Fujitsu Siemens Celsius Workstation für Recording... Was muss ich beachten?

  • Ersteller AHChris
  • Erstellt am
AHChris

AHChris

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.20
Mitglied seit
15.09.07
Beiträge
338
Kekse
881
Hi Leute!

Ich habe von einem Bekannten einen Fujitsu Siemens Celsius geschenkt bekommen. Die Eckdaten: 2x Intel Xeon Dual Core mit 2,8 GHz (also quasi 4 Kerne); 1 GB Arbeitsspeicher (Platz wär für bis zu 16 GB); Nvidia Quadro Grafikkarte; 250 GB S-ATA Platte (alte SCSI-Platte ist kaputt)

Mein ihr, dass der PC genug Power für Mehrspur-Recording (15-20 Spuren), auch mit vielen Plugins usw, hat? Sequenzer ist noch Cubase SX 3, wechsle jedoch demnächst auf Cubase 5. Ich denke mal, dass die Schwachstelle wohl beim Arbeitsspeicher liegen wird oder? Würde mir eine neue SCSI-Platte irgendwelche Vorteile bringen?

Was muss ich bei der Auswahl von Betriebssystem/Treiber beachten, um die 4 Kerne optimal ausnutzen zu können? Hatte noch nie einen PC mit zwei getrennten Prozessoren in den Fingern.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Gruß Chris
 
realGonz

realGonz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.21
Mitglied seit
31.01.09
Beiträge
842
Kekse
3.748
Ort
Gießen
krass. Xeon sind ja Server CPU´s glaub ich, jedenfalls eher im Business Bereich als im PC Bereich angesiedelt.
Ehrlich gesagt kenn ich mich damit auch nicht aus, aber ich hoffe mal das Windows die beiden CPUs genauso behandelt als wäre es eine 4 Kern CPU. 4x2,8 Ghz ist ja schonmal ganz ordentlich, ich denke damit sollte man was anfangen können. RAM ist ein bisschen wenig. Da würde ich einfach mal auf 4 GB aufrüsten sofern du XP/Vista 32 Bit benutzt. Ich habe allerdings keine Ahnung ob ein Xeon Mainboard auch dualchannel RAM nutzt (ich geh einfach mal davon aus), wenn nicht würde sich auch eine andere RAM Konfiguration rechnen, evtl. 3 mal 1 GB oder so. Habe die RAM Preise jetzt auch nicht im Kopf.
 
AHChris

AHChris

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.20
Mitglied seit
15.09.07
Beiträge
338
Kekse
881
Hi,

danke schon mal für deine Antwort...
Dualchannel hat das Ding normalerweise schon... Die Ram Slots sind auch so unterschiedlich gefärbt... 2 weiße, 2 schwarze, 2 weiße, 2 schwarze.
Ich nutze Win XP 32-bit. Das mit den zwei getrennten Prozessoren irritiert mich schon ein bisschen...
Naja vielleicht weiß ja noch jemand was.

Gruß Chris
 
H

humi

Vertrieb VA Technik
HCA
Zuletzt hier
11.10.17
Mitglied seit
03.06.08
Beiträge
3.440
Kekse
26.009
moin moin,

da hst ja ein feines Geschenk bekommen :) Welche ist es den konkret - Celsius R640/650?

Was bei allen gleich ist, es werden FBDIMMs verwendet. D.h. um maximale RAM Leistung zu erreichen, benötigt Du 4 gleiche Riegel. Also schmeiß am besten die 2x512MB raus und hol Dir gleich 4x1GB.
RAM bekommst Du bei jedem zertifizierten FSC Partner.

Eine neue HDD ist bei Deinen Anforderungen nicht notwendig. Was sich immer anbietet, ist OS und Daten auf 2 HDDs zu verteilen. SAS Platten brauchst Dir nicht zuzulegen, außer Du hast zuviel Geld übrig. Wenn ist eine 10k drehende SATA HDD für das OS eine sinnvolle Investition.

XP 32Bit unterstützt 2 CPU Sockel und 4GB RAM, von daher hast keine Probleme. Treiber gibts auf der FSC Seite oder online via DeskUpdate. Besonders bei dem Grakatreiber solltest Du auf den freigegebenen von FSC setzen, mit einigen orginal Nvidia Treibern hatte ich so das eine oder andere Problemchen (der aktuelle funktioniert wieder).

Hab bei meiner leider nie das Geld gehabt (und die Notwendigkeit gesehen), den 2. Sockel zu bestücken - nur der RAM wurde auf 4GB aufgestockt ;-)

grüße, humi
 
AHChris

AHChris

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.20
Mitglied seit
15.09.07
Beiträge
338
Kekse
881
moin moin,

da hst ja ein feines Geschenk bekommen :) Welche ist es den konkret - Celsius R640/650?

Was bei allen gleich ist, es werden FBDIMMs verwendet. D.h. um maximale RAM Leistung zu erreichen, benötigt Du 4 gleiche Riegel. Also schmeiß am besten die 2x512MB raus und hol Dir gleich 4x1GB.
RAM bekommst Du bei jedem zertifizierten FSC Partner.

Eine neue HDD ist bei Deinen Anforderungen nicht notwendig. Was sich immer anbietet, ist OS und Daten auf 2 HDDs zu verteilen. SAS Platten brauchst Dir nicht zuzulegen, außer Du hast zuviel Geld übrig. Wenn ist eine 10k drehende SATA HDD für das OS eine sinnvolle Investition.

XP 32Bit unterstützt 2 CPU Sockel und 4GB RAM, von daher hast keine Probleme. Treiber gibts auf der FSC Seite oder online via DeskUpdate. Besonders bei dem Grakatreiber solltest Du auf den freigegebenen von FSC setzen, mit einigen orginal Nvidia Treibern hatte ich so das eine oder andere Problemchen (der aktuelle funktioniert wieder).

Hab bei meiner leider nie das Geld gehabt (und die Notwendigkeit gesehen), den 2. Sockel zu bestücken - nur der RAM wurde auf 4GB aufgestockt ;-)

grüße, humi

Hallo Humi!

Es ist ein Celsius R630. Mittlerweile bin ich mir aber gar nicht mehr sicher ob er vier Prozessorkerne hat. In der Systemsteuerung werden zwar 4 2,8 GHz Prozessoren angezeigt, ich habe jedoch Sandra Lite (ein Systemanalysetool) installiert, und das sagt mir "Kerne pro Prozessor: 1"
Zwecks Arbeitsspeicher... welcher Arbeitsspeicher wäre denn der günstigste verwendbare? Ich hab in letzter Zeit schon wieder sehr viel Geld für Equipment ausgegeben ;)
Ich bin mir auch nicht sicher, ob darin jetzt DDR oder DDR2 Module verbaut sind... wie erkenne ich das am Besten?

Gruß Chris

Edit: Ok, ich habe herausgefunden wie sich DDR und DDR2 unterscheiden, jedoch bin ich mir immer noch nicht sicher welcher in der Workstation verbaut ist... muss nachschauen wenn ich zuhause bin. In manchen Shops wird der Celsius R630 Ram als DDR2, in anderen wieder als 184 Pin (also DDR) angeboten... ich kenn mich gar nicht mehr aus
 
Zuletzt bearbeitet:
H

humi

Vertrieb VA Technik
HCA
Zuletzt hier
11.10.17
Mitglied seit
03.06.08
Beiträge
3.440
Kekse
26.009
moin Chris,

in der R630 sind Xeon DP Prozessoren verbaut (Vergleichbar mit Pentium4), also werden Dir 4 CPUs angezeigt - 1x physikalisch und 1x Hyperthreading je Sockel.

Zum RAM steht im Datenblatt "Max. 16 GB, DDR2-400 SDRAM, ECC, dual-channel, registriert". 2x2GB kosten derzeit als kompatible Riegel rund 200€ netto. Als Orginalteil (aus dem Garantievorhaltelager) legst mehr als 2k. Beide Varianten bekommst bei jedem FSC Partner.

Wenn die Garantie noch nicht abgelaufen ist, gibt es auch noch die Möglichkeit für die 2 verbleibenden Jahre den Service nachzukaufen. Sollte zwischen 200 und 300€ liegen.

grüße, humi
 
AHChris

AHChris

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.20
Mitglied seit
15.09.07
Beiträge
338
Kekse
881
Hey Humi^^

Danke für deine Antwort! Ich hab mir jetzt 4x1GB DDR2 Riegel bestellt, waren vergleichsweise günstig. Ich hab den Rechner jetzt mal komplett aufgesetzt und ausprobiert (mit 1 GB Ram) und muss sagen, dass ich schockiert bin :eek:
Im Recordingbetrieb steckt das Ding jetzt schon mein Notebook mit 2,2 GHz Core 2 Duo und 3 GB Ram dermaßen in die Tasche, dass es nicht mehr feierlich ist. Fairerweise muss man sagen, dass das Notebook auch schon etwas zugemüllter ist und es mit Win Vista läuft, während der Celsius mit XP Professional betrieben wird.
Trotzdem find ichs krass :cool:

By the way... Weiß von euch schlauen Köpfen zufällig jemand, ob die Auslastungsanzeige in Cubase nur die Prozessorauslastung anzeigt, oder die Auslastung des gesamten Systems? Kann ich mit dem neuen Arbeitsspeicher die Anzeige niedriger halten?

MfG
 
H

humi

Vertrieb VA Technik
HCA
Zuletzt hier
11.10.17
Mitglied seit
03.06.08
Beiträge
3.440
Kekse
26.009
moin Chris,

na dann viel Spaß damit :))) Hab damals das Vorgängermodell R610 mit 2x 3,2GHz gehabt, hat für >100 Spuren im Mix und 56 beim Aufnehmen (mehr Eingänge hatte ich nicht) gereicht. Bei der jetzigen R640 hab ich dann auf diese Tests verzichtet ;-)

Zu dem Cubase-"Problem" kann ich leider nix sagen, da Samplitudeuser.

grüße, humi
 
Pfeife

Pfeife

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
30.11.05
Beiträge
6.269
Kekse
9.103
Ort
Erfurt
By the way... Weiß von euch schlauen Köpfen zufällig jemand, ob die Auslastungsanzeige in Cubase nur die Prozessorauslastung anzeigt, oder die Auslastung des gesamten Systems? Kann ich mit dem neuen Arbeitsspeicher die Anzeige niedriger halten?

MfG

Nix schlauer Kopf, eher dämliche Rübe.:D

Die Auslastungsanzeige in Cubase ist die ASIO-Last, also nur bedingt mit der Prozessorlast gleichzusetzen. Natürlich hat ein Vergrößern des RAM darauf Einfluß, aber nicht unbedingt so viel, wie du dir vorstellst.
Auf den wichtigsten Faktor der ASIO-Last hast du den wenigsten EInfluß, nämlich auf die Qualität des Treibers.
Da kommt natürlich noch Prozessorkapazität, Busgeschwindigkeiten und RAM-Auslastung dazu.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben