Auf der Suche nach dem Heiligen Wah

von Stelze, 18.08.08.

  1. Stelze

    Stelze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.07
    Zuletzt hier:
    2.06.11
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    214
    Erstellt: 18.08.08   #1
    Hallo Allerseits!

    Da sich mein Behringer Hellbabe heute ins Nirvana verabschiedet hat wollte ich euch doch einmal ganz frech fragen, welche Wahs ihr mir empfehlen könnt. Mir ist vollkommen bewusst, dass ich wohl nicht der erste bin der das hier fragt, aber habe ich doch noch ein paar speziellere Fragen. :)

    Also zunächst einmal, wo liegt der Unterschied zwischen Bypass und True Bypass, bzw. was ist "besser"?
    Ausserdem hätte ich gerne ein Pedal welches sich automatisch an- und abschaltet sobald man den Fuß drauf- /absetzt. Ein paar Variationsmöglichkeiten wären nicht schlecht, sodass ich die Frequenz umstellen kann wenn ich z.B. Drop Tunings spiele.

    Nützlich wäre es ebenhalt wenn ich es durchtreten kann ohne es abzuschalten. Ich bin nämlich recht rabiat mit dem Treten und dann mitten im Solo bzw eher mitten im Einsatz kein Wah mehr zu haben, oder An, Aus, An, Aus.... das wäre blöd. ^^

    Also sagt mir doch mal bitte was ich da alles beachten muss, und vorallem welche Modelle ich eingrenzen kann. Es gibt ja schliesslich mehr als 5 verschiedene Modelle. ^^

    Oder meint ihr ein stinknormales Cry Baby bzw eine Morley Standard Wah würde reichen? xD

    Danke schonmal!
     
  2. Moerk

    Moerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 18.08.08   #2
    Es gibt eigentlich nur zwei Wah's, die sich beim Drauftreten automatisch ein- und ausschalten - das Morley Bad Horsie (bzw. II für Frequenzkontrolle) und das Dunlop 95Q. Das dumme ist, dass die ab 140 € aufwärts kosten.

    Die gleiche Qualität bekommt man bei beiden Herstellern für ca. die Hälfte, aber dann mit normalem Ein- und Ausschalter, bzw. beim Morley Classic und Power-Wah sitzt der Schalter nicht unterm Pedal, sondern daneben, so dass man es beim Durchtreten nicht aus versehen ausschalten kann. Allerdings klingen die Morleys ein ganzes Eck anders als die Crybabys; ist dann Geschmackssache.

    Ob du generell so viel mehr ausgeben möchtest, nur um keinen Schalter zu haben, musst du wissen.

    Hier noch die Links:
    Die Autostepper:
    http://musik-service.de/Morley-Bad-Horsie-1-Steve-Vai-Wah-prx395533691de.aspx (Morley Bad Horsie)
    http://musik-service.de/Jim-Dunlop-Crybaby-Wah-Wah-95-Q-prx395719149de.aspx (Dunlop Crybaby 95Q)

    Die Standardmodelle:
    https://www.thomann.de/de/morley_clw.htm (Morley Classic Wah)
    https://www.thomann.de/de/morley_pwo_power_wah_pedal.htm (Morley Power Wah)
    http://musik-service.de/Jim-Dunlop-Crybaby-Wah-Wah-Original-prx395719145de.aspx (Dunlop Crybaby "Standard")
    http://musik-service.de/vox-v-847-wah-pedal-prx395356392de.aspx (Vox "Standard")

    Auf der Morley Website ( http://www.morleypedals.com/wah.html ) gibt es übrigens ziemlich schöne Soundbeispiele.

    Hoffe, das hat dir geholfen.

    Liebe Grüße

    Mörk
     
  3. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 18.08.08   #3
    Viele finden CryBaby oder Vox vollkommen OK, gerade das Vox ist schon ziemlich geil. Ich hab' aus den Staaten ein Fulltone Clyde mitgebracht und finde es ausgezeichnet. Ist sicherlich nicht billig aber ziemlich klasse.

    Ich denke Du solltest mal VOX antesten, denn gebraucht ist es ziemlich günstig zu bekommen und klingt sehr anständig.

    Greetz
     
  4. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 18.08.08   #4
    bei nem normalen Bypass durchläuft das Signal auch bei deaktiviertem Wah zumindest Teile der Effektschaltung was zu einer Soundbeeinflussung führen kann. Bei nem True Bypass wird das Signal bei deaktiviertem Wah komplett "umgeleitet", d.h. es wird komplett an der Effektschaltung vorbeigeleitet. Der Vorteil liegt auf der Hand: das Signal wird nicht klanglich beeinträchtigt. Ergänzend sei aber noch erwähnt, dass eine Soundbeeinflussung nicht mal zwingend wahrgenommen werden muss, sprich gute normale Bypässe ihre Aufgabe für "normale" Ohren genausogut verrichten können wie ein TrueBypass. Letztlich hängt es von der Qualität des Bypasses ab, ob er was taugt oder nicht.
     
  5. Moerk

    Moerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 18.08.08   #5
    zum Bypass sei noch gesagt, dass ein "nicht True"-Bypass nur dann wirkliche Probleme bereitet, wenn es schlechte Geräte sind (z.B. was von Rauschinger...). Außerdem beeinflussen ältere Wahs auch in uneingeschaltetem Zustand gerne mal das Wahwah auch hörbar, was aber auch ein Vorteil sein kann (und auf vielen klassichen Aufnahmen gehört werden).
    Also wenn du nicht den letzten Schrott kaufst, ist es eigentlich egal.
     
  6. Johnny_Virgil

    Johnny_Virgil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    28.09.15
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    53
    Erstellt: 18.08.08   #6
    Falls du nicht eines der wenigen Wahs kaufen willst, welche die an/aus Funktion bei Fuss drauf/Fuss nicht drauf von Haus aus besitzen (und dich damit in der Auswahl recht einschränken würdest), gibt es beim T dieses interessante Teil. Jedes herkömmliche Wah kann darauf montiert werden, und zusätzlich zu der von dir gesuchten Funktion mit an/aus je nach Fuss drauf oder nicht ergänzt es dein Wah mit einem True Bypass (falls nicht vorhanden).
    In diesem Fall währe die Auswahl an Wahs natürlich ungleich grösser, speziell empfehlen könnte ich dir an dieser Stelle das Crybaby 535q, hängt halt auch vom Stil ab den du spielen willst. Ich denke aber dass du damit recht variabel bist, gerade auch das Finetuning ist bei dem Teil sehr leicht und effektiv zu bewerkstelligen. Du hast einen Regler für die Frequenz und einen für den Q-Faktor, soll heissen ob du eher ein schmales oder ein breites Frequenzband anheben willst. Zusätzlich bietet das 535q einen Volume Control, welcher den sound auch beeinflusst, und einen zusätzlich zuschaltbaren Boost. Man hat im Manual jenste Presets für unterschiedlichste Sounds von Bob Marley über Rage against the Machine bis hin zu RHCP, welche (mit entsprechender Gitarre und Amp) auch relativ authentisch umgesetzt werden. Zusätzlich helfen dir die Presets auch zur Findung eigener Sounds, falls dich all die Regler anfangs noch etwas verwirren.
    Was mir an vergleichbarem noch einfällt ist das Ibanez Wheeping Demon, welches ebenfalls eine Auto Switch funktion bietet, wobei hier das Wah mittels einer Feder zurück in die Nullposition gedrückt wird. Die Ausschaltung des Effekts erfolgt hierbei mit einstellbarer Verzögerung, womit wohl bewirkt werden soll, dass sich der Effekt nicht jedesmal deaktiviert, wenn du während dem Solo länger in entsprechender Position verharrst.
    Bei genauerem hinschauen habe ich gerade gemerkt, dass auch dieses Pedal Regler für Level, Frequenzbereich und Q besitzt, in dem Moment sogar günstiger als das Crybaby und inklusive Auto Switch - Über die Qualität des Wahs kann ich allerdings keine Auskunft geben. Ebenfalls ist mir nicht bekannt, ob die Autoswitch Funktion in der Praxis gut funktioniert... Dass alles positiv ist würde mich bei diesem Preis allerdings recht überraschen, ich lasse mich aber gern eines besseren belehren, das kennt man ja von den Harley Benton Pedalen =)

    In diesem Sinne, viel Spass und Erfolg bei der Recherche und lasse uns wissen worauf deine Wahl gefallen ist und wieso :)

    MfG, GuardiaN
     
  7. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 18.08.08   #7
    Bei den Anforderungen würde ich dir auch das Ibanez Weeping Demon ans Herz legen. Es bietet alle von dir geforderten Features, ist sehr stabil gebaut und klingt gut. Gerade wenn du mit viel Verzerrung und tiefen Stimmungen spielst, könnte es dir gefallen, da sich der "Wah-Bereich" mehr in die Mitten verlagern lässt, wodurch er bei viel Verzerrung nicht untergeht.
    Aber auch clean klingt es sehr gut, nicht so wie ein Vox oder Dunlop, aber keinesfalls schlecht.

    Und falls du mal mit feststehendem Wah spielen willst, lässt sich das Wah dafür leicht umstellen.
     
  8. Stelze

    Stelze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.07
    Zuletzt hier:
    2.06.11
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    214
    Erstellt: 18.08.08   #8
    Woah! Das ging ja fix. xD

    Vielen Dank für die ganzen Antworten!
    Ich hab jetzt mal 2 Modelle näher ins Auge gefasst.
    Zunächst mal das Crybaby 95Q und das Ibanez Wheeping Demon. Wobei mir zweiteres eher zusagt wegen den Einstellungsmöglichkeiten, und, das hatte ich vergessen im Ausgangspost zu erwähnen, der Federmechanismus. Ich bin so daran gewöhnt einfach nur den Fuß herunter zu drücken, jedoch nicht das Wah auch wieder "hoch zu holen". Oder macht man das Automatisch? Ich hab noch nie mit einem anderen Wah als dem Hellbabe gespielt, deswegen kann ich mir darüber wirklich garkeine Meinung bilden.

    Wenn ihr mir diese klitzekleine Frage noch beantworten könntet, dann weiss ich ja schon einmal welches Pedal ich bei meinem nächsten Musicstore-Besuch anspielen werde. :)

    Danke nochmal!
     
  9. Prof.Boost2

    Prof.Boost2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.08
    Zuletzt hier:
    27.12.09
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 18.08.08   #9
    Das Ibanez Weeping Demon kommt automatisch wieder hoch. Du kannst sogar einstellen wie lange es braucht um hochzukommen. So das der Effekt halt noch einen Tick länger angestellt ist, manche wollen das ja um einen flüssigen Übergang zu schaffen oder Sonstiges.
     
  10. Thund3rb0lT

    Thund3rb0lT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    28.07.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    294
    Erstellt: 18.08.08   #10
    Nicht falsch verstehen, man kann NICHT beeinflussen, wielange es dauert, bis das Pedal rein mechanisch wieder oben angekommen ist. Man stellt lediglich die Verzögerung ein, nach der der Effekt sich automatisch abschaltet!
    Ich finde den Ibanez Wheeping Demon sehr vielseitig, du kannst (gerade mit dem Q-Faktor) eine ganze Reihe verschiedene Sounds zusammenbasteln

    Gruß, Thund3rb0lT
     
  11. ranganga

    ranganga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Zwischen HN und HD ;) im Badner Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    477
    Erstellt: 18.08.08   #11
    Ich hab das Crybaby. Ist halt ein cooles (wie ich finde) Oldschool wah ;)

    Das Wheeping Demon hat halt im Vergleich unterschiedliche Settings anzubieten.
    Was durchaus interessant sein kann.

    ich finde beide sehr gut, wobei ich bei nem Kauf jetzt vllt eher auf das Ibanez gehen würde (bin mitten in meiner experimentierphase :) )

    das mit dem "hochholen" hat man ganz schnell drin

    spiel die beiden an, ist wie bei Gitarren... die müssen dir einfach liegen...

    Gruß JD
     
  12. The_Tank

    The_Tank Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    553
    Ort:
    JEM Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.059
    Erstellt: 18.08.08   #12
    Jupp nach langer Suche bin ich auch beim Weeping Demon hängengeblieben. Mein absultes Traum Wah. Kann alles was man braucht von Vintage Sound bis Böse Downtuning Metal. Sogar die 7saitige runtergestimmt kommt gut, aber auch die halbakustische im JazzMode geht gut.
     
  13. Prof.Boost2

    Prof.Boost2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.08
    Zuletzt hier:
    27.12.09
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 18.08.08   #13
    Ja, hast Recht. Tut mir Leid, hab mich falsch ausgedrückt.
     
  14. Johnny_Virgil

    Johnny_Virgil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    28.09.15
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    53
    Erstellt: 18.08.08   #14
    würd dir wegen mangelnder Frequenzeinstellbarkeit eher vom 95q abraten... grad bei tieferen tunings könnte das imho ein grösserer nachteil sein (und auch sonst). Dann lieber das 535q, und nachträglich mi touch wah nachrüsten... wie gesagt, ein paar angaben zur damit zu spielenden musik wären sicher hilfreich

    MfG, GuardiaN
     
  15. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 18.08.08   #15
    Morley Tremonti Review in meiner Signatur ;)
     
  16. silverface

    silverface Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    4.09.13
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    213
    Erstellt: 18.08.08   #16
    HI,

    ich habe mir just dieses Wah hier bestellt:

    [​IMG]

    http://www.gig-fx.com/products/MegaWah/megawah.htm

    Das geile daran ist, dass es komplett analog ist und außerdem sowohl ein Auto-Wah, als auch ein Touch-Wah mit an Bord hat, außerdem Stereo verwendet werden kann und auch als Volume-Pedal. Da hat mal jemand nachgedacht, anstatt die 325ste Crybaby-Kopie abzuliefern ;-)

    Ich freu mich sehr auf das Teil - die Sound-Clips klingen sehr vielversprechend!

    Ach ja und anschalten tut es sich fast automatisch :-)

    Grüße von silverface!
     
  17. Moerk

    Moerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 18.08.08   #17
    :O Krassomat! Darf ich fragen wie man es anschaltet und was es gekostet hat?
     
  18. Stelze

    Stelze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.07
    Zuletzt hier:
    2.06.11
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    214
    Erstellt: 18.08.08   #18
    235$ stand da eben.

    Also ich hab heute mal das klassische Crybaby getestet, und muss sagen, dass ich recht enttäuscht war. Es matscht viel zu sher bei Verzerrung, und boostet viel zu sehr im Clean Kanal. Das Pedal, also die "Wippe" selber ist mMn viel zu träge und, zumindest ich, konnte es nicht wirklich zum wimmern bringen sondern immer nur Rythmisch mitstampfen. Das Wheeping Demon konnte ich aus Zeitgründen leider nicht mehr unter die Lupe nehmen.

    Also ich tendiere gerade fast dazu mir nochmal ein Hellbabe zu holen. Damit war ich bisher eigentlich immer recht zufireden.
     
  19. jesses

    jesses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.097
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    319
    Kekse:
    12.042
    Erstellt: 18.08.08   #19
    ich hab seit 3 Jahren des hier:
    http://www.guitar24.de/de/pro.php?p=12549
    Autoswitching-Funktion, Frequenzbereichsschalter + klingt schweinegeil. Negativ ist nur, dass es nicht direkt abschaltet, sondern nach so ner Sekunde, aber da gewöhnt man sich dran..
     
  20. Johnny_Virgil

    Johnny_Virgil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    28.09.15
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    53
    Erstellt: 18.08.08   #20
    @ Stelze:
    Würd dir vom Hellbabe aus qualitativen Gründen trotzdem abraten, hab selber behringer Equipment und dabei fast ausschliesslich schlechte Erfahrung punkto Verarbeitung etc. gemacht. Zum Cry Baby: Wie gesagt, probier unbedingt das 535q, bevor du Dunlop den Rücken kehrst. Schliesslich ist das Classic afaik auch nicht wirklich für Musik härterer Gangart und distortion gebaut worden und ist wesentlich unvariabler als das 535q. Auch in der Produktbeschreibung ist zu lesen, dass das gcb95(classic) "(...)den am höchsten abgesetzten Frequenzbereich von allen Dunlop Pedalen" hat und "(...)vor allem auch für cleane und angezerrte Sounds(...)" geeignet ist Auch das Ibanez würd ich vor dem neukauf eines bereits gehabten Wahs (wie ging das eigentlich kaputt?) unbedingt anspielen. Und ganz nebenbei: würde mich doch erstaunen, wenn die Suche nach dem heiligen Wah bei 39€ ihr Ende gefunden hätte :D ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping