Audioübertragung per Funk

von DGF112, 27.05.20.

Sponsored by
QSC
  1. DGF112

    DGF112 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.15
    Zuletzt hier:
    27.05.20
    Beiträge:
    4
    Ort:
    DGF
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.05.20   #1
    Hallo zusammen,

    ich wusste jetzt nicht, welcher Bereich dafür am besten passt, deshalb habe ich das jetzt mal hier reingeschrieben.

    Es geht darum, dass wir in unserer Eishalle bei einem Spiel unseres Vereins das Audiosignal vom Mixer in den weiter entfernten VIP-Raum übertragen möchten. Da die Halle schon etwas älter ist, ist dies über die Festinstallation leider nicht möglich, somit suchen wir von Vereinsseite aus eine Lösung. Der Mixer steht unten am Spielfeldrand, wo ich als Stadionsprecher die Ansagen mache und die Musik einspiele. Nun wollen wir den Main Mix über Funk in unseren VIP-Raum übertragen. Ich dachte da an folgende Möglichkeiten:

    Möglichkeit 1: Ein Funk-Audio-Übertragungssystem (z.B. von ALTO) mit dem wir über den Master Out das Signal nach oben in den VIP-Raum an eine kleine aktive Box schicken.

    Möglichkeit 2: Ein In-Ear-System und oben im VIP-Raum ein einfaches PC-Lautsprecher-System als "Kopfhörer".

    Gibt es vielleicht noch anderweitige Tipps oder Erfahrungswerte? Was könnte denn am besten funktionieren?

    Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe!
     
  2. Tom Sofa

    Tom Sofa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.12
    Zuletzt hier:
    12.07.20
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    184
    Kekse:
    1.511
    Erstellt: 27.05.20   #2
    wird dir keiner etwas zu sagen können, da übertragungsvermögen und -qualität unheimlich von allem, was sich zwischen sender und empfänger befindet, abhängt.

    wer hat denn in der halle etwas gegen kleine löcher in den wänden? gibts in einer eishalle tatsächlich keine installationstrassen, die man mitbenutzen könnte?
     
  3. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    12.07.20
    Beiträge:
    4.797
    Zustimmungen:
    1.397
    Kekse:
    12.284
    Erstellt: 27.05.20   #3
    Ich stelle mal die kezerische Frage: Wie ist es bei den ganzen Verordnungen und Beschränkungen möglich ist ne VIP... ok, ich ziehe die Frage zurück. VIP ist das Zauberwort und da ist dann wieder alles erlaubt, selbst die zusammenkunft in kleinen Räumen mit mehreren Leuten. Alles gut.

    Dann mach ich mich gleich weiter unbeliebt: Die beste und stabilste Verbindung zwischen zwei Geräten ist eine Leitung.

    Leider ist auch meine Kristallkugel defekt, so dass ich nicht genau den Abstand zwischen Aufstellmöglichkeit des Senders und des Empfängers momentan ausmachen kann, bzw. die Distanz zwischen diesen beiden Punkten. Auch sehe ich nicht ob und welche Hindernisse zwischen den beiden Geräten sind und ob die überhaupt Sicherverbindung haben.

    Budget?

    Gut, ein kleiner UKW Sender mit Lizenz, wie er auch in Autokinos gerne eingesetzt wird wäre sicherlich dienlich.
    Alles andere Funkgedönse ala InEar STrecke oder ähnliches (selbst Profimaterial im Bereich > 1 k€ für die Strecke) hat meist nur Reichweiten (unter Idealbedingungen und Freifeld) von 150 - 300 m, eher deutlich weniger. Mit Richtantennen auf beiden Seiten könnte gar etwas mehr gehen. Da bedarf es dann aber wirklich Sichtverbindung und das ist sehr wackelig (Störungen).
    Die Neuen, alten VHF Strecken könnten mehr Reichweite haben. Muss man aber versuchen. So ne alte VHF Gurge hat man auch noch in fast 1 km Entfernung abgreifen können. Bei den neuen wird das aber nicht mehr so sein.

    Wenn es da in der Nähe Intranet/Internet gäbe (Leitungsgebunden), dann könnte man das Streamen. Ansonsten vielleicht für die Zeit ein LTE Router einsetzen und damit das ganze ins Netz streamen und am anderen Endpunkt wieder einfangen.
    Gibt es Steckdosen (DLAN!). Vielleicht geht das ja, als Stream.

    Stressfrei wird es mit einer Leitung und die Kosten sind da auch im Rahmen. Naja, versuch macht klug.
     
  4. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    12.07.20
    Beiträge:
    2.537
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    3.285
    Erstellt: 27.05.20   #4
    Ja, ein paar mehr Infos wären schon hilfreich.
    Grundsätzlich bin ich da aber auch bei yamaha4711: Ein Kabeln wäre das sicherste.
    Ich verwende für die Audioübertragung das Newsshooter-Kit von Rode. Das packt bei freier Sicht auch in etwa die 100 Meter Reichweite. Bei Hindernissen geht aber auch da die Distanz deutlich nach unten.
    Das Problem selbst bei den teuren Systemen von Neutrik und Trilogik ist, dass die auch im GHz-Bereich senden und sich daher auch über eine Sichtverbindung freuen. Dafür gehen die dann halt auch richtig weit.

    Achso, fällt mir grade noch ein:
    Von mipro gibts sowas auch noch in UHF mit stationären Sender und Empfänger. Sollte zusammen so um die 600 teuros kosten und wäre evtl eine Alternative.
    Wie weit dss System frequenzgangtechnisch nach unten geht, weiß ich leider nicht genau, aber für Sprache sollte es mit Sicherheit reichen.
     
  5. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    12.07.20
    Beiträge:
    3.071
    Zustimmungen:
    1.518
    Kekse:
    11.728
    Erstellt: 27.05.20   #5
    Hallo @DGF112

    Die gängigen Audiofunksysteme mit Mixer/Boxenanschluss wie z.B. Denon DN 202 senden max 30m Freifeld.
    Diverse professionelle Video/Audio Wirelesssysteme (HDMI) im 5.8 Ghz Bereich gibt es bis 200m Freifeld Reichweite ab ~500€. Hier muss man erst noch mit div. Adaptern das Audio separieren.
    Selbst wenn du vom Spiefeldrand eine freie Luftlinie zur VIP Kanzel hast, muss der Funk vermutlich mindesten noch durch deren Wand/Fenster.
    Eine denkbare dezidierte Wlan Strecke mit 2 Routern Plus die Technik Router /Mixer/ Boxen und ggf. Wlan Aussenantenne (VIP) liegt finanziell ebenfalls im Bereich mehrerer 100€, bei Installation durch Technik (IT) Firma bist du schnell 4-stellig.
    Insoweit Fragen:
    Etat
    Entfernung
    Sichtverbindung
    Wand/Fenster vor VIP
     
  6. glombi

    glombi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    12.07.20
    Beiträge:
    2.100
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.029
    Kekse:
    9.012
    Erstellt: 27.05.20   #6
    Auf welchem Fuß bist Du denn aufgestanden? Ich kann nirgends lesen, dass es um eine aktuelle Veranstaltung geht? Grundsätzlich ist die Frage doch legitim?

    Gruß,
    glombi
     
  7. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    12.07.20
    Beiträge:
    4.797
    Zustimmungen:
    1.397
    Kekse:
    12.284
    Erstellt: 27.05.20   #7
    OT
    Ich steh eigenlich meistens mit dem richtigen Fuß auf. Danke der Nachfrage.
     
Die Seite wird geladen...

mapping