde mich wundern, wenn dir hier jemand wirklich weiterhelfen könnte. Ich selbst habe zwar auch Asthma, singe aber trotzdem und habe gleichzeitig keine Ahnung, wie es wohl wäre, wenn ich kein Asthma hätte. Unter "extrem schwacher Atmung" kann ich mir jetzt auch nicht wirklich etwas vorstellen. Klar - wenn sie so schwach ist, dass du keinen Ton herausbringst, dann wird es wohl oder übel nichts. Aber ist sie das denn? Ich an deiner Stelle würde mir eher einen Gesangscoach suchen, der dir genau sagen kann, was du falsch machst. Möglicherweise klärt das dann auch die Frage, ob dein Asthma überhaupt etwas damit zu tun hat.
 
E
Eliwood
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.08.13
Registriert
22.04.07
Beiträge
148
Kekse
0
Klar, sprechen und auch singen kann ich ohne Probleme ;) Weiss halt nur nicht, ob es da beim Screaming ein bisschen anders ausschaut.
Nen Vocalcoach habe ich bereits, allerdings mehr für den cleanen Gesang - er meint, mein Screaming soll ich, wenn es mir nicht passt ruhig mit FX verzerren, aber ich möchte es natürlich auch ohne Effekte hinbekommen, machen andere Screamer ja auch.
Aber ich werde ihn mal fragen, ob er etwas über Asthma weiss.
 
DeadHonor
DeadHonor
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
29.03.21
Registriert
04.10.08
Beiträge
3.368
Kekse
22.068
Ort
Bad Oldesloe
Ich denke mal es sollte kein Problem sein wenn du normal singen kannst.
Ich habe auch durch ewige Allergien Probleme mit dem Luftapparat und trotzdem geht es ziemlich gut.
Man verbraucht, wenn man es richtig macht, ja auch nicht mehr Luft als wenn man normal singt und deswegen sollte es da nicht so den Unterschied machen.
Wenn man durch Allergien dauernd n geschwollenen Hals hat, also dauernd Hustenreiz und das Gefühl was im Hals zu haben, dann isses wohl eher problematisch.
Mit FX ist eh doof ;)
Üben, üben, üben kann ich dazu nur sagen.
So schwer ist das alles auch garnicht und du findest hier und auf Youtube einige Tutorials dir weiterhelfen sollten.
 
E
Eliwood
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.08.13
Registriert
22.04.07
Beiträge
148
Kekse
0
OK, vielen Dank. Da bin ich beruhigt :)
FX finde ich auch doof, deswegen geb ich das Screamen auch nicht auf.

Mein Problem ist nur, dass ich zu wenig Kraft in die Screams bringe (Grundton beherrsche ich und kann davon aus auch auf die halbwegs richtigen Screams switchen). Da dachte ich, vielleicht hat dies etwas mit der Lunge zu tun ;)
Naja, habe mich allerdings doch noch dazu entschieden, weiter an den Fry Screams zu arbeiten, anstatt bei den FC bei 0 anzufangen ;)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben