Audix OM7 oder OM6 oder doch ein anderes?

von dasmoermel, 19.04.08.

  1. dasmoermel

    dasmoermel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.06
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 19.04.08   #1
    Hallo Allerseits!

    Ich möchte mir in den nächsten Tagen ein neues dyn. Gesangsmikro kaufen,
    Momentan nutze ich ein SM58.
    Hatte mich aber schon damals, als ich mir das SM58 gekauft habe, in die Audixe verliebt...
    nur da war das Geld net ganz da für nen Audix, weil es schnell gehen musste...
    Nun zu meiner Frage:

    die Audixteile sollen sehr Übersprechungsunempfindlich sein...
    stimmt das, hat da jemand ein paar Erfahrungen mit?
    weil mit dem SM58 hab ich im Probenraum ein paar Problemchen mit übersprechungen.

    Wie würdet ihr es vom Sound her einschätzen?
    das SM58 ist ja eher etwas dumpf, würde ich mal meinen...
    wie klingt das OM6/7 im Vergleich dazu?

    Was ist der Unterschied zwischen dem OM7 und dem OM6?
    also rein technisch gesehen?

    schon mal vielen dank :-)

    lg, der marc :-)
     
  2. Campfire

    Campfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.11.15
    Beiträge:
    855
    Ort:
    Remshalden
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    2.526
    Erstellt: 20.04.08   #2
    das OM7 klingt klarer und deutlicher (Präsenter) als ein SM58 und hat weniger übersprechen, lediglich direkt hinten am Mikro hat das OM7 theoretisch ne leichte schwäche, ist mir praktisch aber noch nie aufgefallen.
     
  3. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 20.04.08   #3
    Die Audixe sind wesentlich transparenter und detailreicher als ein SM58. Man könnte es auch "seidiger" nennen. Das OM7 ist für sehr laute Bühnen gemacht und noch unmepfindlicher gegen Übersprechen als das OM6!
     
  4. dasmoermel

    dasmoermel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.06
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 20.04.08   #4
    danke....genau das wollte ich hören...dann werd ich wohl bald ein Audix OM 7 mein Eigen nennen dürfen ;-)
     
  5. dasmoermel

    dasmoermel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.06
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 30.04.08   #5
    Sooooo....nun hab ich mein OM7 :-)
    Habs mal an mein Interface gehängt und mal nen bissel rumgesungen....
    Ich finde es bildet meine Stimme wesentlich besser ab als das SM58 und sieht auch noch besser aus ;-)

    naja...morgen probier ich das gute stück mal im Probenalltag aus...bin echt gespannt...

    lg, der marc :-)
     
  6. dasmoermel

    dasmoermel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.06
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 01.05.08   #6
    Also hab das gute Teil nun beim Proben getestet....und booooooah!!!!
    Erwartungen erfüllt bis übertroffen!!!!
    Im Vergleich zum SM58 koppelt es wesentlich später, ich habe kaum bis nahezu keine Übersprechung und das beste...ich höre mich absolut super das Teil setzt sich wirklich super durch und meine Stimme wird, wie schon gesagt, super abgebildet.

    Fazit: Kann es wirklich weiter empfehlen.

    und nochmal vielen dank an artcore, der dieses Mikro immer wieder anpreist...es ist echt berechtigt.

    lg, der marc :-)
     
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 01.05.08   #7
    Gern geschehen! Es freut mich, dass es Dich überzeugt. Ich habe nicht anderes erwartet. Ein gutes Mikro ist eben ein gutes Mikro! :)
     
  8. dasmoermel

    dasmoermel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.06
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 01.05.08   #8
    Das ist korekt...gibt es von audix gute großmembraner?
    weil irgendwann will ich auch mal in ein neues kondensatormic investieren.
    Mein Studio Project B1 klingt mir zu spitz...

    lg, der marc :-)
     
  9. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 01.05.08   #9
    Von Audix gibts es auch Großmembraner. Die sollen auch gut sein. Da habe ich aber keine praktische Erfahrung. Als Geheimtipp empfehle ich da gerne CAD oder BPM.
     
  10. Gatecrasher

    Gatecrasher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.07
    Zuletzt hier:
    24.02.14
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    698
    Erstellt: 27.06.08   #10
    Sorry wenn ich den Thread wieder hochhole, aber das Thema OM5, OM6, OM7 interessiert mich doch sehr und man sollte hier vielleicht weiterdiskutieren. Stehe kurz vorm neuen Mikrofonkauf und mir wurde seitens eines Tontechnikers wärmstens ans Herz gelegt, diese mit in die engere Wahl zu nehmen. Habe trotz Suchfunktion nicht wirklich feststellen können, worin der Unterschied zwischen den 3en liegen könnte. Kann jemand was aus der Erfahrung sagen? Ich kann finanziell unmöglich alle 3 bestellen zum testen...
    Und wo liegt in etwa der Unterschied zwischen den obengenannten und den ebenfalls interessant klingenden Beyerdynamic TGX-60/61?
     
  11. Herbert.

    Herbert. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.06
    Zuletzt hier:
    20.10.08
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.08   #11
    Ich bin in der Hinsicht selbst Laie und habe erst gestern begonnen, mich über die Audix Mics zu informieren, aaaber:

    Also scheint beim OM7 das Output Level geringer zu sein als bei herkömmlichen Mics, um das Feedback noch besser vermeiden zu können, sodass du das am Mixer wieder wett machen musst. ;) Ist also wohl wirklich für sehr laute Bühnen gedacht.
     
  12. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 06.07.08   #12
    Grünau!
     
  13. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 06.07.08   #13
    Zu Audix muss ich mich etwas zurück halten. Kenne nur das OM7 das ab und zu manche Bandsänger dabei haben. Sie brauchen wirklich mehr Gain, dafür weniger EQ ;)

    Das Beyer TG-X 60 kenne ich dagegen sehr gut. Es klingt warm und hat einen unheimlichen Druck. Feedback hatte ich noch nie Probleme, trotz hohen Pegeln und auch schon mal schlechten Lautsprechern
     
  14. donay

    donay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    21.09.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    207
    Erstellt: 06.08.08   #14
    hallo zusammen, habe nun schon seit längerer zeit das om7, und bin super zufrieden damit. die tontechniker allerdings ware nicht immer überglücklich, ich hatte 2 konzerte an denen das mischpult mich auf die monitore nicht mehr lauter brachte und ich dann zum sm58 gewechselt habe. dies war beidesmal auf eher grösseren bühnen, bei kleineren, oder im proberaum ist es perfekt. ich habe auch durchaus nicht gerade eine extrem laute shout stime, sprich wenn ich shoute, ists in etwa gleich laut, wie wenn ich normal rede, evtl. vieleicht sogar noch ein bisschen leiser. minus die 10db vom ausgangsignal wars dann einfach einige male nicht mehr wett zu machen mit dem gain, was mich dann aber doch sehr erstaunte. meine frage, hattet ihr auch schon solche probleme? das das ausgangsignal zu leise war?

    und noch eine kleine andere frage: letzlich waren wir im studio und da hat mir der techniker gesagt, die bässe würden besser aufgenommen je weiter man vom mikro weg ist. ich hab ihm dann aber gesagt, das mein live mik einen nahbesprechungseffekt habe. er hat aber immernoch gemeint, je näher die tonquelle am mikro, umso mehr nimmt es die höhen auf.. nun bin ich da etwas verwirrt. ich habe teilweise sehr tiefe shouts in meinen songs, welche natürlich auch extrem tief und wuchtig rüberkommen sollen. singe stets mit lippenkontakt, egal ob hoch oder tief. hat jemand tipps, udn ne antwot auf meine verwirrung mit dem techniker?
     
  15. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 06.08.08   #15
    Da hat er sich falsch ausgedrückt oder einfach Mist erzählt. Alle Mikros bis auf echte Kugeln haben einen Nahbesprechungseffekt, der gerne bei Vocals genutzt wird. Was für ein Mikro war es denn im Studio, auch das OM7?

    Was die Problematik mit dem Monitoring angeht, hat das kaum was mit großen Bühnen zu tun. Da ist wahrscheinlich das Pult in der Eingangsstufe zu schwachbrüstig.
     
  16. Lompekreimer

    Lompekreimer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    2.054
    Erstellt: 22.04.11   #16
    (Sorry für die "Thread-Nekromantie", aber der Beitrag hat sich via Suche angeboten :p )

    Ahoi!
    Ich habe ein paar Fragen zur OM 5-6-7 Serie. (Leider gibt es keinen Laden in der Umgebung zum Antesten/Vergleichen.)
    Betrifft speziell den Einsatz in Death/Black Metal Bands mit lautem Proberaum und lauten/kleineren Bühnen.
    Mein Ziel ist ein natürlicher/transparenter Sound ohne viel EQ Gefummel. Beim atonalen Krachmachen (Stil: Death/Taschenfalten, tief, mittel und hoch) hab ich quasi permanenten Lippenkontakt und gecuppt wird selbstverständlich nicht.
    Unsere PA (Proberaum und für kleinere eigens organisierte Auftritte): Als Mischpult ein Yamaha MG 166C und 2x RCF ART 412-A Aktivboxen.

    Wäre ein OM7 generell ein lohnenswertes Update für ein Shure Beta 58A (welches ich als Backup behalten würde)?
    Mit dem Beta schleichen sich nur sehr selten Feedbacks ein (falls ich ungünstig zu den Boxen stehe) aber mich interessiert die noch stärkere Feedbackunterdrückung des OM7.

    Wie könnte man im Bereich Transparenz (bei neutralem EQ) das OM7 und das Beta grob vergleichen? Ungefähr gleich oder gibt es mit dem Audix noch eine kleine Steigerung so dass man fast nicht mehr zum EQ greifen muss? (Ich hab mir bei den technischen Details die Kurvengänge angesehen, kann mir allerdings keinen genauen Reim darauf machen :) )

    Geh ich recht in der Annahme, dass ein OM7 ein OM6 für richtig laute Umgebungen ist?
    Und wenn das Budget reicht wäre ein OM7 im Gegensatz zu einem OM5 die bessere Wahl?

    Cheers!
     
  17. dasmoermel

    dasmoermel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.06
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 22.04.11   #17
    Also ich hab mein OM7 seit 3 oder 4 Jahren und bin damit absolut zufrieden.... also aus meiner Sicht wäre es ein lohnenswertes Update, mache damit hauptsächlich Rock bis Metal
    Kann zwar kein Vergleich zum Beta58 machen aber zum SM58.
    Das OM7 ist verglichen mit dem SM58 wesentlich transparenter, kommt fast schon an ein Kondensatormic ran.
    Rückkopplungen sind im Probenraum mit dem OM7 und meinen EV Boxen zum Fremdwort geworden, außer ich pass mal net auf und spring grad vor der Box rum^^


    Soweit ich weiß sind OM6/7 in der Tat die gleichen Mikros, beim OM7 ist ein PAD eingebaut der um 8-10dB abschwächt. Also sollte der PreAmp ein paar Reserven haben.

    Zum OM5 kann ich leider keine Vergleiche anstellen, würde aber sagen dass man bei 30€ nun auch net mehr knauserig sein muss ;)

    lg, marc
     
  18. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 23.04.11   #18
    Das OM 7 hat nicht nicht "nur ein PAD", es ist auch stärker gerichtet. Ich würde das OM7 empfehlen. RCF ist nun auch kein Billigstkram. Das müsste harmonieren. Die Wirkung zum Beta 58 ist so, als ob die Sonne endlich aufgeht. Das Audix hat eine ganz andere Transparenz.

    Eine andere hochwertige Alternative wäre noch inzwischen das Telefunken M 80: http://digitalaudioservice.de/m80.html
     
  19. Lompekreimer

    Lompekreimer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    2.054
    Erstellt: 23.04.11   #19
    Vielen Dank für die Antworten! Mit höchster Wahrscheinlichkeit wird das OM7 demnächst bestellt.
    Das Telefunken M80 überschreitet leider die Budgetgrenze, das OM7 wäre das obere Limit.
     
  20. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 23.04.11   #20
    Da bekommst Du ein sehr gutes Mikro!
     
Die Seite wird geladen...

mapping