Aufliegendes Tremolo / Vibrato für Dive Bombs gesucht

DH-42

DH-42

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
20.03.17
Beiträge
1.360
Kekse
8.355
Ort
Stuttgart
Ich versuche gerade einen Überblick zu bekommen, was für Tremolo / Vibrato Systeme es gibt und wo ihre Stärken und Schwächen liegen.

Konkret hätte ich gerne ein System, dass sich nicht verstimmt, wenn eine Saite reißt. Auch sollte nicht schon das Auflegen der Hand zu vibrationen führen können. Das sollte sich durch Aufliegen auf dem Korpus machen lassen. Oder gibt es Alternativen?

Dann sollte es Dive Bombs schaffen ohne sich zu verstimmen. Ein Floyd Rose kann das, aber ich würde lieber mit den normalen Mechaniken stimmen statt mit den Feintunern am Floyd Rose. Was gibt es da? Guthrie Govan hat ein "altes" Floyd Rose ohne Feinstimmer und ohne Klemmsattel. Wäre das die Lösung? Aber wo bekommt man soetwas als Einzelteil?
 
frama78

frama78

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
04.04.04
Beiträge
5.147
Kekse
39.430
Locking Tremolos werden überbewertet :)

Ein gut eingestelltes Fenderssstem arbeitet beinahe vertimmungsfrei. Dazu muss aber u.A. der Sattel entsprechend gut gekerbt und geschmiert sein. Das 2-Punkt System von Musicman ist sogar nochmal eine Runde besser; keine Ahnung wieso und vermutlich spielen die Lockingtuner noch eine gewisse Rolle (keine übereinander laufenden Saiten an der Mechanik). Meine Strats und die Luke II haben jedenfalls keine Probleme mit Verstimmungen und ich habe sie aufliegend eingestellt.

Was ich sagen will: Wenn Petrucci kein Floyd mehr braucht, sollte es für den Durchnittsgitarrero auch reichen :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Bassyst

Bassyst

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.20
Registriert
30.06.09
Beiträge
964
Kekse
2.474
Ort
Nirvana
Also ich hab ein Bigsby und ein Floyd.

Das Bigsby ist einfach nicht stimmstabil, was aber in der Natur der Sache liegt. Dafür ist der Vibrato-Sound sehr warm und klassisch, liegt aber auch der Bauart der Gitarre (ist ne Semiakkustik).

Das Floyd ist zum Spielen technisch präzise perfekt, aber aufwendig in der "Wartung" (also Saitenwechsel, etc.).

Zu den konkreten Anforderungen:
Konkret hätte ich gerne ein System, dass sich nicht verstimmt, wenn eine Saite reißt.
Äh, planst du denn konkret ein, dass eine Saite gerissen werden soll? Ich verstehe die Anforderung nicht ganz :D. Wenn die Saite reißt, musst du sie tauschen. Und Saiten sollten eigentlich nicht reißen (mir sind in 15 Jahren vielleicht 3 Saiten gerissen, davon 1 Basssaite). Um Saiten unabhängig stimmstabil zu halten, müsste jede Saite separat gefedert und gehebelt werden :). Ansonsten brauchst du vielleicht keinen Hebel, sondern einfach nur ein entsprechendes Effektgerät ...

Auch sollte nicht schon das Auflegen der Hand zu Vibrationen führen können. Das sollte sich durch Aufliegen auf dem Korpus machen lassen.
Die Systeme sind verhältnismäßig stabil, aber wenn du deine Hand generell auf dem Hebel ausruhen möchtest, musst du das auch üben. Ich finde, gerade bei einem Floyd Rose hat man ein gutes Gefühl für die "Ruheposition".
 
