Audiointerface mit USB / Firewire Schnittstelle gesucht

von lemursh, 04.02.05.

  1. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 04.02.05   #1
    Hallo Forumsteilnehmer

    Lese schon seit geraumer Zeit und bin beeindruckt von der ualität der meiste Antworten.
    Hier nun meine Frage:
    Ich bin auf der Suche nach einem neue Audiointerface das folgende Bedingungen erfüllen sollte:
    1. USB oder Firewireschnittstelle ev. auch über CARDBUS Interface zum mobilen Recordern mit Notebbok resp. Desktoprechner (IPC).
    2. 8 Analoge Eingänge als TRS oder XLR/TRS Kombi sind ein muss. Mic Preamps (mit oder ohne Phantomsp.) sind nicht zwingend notwendig, da normalerweise externe Preamps verwendet werden. Hi-Z Eingänge brauchs auch nicht wirklich, da diee ebenfalls über separate Impedanzwandler geführt werden.
    3. Möglichkeit zum kaskadieren resp. erweitern des Interfaces auf mehr anlagoge Eingänge ohne eine zusätzliche Schnittstelle am PC opfern zu müssen.
    4. Idealerweise Hardwaremonitoring zwecks Latenzen.
    5. Mind. Stereoausgänge als TRS. Mehr Ausgänge für flexibleres routing erwünscht.
    6. ADAT Schnittstelle nicht zwingend notwendig aber ebenfalls nice to have bsp. für das anschliessen eines A/D Wandlers.
    Die nachstehenden Proukte hab ich mal ins Auge gefasst. Insbsondere die MOTU Traveler würde mich interressieren. Hat jemand schon Erfahrungen mit dem Teil? Wer hat sonstige Erfahrungen mit den genannten Produkten? Oder sonst noch Vorschläge?
    Weitere Favoriten bzgl. Hersteller: MOTU und Digidesign

    Unter folgenden Bediengungen muss ein Interface einwandfrei funktionieren und kleine Latenzen bieten:

    Hardware: PC Systeme mit AMD und Intel CPU`s (Singlecore), versch. Mainboards von MSI, Gigabyte und ASUStek

    Software: W2KPro & XPPro, Cubase Platform und Wavelab 4.

    Div. Anforderungen: Das Interface soll in ein Rack eingebaut werden können.
    Möglichst hohe Störfestigkeit auf HF (Einkopplungen über Netzteile sowie Gehäuse, insbesondere auf parasitäre Kapazitäten) da dieses Teil auch bei Livemitschnitten verwendet werden soll.

    max. Preis bis ca. 1200€

    Modellauswahl:
    Gerne erwarte ich eure Meinungen und Anregungen.
     
  2. lemursh

    lemursh Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 08.02.05   #2
    Ist denn keiner da der sich mit diesen Audiointerfaces auskennt oder benutzt? Oder seid ihr alle dabei unterlagen zu studieren?


    Gerne erwarte ich einige Meinungen.
     
  3. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 08.02.05   #3
    :screwy:

    Meine Meinung: Geh in den Laden. Bei dem Preis wird dich jeder vernünftige Verkäufer objektiv informieren. Ansonsten kann ich dir die Suchfunktion ans Herz legen.
     
  4. lemursh

    lemursh Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 08.02.05   #4
    Das ist ja genau das Problem. Die Preisspanne beträgt ja so ca. 600€. Zudem hab ich bisher noch kein Verkäufer erlebt, der wirklich objektiv und mit Sachverstand beratet. Die Bezeichnung Verkäufer sagt ja eigentlich sochon ziemlich viel aus....
    Übrigens möchte ich gerne von dem Erfahrungsschatz profitieren. Nämlich von denjenigen die ev. täglich mit solchem Equipment arbeiten. Irgendwo müssen ja Unterschiede sein, oder?
     
  5. gab

    gab Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    29.11.05
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.05   #5
    hi,

    kann ich dir einen Tipp geben? Nim das Digi OO2 Rack ich habe die nicht RAck version die Rockt richtig gut mache damit gerade unser 1. Sampler CD.

    greetz
    gab
     
  6. lemursh

    lemursh Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 11.02.05   #6
    @gab

    Danke für die Antwort. Kannst Du noch mehr über die Digi002 berichten ausser dass Sie "rockt"? Bsp. Integration in Cubase oder was Du sonst verwendest, erreichbare Latenzen etc.
     
  7. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 11.02.05   #7
    @latenz: ein audio interface über usb/firewire sollte normalerweise latenzfrei laufen (latenz < 5ms) da die audioverrechnung im externen modul geschiet

    ich bevorzuge motu....machen wirklich gute waren....z.B. traveler ist mit seinen 24bit 192kHz ein spizengerät mit sehr vielen anwendungsmöglichkeiten (meine meinung)
     
  8. lemursh

    lemursh Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 11.02.05   #8
    Das Teil steht bei mir eigentlich auch hoch im Kurs. Insbsondere deshalb das es über ein Akkupack betrieben werden kann und somit den Notebookakku doch ziemlich entlasten düfte!

    Gibts in irgendwelchen Fachzeitschriften schon Testberichte über die Traveler? Ich hab bisher noch nichts gefunden.:(

    Ist es korrekt dass die MOTU 828mkII durch die Traveler abgelöst werden soll? Sieht mindestens in der Preisgestaltung so aus.
     
  9. gab

    gab Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    29.11.05
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.05   #9
    hi,

    also wenn du dir echt die digi 002 kaufst, würde ich sie nur mit pro tools benutzen. mit cubase habe ich noch nicht gearbeitet, mit samplitude geht sie nur bedingt, kannst den mixer z.b nicht mit den motorfadern bedienen.

    greetz
    gab
     
  10. lemursh

    lemursh Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 22.02.05   #10
    Das ist ja genau das Problem. Da ich Cubase verwende will ich zZt. a) aus Kostengründen und b) aus Einarbeitungszeit/Kennenleren eines neues Audiosystems verzichten. Ich glaube euch sofort dass die Digi Teile sehr gut sind aber wahrscheinlich vorallem im Zusammenspiel mit Pro Tools
    und nicht unbedingt mit anderen Audiolösungen.
     
  11. floisnuts

    floisnuts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.05
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 22.02.05   #11
    das digi 02 funzt doch auch nur mit pro tools oder bin ich da falsch informiert!? Also DigiDesign ware würd ich absolut und nur dann kaufen wenn ich pro tools benutzen will ist ja schließlich die software im preis inbegriffen!
     
  12. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 22.02.05   #12
    Wenn Du wirklich vorhast die ganzen 1200€ in ein Interface zu investieren wirst Du mit einem Motu sicherlich nichts verkehrt machen, da die Teile doch generell eine hohe Qualität haben.

    Wenns allerdings ruhig günstiger sein kann, wäre vielleicht das Terratec Phase 88 FW was für dich. Das ist ein 8 Kanal Firewire Rackinterface, was direkt über die Firewire Schnittstelle mit weiteren Geräten kaskadierbar ist und nur ca. 450€ kostet (steht bei mir im moment ganz oben auf dem Wunschzettel, wenn ich wieder Geld hab ;)). In einem Test hab ich mal gelesen, dass die Qualität der AD/DA Wandler, die ja bei diesen Interfaces hauptsächlich über die Qualität entscheiden, für den Preis erstaunlich gut sein soll (weiß aber nicht wie objektiv der Test war). Ansonsten wäre vielleicht noch das Presonus FirePOD eine Alternative. Das Teil hat dann außerdem noch an allen 8 Kanälen Mic Preamps und ist mit ca. 700€ imernoch deutlich günstiger als digi002 und Motu.

    Zum Glück gibts ja 14 Tage Rückgaberecht bei Onlineshops, sodass man die Interfaces erstmal ausprobieren kann, bevor man sich entscheidet, was gerade bei solchen Teilen in den meisten Läden ja nicht möglich ist :rolleyes: :D
     
  13. fR33$tyler

    fR33$tyler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Blutwursthausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    238
    Erstellt: 23.02.05   #13
    sers,

    ich hab n paar sachen von m-audio im einsatz... kann dir aber leider nix über das M-Audio Firewire 1814 sagen.

    jedoch zu m-audio:
    tierischer treiber-support... :great:

    was für mich nach div. schlechten erfahrungen (hab angefangen von WIN3.1, WIN-NT3.1, WIN95, WIN98, WIN-NT4, WIN98SE, WIN2000 bis jetzt >> WINXP) zu einem wichtigen kriterium geworden ist.

    denn was bringt dir n gutes teil, wenn die aktuellen betriebsysteme nicht unterstützt werden.

    latzenzeit bei dem delta66, klasse, asio treiber 1a etc.

    bin zufrieden mit der firma

    evtl. hilft dir ja das n bissel
     
  14. lemursh

    lemursh Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 23.02.05   #14
    Danke für Eure Antworten.

    Ich werd mir wahrscheinlich mal ein MOTU Traveler näher anschauen. Denn das Teil hat alles was ich gerne hätte (wenn die Angaben auf den Webseiten auch so zuverlässig stimmen...). Generell denke ich mir, nachdemich mich näher damit beschäftigt habe, dass keiner der genannten Hersteller in der Preisliga ab 1k€ schlechte resp. magelhafte Ware (Hardware, Software unf Treibersupport) bieten kann, denn dafür liegen die allesamt zu dicht auf.
     
Die Seite wird geladen...

mapping