Audio-Interfaces kombinierbar?

von vaBENE, 24.03.08.

  1. vaBENE

    vaBENE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.07
    Zuletzt hier:
    15.07.13
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.08   #1
    Hallo zusammen.
    Ich bin zufriedener Besitzer eines lin6 Toneports UX2, mein Kumpel überlegt sich evtl auch einen anzuschaffen. Ich wollte mal fragen ob USB-Interfaces an einem PC eigentlich kombinierbar sind. Also ob dann 4-Spur-Aufnahmen möglich wären.
    Da ich mehrere Spuren gleichzeitig eh selten brauche wäre das eine geschickte Sache.
    Aber lizenzrechtlich 2 Geräte an einem PC und außerdem läuft das ja über die Sotware Gearbox... Gearbox lässt sich wohl schwer 2mal öffnen.
    Könnte es denn mit unterschiedlichen Marken funktionieren?
    Auf jeden Fall Danke für eure Antworten.
     
  2. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 24.03.08   #2
    Nein, das funktioniert nur bei Kaskadierbaren Geräten. Mit dem UX2 geht es meines wissens nach nicht.
     
  3. beatsteak

    beatsteak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    3.08.15
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    186
    Erstellt: 28.03.08   #3
    Ich denke auch, selbst wenn es technisch, also auf die Geräte bezogen, funktioniert, dürfte es Schwierigkeiten dabei geben, das Betriebssystem zu so etwas zu "überreden"? Verbessert mich wenn ich falsch liege.

    Grüße
    Andreas
     
  4. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 28.03.08   #4
    Ne, das ist kein Problem, weil das OS das praktisch "gar nicht mitkriegt". Die Zusammenführung der einzelnen kaskadierten Geräte übernimmt dann der Treiber. Der sagt dann nicht "ich hab hier zwei mal Gerät x mit jeweils 8 Eingängen", sondern einfach "1 mal Gerät x mit 16 Eingängen".

    Ich hab, zugegeben, selber keine Erfahrung damit, aber so in etwa wird es ablaufen. Das Betriebssystem wird da jedenfalls keine Rolle spielen, der Treiber machts.
     
  5. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 28.03.08   #5
    Völlig richtig. Aber kann das der Treiber vom toneport?

    Grüße
    Nerezza
     
  6. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 28.03.08   #6
    möglicherweise geht es doch und zwar mit dem ASIO4ALL Treiber.
    Ich hab das vorgestern mal ausprobiert und es hat mit folgenden Konstellationen geklappt:

    Rechner PC - DualCore2Duo 2,4GHz - 4GB RAM - WIN-XP - Cubase4 - Recordingplatte extern USB2.0 500GB
    1. Interface Phonic Helixboard 18 Firewire MKII
    2. Interface Terratec Aurion Firewire
    3. Interface Edirol FA-66

    am Firewire in Reihe angeschlossen

    - zuerst jedes Interface einzeln auf dem Rechner installiert mit den Original Treibern,
    - dann über die entsprechenden Utility-Programme der Interface die Samplingrate bei allen Geräten gleich eingestellt
    - nun den ASIO4ALL installiert und über dessen 'Grundeinstellungen' alle Interface aktiviert
    - Cubase gestartet und den ASIO4All als VST-Treiber ausgewählt
    - bei den VST-Verbindungen alle Kanäle zugeordnet
    - auf alle Eingänge ein Signal gegeben (war zwar überall das gleiche)
    - im Projekt entsprechende Audio-Spuren angelegt und auf Aufnahme gestellt
    - Aufnahme gestartet und 30 Minuten laufen lassen

    lief alles ohne Probleme und mit einer angezeigten Latenz von 11.6ms

    zum Schluß hab ich das ganze dann noch pervertiert, indem ich auch noch die Onboard Soundkarte dazu genommen habe und auch das lief ohne erkennbare Probleme.
     
  7. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 28.03.08   #7
    Goil :great:
     
  8. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 28.03.08   #8
    Keine Ahnung...:confused:
     
  9. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    592
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 28.03.08   #9
    cooler Test, Pico - wollte dich dafür bewerten, aber scheinbar hab ich das erst kürzlich gemacht und darf nicht so schnell wieder ;)

    allerdings glaub ich, dass das nicht uneingeschränkt möglich ist, denn wenn ich mich nicht täusche hatte ich auch schon Systeme mit 2 Soundkarten, bei denen ich über Asio4All immer nur eine von beiden benutzen konnte
    aber vielleicht hab ich da was falsch gemacht, weiß jetzt nicht mehr wo das war und was ich da genau gemacht hab
     
  10. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 29.03.08   #10
    ich glaube der Trick dabei ist, daß die verschiedenen Interface auf die gleiche Samplingrate eingestellt sein müssen - anders ging es bei mir auch nicht.
     
  11. vaBENE

    vaBENE Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.07
    Zuletzt hier:
    15.07.13
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.08   #11
    Vielen Dank euch!
    Schwierig wird es aber doch, die modelierten Sounds des Toneport abzurufen, nicht?
    Das läuft ja über einen eigenen Asio-Treiber. Oder auch nicht... Ich muss mir das mal anschaun.

    (Hab kurzzeitig gedacht, dass schon die Sache mit der zusätzlichen Onboardspur für erste Versuche mit Drumagog spaßig wäre. Drei Spuren sind ja mal ein Anfang. Aber das Programm ist ja lange nicht so billig wie ichs mir vorgestellt hab... Prinzipiell wär da aber die Soundqualität des Eingangs nicht so entscheidend, oder? (Hat jemand ne rauschende 8 Spur-Soundkarte zu verschenken^^?))
     
Die Seite wird geladen...

mapping