Atomic Amplifire: Erfahrungen? auf Augenhöhe mit Fractal Audio & Co?

von sigitar, 24.04.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. sigitar

    sigitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.09
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    1.897
    Ort:
    Waldviertel, AT
    Zustimmungen:
    566
    Kekse:
    7.977
    Erstellt: 24.04.16   #1
    Hallo!
    Gibts es hier schon Erfahrungswerte den Amplifire von Atomic betreffend? In der SuFu find ich nix...
    Vor allem die FX-Sektion würde mich sehr interessieren, das Amp-Modeling soll ja sehr amtlich sein, aber kann es tatsächlich mit Axe FXII mithalten?
    bin schon gespannt auf eure Antworten
     
  2. matze44

    matze44 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    703
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    1.310
    Erstellt: 25.04.16   #2
    Hi Sigi,

    ob das Amplifire auf Augenhöhe mit AxeFXII ist, kann ich nicht beurteilen. Ich hatte nur das Amplifire, welches bei mir mein altes Setup ersetzen sollte. Sounds und Effekte und deren Einstellbarkeit (auch über PC Editor) sind gut, ich mochte außerdem die Verwendbarkeit anderer IR´s. Für den Preis eine super Kiste, allerdings fand ich die Zerrstruktur der einzelnen Ampmodelle recht ähnlich. Es klang also weniger nach dem jeweiligen Amp als nach Amplifire.
    Letzten Endes ist es bei mir ein Einstein Combo geworden und ich bin glücklich damit.

    Für mal eben schnell ins Gigbag packen und spielen ist es prima geeignet, für die Verwendung in aufwendiger abgestimmten Produktionen dürften sich in deinem bisherigen Equipment geeignetere Geräte finden :-)

    viele Grüße,
    Matze
     
  3. sigitar

    sigitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.09
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    1.897
    Ort:
    Waldviertel, AT
    Zustimmungen:
    566
    Kekse:
    7.977
    Erstellt: 25.04.16   #3
    Danke für deine Infos, Matze.
    In erster Linie würde ich den Amplifire zum Recorden verwenden und bin am Abwägen, ob er nicht meine Two Notes Preamps ersetzen kann/soll.
     
  4. tuckster

    tuckster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.08
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    3.486
    Ort:
    Weißwursthauptstadt
    Zustimmungen:
    1.114
    Kekse:
    11.589
    Erstellt: 25.04.16   #4
    Ich habe keinen Vergleich zum Axe-FX, bin aber der Meinung, dass es für sich alleine vorzüglich klingt.
    Wie matze44 finde ich auch, dass die Zerrstrucktur recht ähnlich ist, allerdings muss man sagen, dass man schon einen Unterschied zwischen den verschiedenen "Herstellern" gibt.
    Fünf Marshalls klingen halt nicht nach 5 komplett unterschiedlichen Amps. Ich bin bei lediglich zwei Verstärkern hängen geblieben, die mir sehr gut gefallen.
    Auch wenn das Kistchen nicht so ein detailiertes Getweake wie ein Axe-FX zulässt, hat man dennoch ziemlich viel zu verbiegen.
    Beim Reverb gibts mir da fast auch schon zu viel zum Drehen :D
    Die Effektsektion hat alles, was man als Standard bezeichnen kann. Durch ein zukünftiges FW-Update soll sich bei den Delays noch was tun.
    Was mich nur irgendwie wurmt, ist die Tasache, dass das Fuzz einfach schrecklich klingt. Das als einzigen Minuspunkt, wobei ich den Funktionsumfang des Kistchen wahrscheinlich nur zu 10% ausschöpfe. Das Display führe ich nicht als Minus an, das ist zwar wesentlich kleiner als beim Axe-FX aber ausreichend.
    Wenn du bei TGP fragst, wirst du 1000 Meinungen zum Vergleich zwischen Axe-FX und Amplifire finden :D

    Aktuell gibt es eine Warteliste, egal ob bei Andertons oder direkt. Ich würde wegen des Wechselkurses Andertons bevorzugen. Dort hast du ein 14 Tage Rückgaberecht (Rückversand zahlst du). Ausserdem sind alle Produkte bei Andertons awesome "Despite all our products being awesome, we understand that many people are particular in which awesome products that they want!".
    Bei Atomic Amps direkt gibt es 15 Tage aber nur eine leere Seite bei den Rückgabebedingungen http://eushop.atomicamps.com/returns.asp

    PS: ja der Preis, dafür bekommt man aktuell keine vergleichbare Wundertüte.
     
  5. sigitar

    sigitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.09
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    1.897
    Ort:
    Waldviertel, AT
    Zustimmungen:
    566
    Kekse:
    7.977
    Erstellt: 25.04.16   #5
    Danke, tuckster!
    Ich glaub mit der wenig abwechslungsreichen gain-Struktur könnt ich recht gut leben.
    Ich brauch sowieso nur 2-3 Amp, thats it. Das lässt mich wenigstens nicht in unendlichen Tweak-Sessions verlieren.
    Ich glaub ich werde es mal bei Andertons vorbestellen und testen.
    Hat das Teil eigentlich Bänke?
     
  6. matze44

    matze44 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    703
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    1.310
    Erstellt: 25.04.16   #6
    Ja, das Amplifire hat Bänke und diese lassen sich auch prima per PC-Editor verwalten, umbenennen, speichern und kopieren
     
  7. tuckster

    tuckster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.08
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    3.486
    Ort:
    Weißwursthauptstadt
    Zustimmungen:
    1.114
    Kekse:
    11.589
    Erstellt: 25.04.16   #7
    Bänke? :D

    Also pro Schalter sind max. zwei unterschiedliche Presets belegbar (A/B oder Bypass, A oder B/Bypass). Preset Up/Down und weitere Preset-Dinge nur per externem Midi-Brettchen oder per Hand am allmächtigen Drehschalter.
    Also links oben, für Presets und zur Menükontrolle.

    http://atomicamps.com/wp-content/uploads/2015/02/Atomic-AmpliFire-Manual-V1.0.pdf
    Ab Seite 36

    Edit: meinen Post hatte ich lange offen ohne abzuschicken daher die Frage hinterher, in welchem Kontext meinst du Bänke? Generell, dann ja wie von Matze beschrieben, aber halt ein wenig eingeschränkt mit den Schaltern.
     
  8. sigitar

    sigitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.09
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    1.897
    Ort:
    Waldviertel, AT
    Zustimmungen:
    566
    Kekse:
    7.977
    Erstellt: 25.04.16   #8
    Mehrere Bänke mit je 2x2 presets auf 2 Switches belegt und der dritte dann zum Bank weiterschalten?
    Ginge das? Oder wie würde ich Bänke weiterschalten? (Gedrückt - Halten?)
     
  9. tuckster

    tuckster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.08
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    3.486
    Ort:
    Weißwursthauptstadt
    Zustimmungen:
    1.114
    Kekse:
    11.589
    Erstellt: 25.04.16   #9
    Ich ziehe jetzt mal mein Halbwissen zurück. Entweder ich bin blöd und komme mit dem Editor nicht zurecht oder im Handbuch fehlt etwas.
    Angeblich geht UP/Down per Fußschalter, ich war davon ausgegangen, dass es per Schalter nur max 6 Presets sind, auf die man Zugriff hat.
    Werde mich heute Abend mal ransetzen. Kommt davon, wenn man so selten übt und seine Hardware nicht kennt :D
     
  10. sigitar

    sigitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.09
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    1.897
    Ort:
    Waldviertel, AT
    Zustimmungen:
    566
    Kekse:
    7.977
    Erstellt: 25.04.16   #10
    Das wäre fein!
    Aus dem manual werde ich nämlich diesbezüglich nicht schlau...
     
  11. matze44

    matze44 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    703
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    1.310
    Erstellt: 25.04.16   #11
    soweit ich (mal wusste) weis, können die Schalter mit unterschiedlichen Funktionen belegt werden und auch zum hoch- und runterschalten der Bänke verwandt werden. Der Trick war aber ungleich zum Strymon Timeline, glaube ich...:gruebel:
     
  12. tuckster

    tuckster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.08
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    3.486
    Ort:
    Weißwursthauptstadt
    Zustimmungen:
    1.114
    Kekse:
    11.589
    Erstellt: 25.04.16   #12
    Ok, das Handbuch ist V1, dort stehen auch keine Friedman Amps mit drin. Das müsste mal angepasst werden.
    Diese Funktionen sind kann man auf die Schalter legen, wobei das Inkrement und das Dekrement ein sofortiges Umschalten des Presets beinhalten.
    amplifire_fs.png
    Also kein Durchschalten und dann mit einem anderen Taster aktivieren. Macht bei drei Schaltern aber irgendwie Sinn. Da hat man dann wenigstens einen um ein Delay hinzu- oder abzuschalten.

    Also bei mehr Schaltereien eine extra Fußleiste hinzunehmen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping