Auf welche Karte setzen ?

von richy, 21.11.07.

  1. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 21.11.07   #1
    Hi
    Der Triton LE verwendet als Speichermedium bekanntlich die Samart Media SM Karten.
    Fuer eine Workstation Pflicht : Auch Sequenzerdaten lassen sich darauf ablegen.
    ( Der Tanzmusiker will ja auch mal einen Midi File abdruecken :-)
    Im Netz habe ich nun gelesen, dass die Produktion fuer dieses Kartenformat eingestellt wurde. Wenigstens unterstuetzen aktuelle Kartenleser noch das Kartenformat.
    Bei der naechsten Generation wird dem wohl nicht mehr so sein.
    Irgendwie kein gutes Gefuehl.

    Da sind weltweit tausende von Geraete im Einsatz, deren Massenspeichermedium
    schon nach wenigen Jahren nicht mehr einfach verfuegbar ist.
    Und diese Entwicklung scheint munter weiter zu gehen. Inzwischen gibt es 40 ? Kartenformate.

    Konkrete Fragen dazu.
    Das SD Format scheint mir momentan ein Standard.
    Gibt es einen SD zu SM Karten Adapter ?
    Kannn man in den LE einen anderewn Massenspeicher einbauen.
    Ist dafuer die Sampling Board SCSI Erwiterung notwendig ?
    Wir diese auch fuer den TR hergestellt ? Ist beides kompatibel ?

    Und was meint ihr :
    Auf welche Karte setze ich in Zukunft ?
    Das Zauberwort heisst wohl momentan USB.

    BTW:
    Ich habe mir gerade einen MP3 Player + 512 MB SD Karte + (defekter) Ohrhoerer + (leere) Batterie +Treiber CD + USB Kabel fuer 6.99 EUR gekauft.
    Funktioniert sonst recht einwandfrei.

    Es muestte doch auch folgenedes Geraet moeglich sein :
    Ein MIDI Player mit den selben Abmessungen, USB anschluss fuer naja 29 EUR.
    Technisch ueberhaupt kein Problem.

    Wer Millionaer werden moechte kann sich mal ueberlegen wie man einen MP3 Player zu einem USB Midi Player umbaut :-)
    ciao
     
  2. ökotante

    ökotante Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.07
    Zuletzt hier:
    16.03.09
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 21.11.07   #2
    Hallo,
    ich habe mal irgendwo (ich glaube bei Conrad Elektronik) eine SD-Karte gesehen, wo man ein Stück abklappen konnte und dann eine SM-Karte hat...
    Leider finde ich das nicht mehr wieder, hab grad schon geguckt...

    Viele Grüße,
    Tim
     
  3. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 21.11.07   #3
    Ich glaub das gibt es nicht - hab grad gegoogelt und nix gefunden - außerdem ist ne SD-Karte ja dicker als ne SM; d.h. so ein Adapter dürfte ja schon rein Bauartbedingt nicht funktionieren...
     
  4. richy

    richy Threadersteller HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 22.11.07   #4
    Hi
    Danke fuer eure Antworten. Hmm anscheinend machen sich die anderen hier weniger Sorgen um die Kartenzukunft.
     
  5. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 22.11.07   #5
    Was soll man dazu groß sagen? Die SM-Karten wurden hauptsächlich in Consumer-Elektronik(primär Digicams mit 1 oder 2 Megapixeln) eingestzt, deren Halbwertszeit irgendwo bei 2 bis 3 Jahren lag. Dazu versuchte damals noch jeder Hersteller, sein eigenes Süppchen zu kochen und seine Karte als "die Zukunft" anzupreisen.
    Die miesen Leistungsdaten(noch nichtmals 1 MB/Sekunde) und verschieden Versionen(3.3V/5V) sowie die bessere Verbreitung der Konkurrenten und die "exorbitanten" Abmessungen sorgten dafür, dass die SM-Karte mittlerweile tot ist. Mit anderen Worten: Korg und auch Yamaha haben damals einfach aufs falsche Pferd gesetzt(wobei es damals aus der rein wirtschaftlich Sicht richtig war, die Karten waren billig, halbwegs verbreitet und die Leistung reicht für die Anwendung vollkommen aus), und der Kunde kann es jetzt ausbaden.

    Auf was du für die Zukunft setzten musst, weisst du, wenn die da ist. Ist leider so, keiner weiss, was in 10 Jahren gerade die angesagte Speicherkartentechnologie ist. Aber so bleibt die Industrie am leben, wenn es nicht alle paar Jahre einen neunen Standard gäbe, müsste man sich ja nicht städig neue Geräte oder Adapter kaufen.
     
  6. richy

    richy Threadersteller HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 23.11.07   #6
    @degger
    Tja du sprichst es deutlich aus. Wenn ein Synthesizer auch bischen mehr als so ne 99 EUR Kamera kostet.
    Wobei bei den Kameras etwas meine Hoffnung ruht. Sprich, dass hier genug Karten verkauft wurden, dass diese noch lange Zeit bei ebay gebraucht angeboten werden. Die alte Kamera drumrum kann man ja wegschmeissen :-)
    Genauso wie mein LPT SM Kartenleser, der an meinem XP Rechner nicht mehr funktioniert.
    Oder die AT Soundkarte fuer 500 DM.

    Apropos Muelleimer:
    Auf meinem "neuen" Rechner habe ich auch versucht das Roland Sound Canvas Programm VSC-88 zu installieren. Das war echt klasse. Aber fuer Win 95.
    Es erscheint eine Fehlermeldung: Falsche Einsprungadresse in kernel32.dll
    Kennt jemand hierfuer eine Loesung ? Das Teil kostete immerhin mal 400 DM.
    Aber ok Ich will ja nicht zu sehr meckern :-)
    ciao
     
  7. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 23.11.07   #7
    Win 95 drauf :D

    Probier mal den Kompatibilitätsmodus, oder ansonsten sowas wie VMware, das gibt's mittlerweile glaubeich auch in kostenlos. Damit machst du dann einen vituellen Rechner in deinem XP-System auf, auf dem 95 laufen kann. Musst halt nur schauen, wie du das in deinen Sequenzer in XP reinkriegst, also wäre wohl "fertig arrangieren --> unter 95 Rendern --> zum Mixdown in den Seq unter XP" angesagt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping