Audiorechner, welche Komponenten sind vorteilhaft?

von Tim, 05.02.16.

  1. Tim

    Tim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.14
    Zuletzt hier:
    11.10.18
    Beiträge:
    1.577
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    1.302
    Erstellt: 05.02.16   #1
    Hallo,

    einige werden sich vielleicht an meine PC-Probleme und mein Gejammere darüber erinnern, Soundaussetzer bei Soundwiedergaben über das Steinberg UR22 usw..
    Ich hab nun anscheinend die Lösung für all meine PC-Probleme gefunden:
    In dem PC, den ich auch zum Spielen nutze, hatte ich von Beginn an eine werkseitig übertaktete und anscheinend defekte Geforce GTX 660 Grafikkarte. Diese scheint die Wurzel allen Übels gewesen zu sein. Schon als die Karte noch im PC steckte und ich Windows 10 installierte, hatte ich erstaunlich wenig bis gar keine Aussetzer mehr. Allerdings noch andere Abstürze und Freezes beim Spielen oder in anderen Situationen. Auch diese sind nach dem Ausbau der Karte nun verschwunden.

    Nun zum eigentlichen Thema, ich habe aus Wut auf die Karte und die leidvollen Jahre damit erstmal keine andere gekauft und verwende nun die Intel HD Grafik 4600, die in meiner CPU (i7 4770K) steckt.
    Kürzlich habe ich zwei Audiorechner im Musikhaus gesehen, die ebenfalls einen i7 oder i5 auch mit der Intel Grafik drinn hatten.
    Ist diese Grafik bzw. deren Treiber besonders vorteilhaft bzw. störungsfrei für Audio-PCs?

    Falls ja, würde ich nämlich eventuell auch keine Karte mehr kaufen.
    Falls nein, macht eher NVidia oder AMD die störungsfreieren Treiber für Audio-PCs?

    Der Nachteil ist, daß mir so etwa 500 MB Arbeitsspeicher für die Grafik verloren gehen, ich also dann nur noch ca. 7,5 GB physikalischen Arbeitsspeicher zur Verfügung habe, sollte doch aber auch für Cubase AI 7 reichen, oder nicht?
    Momentan arbeite ich wenn, dann meist nur mit 2-3 Spuren in Cubase, vielleicht kommen irgendwann noch 1-2 Spuren plus ein paar Effekte dazu, aber das sollte doch mit 7,5 GB RAM gehen, oder wird das dann etwa schon knapp?

    Gruß
    Tim
     
  2. primelinus

    primelinus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.14
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 05.02.16   #2
    vollkommen ausreichend.
     
  3. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    10.671
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.219
    Kekse:
    54.363
    Erstellt: 09.02.16   #3
    Moinsen!

    Bevor du weiter fragst nach sonstigen Dingen und was man alles haben sollte für Recording, wäre ein Blick in den Thread für Komponenten sowie in den Thread für die Optimierung eines Audio PCs sinnvoll.

    Für reine Bearbeitung von Audiosoftware braucht es normal nur eine passive Karte ohne Lüfter, was auch besser ist, da jeder Lüfter weniger bedeutet, das der PC auch leiser wird was gerade im Homerecordingbereich sehr wichtig sein sollte.

    Greets Wolle
     
Die Seite wird geladen...

mapping