DH-42

DH-42

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
20.03.17
Beiträge
1.360
Kekse
8.355
Ort
Stuttgart
Konkret hätte ich gerne ein System, dass sich nicht verstimmt, wenn eine Saite reißt.
Äh, planst du denn konkret ein, dass eine Saite gerissen werden soll? Ich verstehe die Anforderung nicht ganz
Das war nur plakativ dargestellt. Reißende Saiten sind zum Glück bei mir sehr selten. Eigentlich möchte ich, dass sich die Saiten beim Stimmen nicht gegenseitig beeinflussen.


Das Floyd Rose Rail Tail macht einen guten Eindruck und sollte zusammen mit Locking Tunern vermutlich zu meinen Anforderungen passen, oder? Ist allerdings auch sehr teuer. Gibt es ähnliche Systeme von anderen Herstellern?
 
frama78

frama78

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
04.04.04
Beiträge
5.147
Kekse
39.430
Konkret hätte ich gerne ein System, dass sich nicht verstimmt, wenn eine Saite reißt.
Äh, planst du denn konkret ein, dass eine Saite gerissen werden soll? Ich verstehe die Anforderung nicht ganz :D. Wenn die Saite reißt, musst du sie tauschen. Und Saiten sollten eigentlich nicht reißen (mir sind in 15 Jahren vielleicht 3 Saiten gerissen, davon 1 Basssaite). Um Saiten unabhängig stimmstabil zu halten, müsste jede Saite separat gefedert und gehebelt werden :). Ansonsten brauchst du vielleicht keinen Hebel, sondern einfach nur ein entsprechendes Effektgerät ...

Das heißt, dir ist bei einem Gig noch nie ne Saite gerissen. Du glücklicher :great:

Das Problem an freischwebenden Tremolos ist nunmal, dass sie alleine durch Federkraft der Saitenspannung entgegen wirken. Reißt ne Saite mitten im Stück ist die Stimmung ist im Arsch :D


EDIT: Seit ich von 9ern auf 10er gewechselt habe, habe ich auch weniger Probleme mit gerissenen Saiten, aber ab und zu kommts schon vor.. allerdings zu 99,x% in Proben oder daheim.


EDIT2: Solange das Trem nach hinten fixiert (Backstop) oder aufliegend ist, ist ein Saitenreißen relativ egal.

Das Floyd in Eddies Peaveys war auch aufliegend. Lt dem Chef eben aus dem Grund und, weil er davon ausgeht, dass die Schwingungen bei einem aufliegenden System besser übertragen werden, was nachvollziehbar finde.
 
Gogeta2oo2

Gogeta2oo2

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.02.21
Registriert
06.02.08
Beiträge
480
Kekse
916
Ort
Karlsruhe
Locking Tuner und ein Wilkinson by Gotoh VS100 sollte deinen Ansprüchen gerecht werden. Wichtig ist natürlich auch der Sattel, da darf nix hängen bleiben.
 
SADIC

SADIC

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
17.12.06
Beiträge
970
Kekse
5.207
Ort
Eching
Ich würde soagr sagen das Wichtigste ist der Sattel. Meine Deluxe Strat mit LSR Nut hält die Stimmung am besten, mit viel Liebe für den Sattel, einer guten Einstellung der Brücke und brauchbaren Stimm-Mechaniken bekommt man jedes Tremolo nahezu verstimmungsfrei. Platz zwei nach LSR Nut + Fender 2-Punkt Tremolo hält für mich das Gotoh 510 mit Graphit-Sattel.
 
Bassyst

Bassyst

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.20
Registriert
30.06.09
Beiträge
964
Kekse
2.474
Ort
Nirvana
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
stoffl.s

stoffl.s

E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
03.12.09
Beiträge
18.949
Kekse
46.835
Ort
Wien
Also ein gut eingestelltes "Vintage Vibrato", wie bei einer Strat, mit ordentlich aufgezogenen Saiten ist bei mir auch bei heftigem Gebrauch sehr stimmstabil. Und die letzte Saite ist mir vor 2 Jahren gerissen, aber schon beim Soundcheck, beim Auftritt war wieder alles im Lot. :D
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben