Aufenahme machen?

von 4nTrXX, 03.09.06.

  1. 4nTrXX

    4nTrXX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    1.05.08
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Stendal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.06   #1
    Ich bin mir fast sicher das diese Frage schon oft da gewesen ist aber auf der andern Seite ist es auch wichtig mal gegen den Stom zu schwimmen.

    Ich hab Folgendes Problem die 2te Gitarre die Vocals und der Bass laufen in das selbe misch Pult und teilen Siche eine PA, die erste gitarre leuft über einen externen verstärrker mit Box über mikrophone hört sich das so wie so schon schiefe geklampfe sehr dumpf an, jedoch ist es sehr um ständlich denn verstärker noch an das Mischpult anzuschliessen da er dann auchnoch mal verstärkt wird und uach noch über die Pa leuft somit über alle Boxen ertönnt und alles andere Pbertönnt. Gibt es also eingrät welches ich nehmen kann um den Record ausgang vom gitarren verstärker und der H/phon ausgang verbinden kann und aufnehemn kann und so mit ein geliches Sound Bild zu bekommen wie wir es hätten wenn wir sie nich verbinden würden.

    Und gibt es noch andere Mittel um eine AUfnahme vorsorglich und nachträglich zu verbessern? Ohne in ein nahe gelgenes Studio zu fahren?
     
  2. BorrowHill

    BorrowHill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    802
    Ort:
    Wörgl
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    195
    Erstellt: 03.09.06   #2
    Hallo..

    Ohne dich angreifen zu wollen, ich habe den Text drei mal lesen müssen, damit ich halbwegs verstand um was es geht. Also wäre ich dir dankbar, wenn du dich bei deinen zukünftigen Beiträgen ein bisschen mehr ansträngst :great: .. nur so am Rande.

    Zu deinem Problem (falls ich es richtig verstanden habe..) : Du nimmst die Gitarre mit einem Mikro ab und bist mit dem Sound nicht zufrieden? Dann würde ich einmal mit Mikropositionierungen herumexperimentieren, da kann man schon viel herausholen. Mit dem EQ kann man auch viel machen, allerdings sehr schnell was verpfuschen, also eher vorsichtig damit umgehen. Der Sound vom Gitarrenamp sollte also schon so sein, wie er sein soll, sprich wenn du vor dem Amp stehst sollte der Sound passen. Villeicht liegt es auch an anderen Geräten, daher wäre es sehr hilfreich wenn du uns deine andere Aufnahmehardware vorstellen würdest.

    Du könntest auch vom Recording out in eine Di-Box gehen (mit Frequenzkorrigierung) und dann anschließend in das Mischpult, du musst es halt so routen, das das Signal dann nicht mehr auf die Pa geht.

    Nachbearbeitung ist imho nur Sinnvoll, wenn man schon bei den Aufnahmen viel herausholt, und wenn man die Aufnahmen als einzelne Signale auf dem Pc etc. hat.

    Ich hoffe ich konnte dir Helfen, und wenn ich total am Thema vorbeizog tut es mir leid, dann habe ich es wohl falsch verstanden..

    Steve
     
  3. 4nTrXX

    4nTrXX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    1.05.08
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Stendal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.06   #3
    Danke für deine Hilfe


    Nur eben ne frage wieso hast du es nicht verstanden war esumständlich geschriben oder mangelte es an der Rechtschreibung?

    Naja auf jden Fall was ist das für ein grät eine Di-Box ?

    Zu dem nehme ich alles über das microauf so kann ich das Sound bild gut modeliren ohne immer hörproben machen zu müssen.
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 03.09.06   #4
    Eher Rechtschreibung :-) Wobei das zum Verständnis nicht das Problem ist, stattdessen solltest Du vor allem mehr Punkte und Kommas setzten.
     
  5. BorrowHill

    BorrowHill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    802
    Ort:
    Wörgl
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    195
    Erstellt: 03.09.06   #5
    Naja, eigendlich Beides aber ist schon ok, nichts für ungut :great:. (Edit : wenn wir schon dabei sind : Beides groß oder klein?)


    Eine Di-Box (zb. von HK (Hughes & Kettner Red Box Classic )(mit Speakersimulation daher geeignet um das direkte/trockene Gitarrensignal abzunehmen) , billigere Version von Behringer..), macht aus einem unsymetrischem Signal ein symetrisches, die von HK hat noch eine Speakersimulation, verändert also die Frequenzen des Signales so, als ob man es von einem Amp mit Mikro abnimmt..

    Aber um dir besser helfen zu können wäre eine detailierte auflistung des Equipments und des Verfahrens der Aufnahme sehr Hilfreich..

    Steve
     
  6. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 03.09.06   #6
    (Versuch einer Korrektur, um die Verständlichkeit zu verbessern. Hat Spaß gemacht:D )
    H/phon-Ausgang - sagt mir nix...

    Edit: Oh, hat doch zulange gedauert, sry!
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 03.09.06   #7
    Ich denke mal
    H/phon = Headphone = Kopfhörer ?
     
  8. BorrowHill

    BorrowHill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    802
    Ort:
    Wörgl
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    195
    Erstellt: 03.09.06   #8
    Nur welchen Sinn hätte die von 4nTrXX genannte verbindung dann? :confused:

    Steve

    Edit : @Tonstudio2 : :great:
     
  9. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 03.09.06   #9
    Stimmt...Ich muss auch zugeben, dass ich trotz der Übersetzung von tonstudio2 nicht ganz raffe, was 4nTrXX so vorhat. Er sollte wikrlich mal genauer den Aufnahmeprozess erklären. Ich glaube das Problem liegt darin, dass 4nTrXX einen Proberaummitschnitt machen will, wahrschienlcih einfach aus dem RecOut des proberaum Mischers. Gleichzeitig aber ist die PA aktiv, also beschallt den Proberaum. Das klingt nicht nach einer so guten Vorgehensweise.
     
  10. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 03.09.06   #10
    Problem ist wahrscheinlich das Mischpult oder der Bediener desselben.

    Git2 + voc + bass -> Mischpult -> Pa + -> record
    Git1 -> Amp (hm, da ist wohl auch noch ein Mic dabei, wie und wozu weiß ich auch nicht)

    Wie nun die offenbar separat laufende Git1 in den record einbinden?

    Ohne das sie auf dem Mischpult aufliegt und damit auch auf die PA geht?
    Wenn das Mischpult keine Subgruppen oder AUXe hat? (Vermutung)

    Ich denke, weiteres kann man nur nach Kenntnisnahme des Equipments sagen.

    Edit: @ ars, soll ich Dich auch mal "übersetzen"? :D :D
     
  11. BorrowHill

    BorrowHill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    802
    Ort:
    Wörgl
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    195
    Erstellt: 03.09.06   #11
    Warscheinlich nimmt er den Amp mit Mirko ab und geht dann in den Mischer. Wenn es keine Auxwege/Subgruppen gibt würde ich es einfach mit Rec out vom Amp--> Di-Box mit Speakersimulation---> Y-Kabel (1. Mixer und 2. von der Di..) machen. Aber da der Mixer ja schonmal 3-4 Kanäle hat müsste eig. schon noch irgendein Weg offen sein.

    Steve
     
  12. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 03.09.06   #12
    Ich bin heut echt ein Klugschei****:screwy:


    Ich verstehe das eigentlich so (nach nochmaligem Lesen des Eingangsposts ;) ), daß er das Mikro zum Abnehmen des Amps der 1.Gitarre nur für die Aufnahme verwenden will.
    Aber am Mischpult geht dann auch das Signal von diesem Mikro auf die Pa (was es aber nicht soll, da eh schon laut genug).
    Also scheinen ihm am Mischpult die Routing-Möglichkeiten zu fehlen: 1x Mix ohne 1. Gitarre für PA und 1x Mix für Recording mit 1. Gitarre...

    Meine ich zu denken...oder so...viel Spekulatius, wenn er nix weiter dazu sagt...;)
     
  13. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 04.09.06   #13
    Ich hates schon angemerkt, dass in meinen Auen das Problem darin besteht (wenn ich es denn richjtig verstanden habe), dass überhaupt die PA mitläuft. Das ist doch zum Aufnehmen ziemlich dumm, wenn schon alle gleichzeitig live einspilen sollten die Musiker Kopfhörer aufhaben.
     
  14. BorrowHill

    BorrowHill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    802
    Ort:
    Wörgl
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    195
    Erstellt: 04.09.06   #14
    Bevor Tonstudio es korrigiert..:) Btw.,danke für die Korrektur meinerseits.


    Kopfhöhrer sind auch nicht überall vorhanden, und für eine komplette Band auch wieder eine Finanzfrage. Also am sinnvolssten erscheint für mich (falls wirklich nichts mehr geht..) das Overdub-Verfahren. Ist natürlich sinnlos, wenn nur die Proben mitgeschnitten werden...

    Steve

     
mapping