Audiophile 2496 richtig einsetzen?

von maddze, 11.11.05.

  1. maddze

    maddze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Rheine
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    189
    Erstellt: 11.11.05   #1
    Hi!
    Wie kann ich die Karte richtig einsetzen für zuhause? Um Demos mit der Band aufzunehmen ist mir klar wie, aber möchte auch zuhause ein wenig Aufnehmen, wie kann ich sie am besten nutzen?
    Hab nen V-Amp und nen altes Tascam Porta Studio 2, was empfehlt ihr da? Vom V-Amp direkt in die Karte oder lieber über das Tascam?
    Irgendwie hab ich das Gefühl das ich keinen qualitativen Unterschied höre ob ich die Audiophile benutze oder meine Sondblaster zum Aufnehmen...
     
  2. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 11.11.05   #2
    Ich kenne die Soundblaster nicht, aber ich besitze ebenfalls die Audiophile 24/96 und da war zur vorherigen Onboard-Soundkarte ein deutlicher Unterschied hörbar - qualitativ gesehen richtig geil! Welche Samplingrate verwendest du denn um aufzunehmen ... du könntest 24 bit / 96 kHz dafür verwenden, musst aber sofern du deine Files auf CD brennen willst dithern. Muss ist es natürlich keines, aber CD-Rom`s unterstützen "lediglich" 16 bit / 44,1 kHz ... was aber definitiv genug ist. Du kannst das Tascam natürlich anschließen, sofern du aber keine Effekte oder ähnliches verwendest bzw. den Gitarrensound von da aus trocken weiterschickst muss es nicht sein ...

    Grüße

    Manuel
     
  3. maddze

    maddze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Rheine
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    189
    Erstellt: 11.11.05   #3
    also ich verwende schon 16 / 44,1!
    Vielleicht liegts auch am Aufnahmeprogramm... nehme mit Adobe Audition auf, aber habs gestern getestet ob jetz von der Soundblaster oder von der Audiophile aufnehme, ein richtig dicker Unterschied ist nicht zu hören... hat mich etwas enttäuscht... ich weiß nicht, habe ich vielleicht etwas falsch angeschlossen oder sollte ich einfach mal mit nem andere Aufnahmeprogramm versuchen? Habe wenn ich mit dem V-amp aufnehme auch immer nur den linken Kanal, komischerweise... schließe ich das Tascam teil an die Karte wird links und rechts aufgenommen...
    wie machst du das denn mit dem sound beim aufnehmen, also hast du die audiophile an die onboard karte angeschlossen oder extra boxen an der karte angeschlossen?
    also genau gesagt wie hast du das mit dem monitorin geregelt?
     
  4. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 11.11.05   #4
    Die Audiophile einfach an den Slot des Motherboards ran und Treiber installiert. Du hast ja den Control Panel von M-Audio mit dem du die Gitarre dann leiser regeln kannst.

    Ich habe zwei Klinke - Chinch Kabel. Mit den beiden fahre ich vom V-Amp (Line-Out) raus. Einer links und der andere rechts und die werden dann mit dem anderen (Chinch) mit der Karte verbunden. Du brauchst beide um Stereo auf deinen Boxen zu hören, aufnehmen tut er im Falle Mono sowieso nur von einem Anschluss weg, deshalb spielt`s keine Rolle. Und die Ausgänge der Audiophile schließe ich ebenfalls mit Klinke-Chinch an meine Billigstereoanlage an ... das funktioniert wunderbar. Du fährst vermutlich vom Tascam Stereo raus, deshalb kannst du dann alle beide Boxen hören!

    Grüße

    Manuel
     
  5. maddze

    maddze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Rheine
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    189
    Erstellt: 11.11.05   #5
    klar die installation ist kein problem gewesen, naja dann mach ich das jetzt erstmal so das ich das tascam sozuagen als mischpult benutze und da mitm line out in die audiophile gehe, dann kann ich auch stereo aufnehmen... mal schauen obdie qualität dann auch besser ist!
    muss jetzt nur gucken wie ich das mit dem monitoring mache, ob ich dann an dem tascam ding an der phones buchse boxen anschließe oder ob ich irgendwie von der audiophile an die soundblaster was anschließen kann... oder kann ich direkt von der audiophile an die boxen gehen? habe keine anlage nur mein pc + 5.1 system und noch nen 2.1 system...
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 11.11.05   #6
    Ok, im anderen Thread habe ich erst überhaupt nicht verstanden, was Du im letzten Beitrag beschreibst. :-) Wenn es nur um den V-Amp geht ist das Tascam eigentlich überflüssig, Du kannst einfach alles direkt so anschließen wie DeathMetal das beschrieben hat. Die Audiophile ist eigentnlich nix anderes als die Sounblaster: Eine Soundkarte mit Eingang udn ausgang. Bei beiden gehts Du zum Aufnhemen in den Eingang, und an den Ausgang steckst Du deine Hifi-Anlage, aktive PC-Boxen, einen Abhörmixer etc. Das 2.1-Set kannst Du also genausogut auch an den Ausgang der Audiophile anschließen, Du brauschst eben nur einen Adapter (3,5mm-Stereoklinkenbuchs <-> zwei Cinchstecker). Wie schon im anderen Thread von mir gesagt: Wenn Du nicht spezielle Featurers der Soundblaster nutzen willst (EAX-Sound), dann kannst Du sie ausbauen. Die Audiophile ersetzt sie.
    Dass Du keinen Unterschied in der Qualität hörst, glaube ich Dir . Schön, dass das auch mal einer sagt, ich empfehle hier Anfängern meistens, sie sollen es erst einmal mit der vorhandenen Soundkarte probieren. Andere empfehlen dann immer sofort die Audiophile, ohne die es ja angeblich gar nicht geht. Was hast Du dnen erwaret von der Audiophile? Ich denke, sie rauscht weniger, und hat vielleicht einen lineareren Frequenzgang. Aber wahrscheinlich hat dir die Qualität der Soundblaster gereicht.
    Eine interessante Sache, die ich auch häufig feststelle: Alle wollen recorden, und kaufen sich dafür recht edle Sachen, die in gewisser Weise schon "Profiqualität" aufweisen. Aber wenn es ums Musikhören geht, sind die meisten echte Klangbanausen ;-) Hören schlecht kodierte MP3s über kleine Computerboxen, angeschlossen an eine billige Soundkarte, und schütteln vielleicht den Kopf über Leute, die mehrere Tausend Euro für eine Stereoanlage ausgeben. Was wollen die dann mit einer Soundkarte wie der Audiophile2496, deren Aufnahmequalität noch nicht einmal von einer CD wiedergegeben werden kann? Ja ich weiß, bei Aufnahme und Wiedergabe gelten etwas andere Maßstäbe(z.B. kann es Sinn machen mit mehr als 44,1Khz/16Bit aufzunhemen, obwohl man für CD produziert). Dennoch sollte sich so mancher mal Gedanken darüber machen.
    Konkret bei Dir maddze, worüber hast du deine Aufnahmen angehört, udn konntest keinen Unterschied zwischen der Soudnblaster- und der Audiophileaufnahme feststellen? Ich denke mal über die Soundblaster, da hast Du ja bisher deinen PC angeschlossen. Wahrscheinlich rauscht die Audiophileaufnahme weniger als die der Sounblasteraufnahme, aber das merkst Du ja nicht, wenn die Wiedergabe Sektion der Soudnblaster stärker rauscht, als die Audiophileaufnahme - folglich klingen beide gleich. Es gibt natürlich acuh andere Qualitätskritereine, ich habe jetzt mal Rauschen als Beispiel genomen, was sich jeder vorstellen kann, und außerdem messbar und recht offensichtlich ist.
    Ebenso kommt es natürlich daruf an, was Du aufnimmst. Die Audiophile kann den klang von PreAmp, Mischpult, Mikrofon etc. nicht verbessern, sondern im Idealfall nur 100% durchlassen. Ich denke eher, bei Dir ist das PortaStudio das schwächere Glied. Wenn dessen Qualität nicht über Soundblaster-Niveau liegt, kann die Audiophile ja nix verbessern.
     
  7. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 11.11.05   #7
    Ich fühle mich jetzt nicht unbedingt dabei angesprochen, aber es kommt natürlich darauf an was man zu hause und in einem eigens dafür eingerichteten Raum damit macht. Ich nehme zu hause mit der Audiophile auf und höre über kleine Computerboxen ab ... in meinem kleinen dafür eigens eingerichteten "Studio" gibt´s dafür natürlich auch ne ordentliche Abhöre :D

    Grüße

    Manuel
     
  8. maddze

    maddze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Rheine
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    189
    Erstellt: 11.11.05   #8
    Also 1. bin ich kein Anfänger, drücke das nur gerne so aus um gescheite Antworte zu bekommen und 2. höre ich über ein sehr gutes 5.1 System Musik und da merke ich, habe es nochmal heute getestet nur einen kleinen Unterschied, dies wird aber wohl am Tascam PortaStudio liegen, wenn wir demnächst mit der Band aufnehmen, werd ich mehr sehen, haben da nen gutes Mischpult...
    Das einzige was mir aber so an der Audiophile aufgefallen ist, ist wie du sagst das sie weniger rauscht und der klang kommt, finde ich, besser durch ;) aber naja ich hoffe das es mit nem vernünftigen Mischpult (ja das besitzen wir und auch eine vernünftige PA) noch mehr plus an Qualität bringt :)
    Mal schauen... insgesamt muss ich aber sagen, ich hatte mir mehr von der Audiophile erhofft, wieso keine ahnung :)
     
  9. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 12.11.05   #9
    Ob jemand Anfänger ist, kann ich durch dieses beschränkte Medium "Internetforum" wirklich nicht immer gut erkennnen. Das war jetzt auch nicht unbedingt auf Dich bezogen, maddze, dieser Thread war nur mal eine Gelegenheit für mich, bestimmte Dinge, die mir immer wieder durch den Kopf gehen, zu äußern ;-) Die Frage "kann ich mit der Audiophile aufnhemen und meine alte Soundkarte zum hören verwenden?" taucht hier öfters auf, und das kann ich dann nicht immer so richtig verstehen, warum es eine solche Diskrepanz zwischen den beiden Qualitätsansprüchen Hören und Recorden gibt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping