Audio-PC: WinXP Doppelinstallation / RAID-Verbund

von pianobeginner, 14.12.06.

  1. pianobeginner

    pianobeginner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    8.06.16
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 14.12.06   #1
    Habe mir einen neuen Rechner zusammengestellt.
    Bevor ich die Software draufhaue, habe ich noch ein paar Fragen.

    Ich möchte eine WinXP-Doppelinstallation auf einer Platte haben.
    Ein WinXP ist für normale Office/Internet-Anwendungen gedacht, das andere ausschließlich für Audio-Anwendungen (ohne Virenscanner, Firewall, Schnickschnack ...).
    1.) Ist eine Doppelinstallation sinnvoll?
    2.) Ist eine Doppelinstallation von WinXP überhaupt möglich?
    3.) Welchen Bootmanager kann ich einsetzen, damit die beiden WinXP völlig voneinander getrennt sind und das Ganze funktioniert? www.boot-us.de ?

    Ich überlege, einen RAID0 oder RAID1 Verbund einzusetzen.
    4.) Bringt das in der Praxis spürbare Geschwindigkeitsvorteile?
    5.) Wie muss der RAID Verbund konfiguriert werden, damit das auch mit der oben genannten WinXP-Doppelinstallation funktioniert?

    Danke für alle Tipps.

    pianobeginner
     
  2. stonedrocker

    stonedrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    26.09.16
    Beiträge:
    308
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    364
    Erstellt: 21.12.06   #2
    hey...

    seitdem mir mal mein rechner abgeschmiert ist, mit sämtlichen von mir produzierten sachen drauf (ok, war nicht toll, war auch nicht wertvoll, war aber sehr schade einfach aus persönlichen gründen), habe ich mir auch eine zweite winxp installation angelegt...

    ich halte es für sehr sinnvoll... ich habe auch beide systeme auf 2 verschiedenen platten.

    bootmanager brauchst du eigentlich nicht... winxp richtet sich das selbst so ein, dass du beim starten auswählen kannst welches system es starten soll...

    wenn du noch weitere bootoptionen brauchst, ist ein zusätzlicher manager vielleicht sinnvoll... bei mir tut xp es auch so... funktioniert prächtig... ;)
     
  3. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 21.12.06   #3
    Hä? die logik versteht ich jetzt nicht. Gegen Datenverlust hilft doch kein 2tes System, sondern ne anständige backup policy, oder?
    Öhm, naja Windows macht das mit seinem eigenen Bootloader/manager. Der nennt sich NT-Bootloader und kann zwei XP installationen problemlos handeln. Bei mir handelt er 2x Windows und einemal Linux.

    @pianobeginner:

    Wir hatten die Diskussion über zweitsysteme vor nicht allzu langer Zeit schonmal, stöber mal ein wenig. Ich würds Dir schnell raussuchen, aber ohne die suchfunktion tue ich mich da ein wenig schwer :-(

    Prinzipiell macht es imho sinn. Man läuft einfach weniger Gefahr sich in seinem System was einzufangen. Wichtig: die Partitionen müssen voreinander versteckt sein, sonst ist das recording-System nicht sicher.

    RAID macht meiner Meinung nach wenig Sinn. Regelmäßige Backups sind wesentlich kostengünstiger und im privatbereich i.A. auch absolut ausreichend (RAID-1). Ob RAID-0 sinnvoll ist hängt davon ab, was Du mit dem System vorhast. Im Privatbereich (Homerecording) braucht man das eher nicht, denke ich.

    liebe Grüße
    Nerezza
     
Die Seite wird geladen...

mapping