Atemprobleme bei screamen

von Rmnhlr, 21.03.17.

  1. Rmnhlr

    Rmnhlr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.17
    Zuletzt hier:
    22.03.17
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.03.17   #1
    Hi ich screame mittlerweile seit 2 Jahren hatte zwischendurch aber immer mal wieder längere pausen dabei. Die screams an sich klingen gut und kraftvoll, Schmerzen habe ich in der Regel keine. Auch heiser werde ich so gut wie nie (außer ich übertreibe es mit der Lautstärke)

    Nun zu meinem Problem: Sobald ich versuche ein Lied zu Covern, geht mir spätestens nach einer Strophe bzw dem Refrain die puste aus. Vor allem wenn ich viele Wörter schneller hintereinander shouten muss, bekomme ich Probleme. Bei tiefen tönen tue ich mir leichter, aber auch da ist nach kurzer Zeit Schluss. Ich bin recht sportlich und rauche auch nicht. Dass das mit der Zeit kommt glaube ich auch nicht mehr, da ich es ja schon seit geraumer Zeit mache. Woran kann das liegen bzw wie kann ich das verbessern?
    Lg
     
  2. Lompekreimer

    Lompekreimer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    122
    Kekse:
    2.367
    Erstellt: 22.03.17   #2
    Klingt nach falscher/fehlender Atemstütze

    Ich kann dir allerdings nicht genau erklären worauf du achten oder wie du üben sollst, bei mir hat sich die Stütze im Laufe der Zeit selbst "eingependelt" (habe nicht bewusst darauf geachtet)
    Vielleicht haben andere Gutturalisten konkretere Tipps. Oder hier im Gesangstechnik Subforum reinschauen und suchen. Die Atemstütze ist fundamental für ALLE Stile.
     
  3. Rmnhlr

    Rmnhlr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.17
    Zuletzt hier:
    22.03.17
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.03.17   #3
    Aber erklärt das auch, dass ich davor eigentlich mitkomme und dann nach einer Strophe so sehr außer Atem bin? Oder liegt das daran, dass ich davor einfach so sehr an der Grenze bin, dass ich das deshalb nicht länger durchhalte?
     
  4. Lompekreimer

    Lompekreimer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    122
    Kekse:
    2.367
    Erstellt: 22.03.17   #4
    Klingt so als ob du Luft schneller verbrauchst als dass du den Tank wieder auffüllst.
    Bin defintiv kein Experte auf dem Gebiet der Atemtechniken, daher kann ich dir nur ungefähr beschreiben wie es sich bei mir anfühlt: Ich fülle den Luftvorrat und spanne Bauchmuskulatur/Zwerchfell an, welche dann von "unten" drücken. In passenden Pausen zwischen Wörtern/Sätzen wird der Luftvorrat wieder (teilweise) aufgefüllt.
    Die Atmung kommt aus dem Bauch, nicht aus der Brust. Zu Beginn hatte ich auch das Problem dass mir die Puste ausgegangen ist und mir schwindelig wurde. Das hab ich aber irgendwann von selbst in den Griff bekommen, habe jedoch nicht bewusst darauf hingearbeitet.
    (Damals gab es noch keine Internet Tutorials/Youtube Videos und Gesangslehrer hab ich nicht mit gutturalem Gesang in Verbindung gebracht hab)

    Am besten bei den Experten im "cleanen" Gesangsforum nach der Basis der Atemstütze suchen.
     
  5. Metal Voice

    Metal Voice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.14
    Zuletzt hier:
    17.12.17
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    123
    Erstellt: 23.03.17   #5
    Entweder hast du nicht genügend Atemstütze oder dein Hals schliesst nicht genügend sauber. Beides solltest du im Gesangsteil des Forums finden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping