aufnahme besser als original?

von kerstin, 11.01.05.

  1. kerstin

    kerstin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.05
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.05   #1
    hallo,

    nachdem ich auf meine erste frage nun gar keine antworten:mad: bekommen habe, hier eine neue frage. alle anderen antworten habe ich nun durchs selbststudium schon bekommen.

    also: ich bearbeite eine original über casio keyboard eingespielte midi datei mit den vst instrumenten in cubase. es knarzt ein wenig, da laptop und schlechte quali. midifiles kann ich ´ja auf dem keyboard wiedergeben, vst instrumente die ich über eine midispur lege kommen aber immer über den laptop ans ohr. in denkbar schlechtester qualität - wie ihr euch denken könnt: soundkarte ist nicht gut. aber: wenn ich das alles nun bearbeite und beim anhören/aufnehmen ist es nicht das schönste, THERORETISCH müsste es doch, nach dem erstellen einer audiodatei, brennen auf cd und abspielen auf einer stereoanlage besser klingen, denn der rechner specihert ja daten etzc.pp. und keine knarzgeräusche vom lautsprecher.

    verstehe ich das korrekt?

    danke für ALLE anregungen.

    k.
     
  2. Amp Kill Yourself

    Amp Kill Yourself Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.03
    Zuletzt hier:
    4.09.08
    Beiträge:
    377
    Ort:
    Phönix aus der Asche
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.05   #2
    ja ich denke schon, zumindest wenn du einen mixdown über cubase machen lässt. es geht aber auch einfacher: ausprobieren :)
     
  3. Res

    Res Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 11.01.05   #3
    theoretisch schon :)
     
  4. kerstin

    kerstin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.05
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.05   #4
    hallo jungs,


    mir kam gerade in den sinn: mein keyboard spielt midifiles ab - es komen signale über midi-out vpom laptop zum KB. die wegen mieser Soundkarte schlecht zu hörenden audiodateien müsste ich doch theoeretisch bearbeiten und als midi speichern können. diese neue mididatei könnte ich ja (rein zum test) dann mal über das KB wiedergeben lassen. Oder geht das nicht, weio die wiedergabe von mididateien aus dem laptop u.u. schwer wird, weil das "echte" KB die klänge desvirtuellen instruments was da als signal kommt, nicht erkennt?

    das wäre noch wichtig für mich zu wissen, bvor icvh heute abend dann mal probiere.

    danke für weitere tipps
     
  5. Res

    Res Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 11.01.05   #5
    Ich bin mir zwar nicht ganz sicher was du wirklich meinst aber ich versuchs mal: Wenn du deine Midispur speicherst speicherst du nicht dein VST Instrument mit drinne! Wenn du die MIDI-Datei dan wieder übers Keyboard hören willst werden ja nur die Informationen übertragen und die Klangerzeugung ist im Keyboard!
     
  6. kerstin

    kerstin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.05
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.05   #6
    ok, danke für den tip. wenn ich also so vorgehe:

    1) part in cubase öffnen z.b. streicher - höre ich über laptop - quali ok.
    2) zweite spur mit KB aufnehmen, der einfachheit halber als piano
    3) diese spur nun mit VST instrumenten in ein drum verändern - resultat: datei wird über laptop wiedergegeben (fröhliches ruckeln ;-( , weil man das einfach nicht über midi-out rausbekommt (vermutlich sind die VST-Instr. audiofiles?

    4) beide spuren als midi - speichern
    5) neu erzeugte datei öffnmen und wiedergeben - als ausgang den midi-out wählen - klänge müssten theoretisch über KB erklingen, aber wie kann das gehen, wo doch das KB gar nicgt diese VST drums die ich aus dem piano gemacht habe "kennt"?

    6) das KB hat doch sicher auch eine art soundkarte?! kann ich das nicht irgendwie zuzsammenschließen, um alle wiedergegeben dateien, egal ob midi audio oder weiß der kuckuck was, über die KB lautpsrecher zu hören?

    ich meine TV läuft ja auch über stereoanlage.....
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 11.01.05   #7
    Es ist doch alles ganz einfach - wenn es Dir erstmal nur auf das schönere Hören und nicht auf das Speichern ankommt:

    1. Soundkarte Midi Out >Keybord MIDI IN.

    2. Tonausgang Keyboard in die Stereoanlage (Vorsicht mit dem Lautstärkeregler am Keyboard). Evtl. Adpater für Kabel erforderlich (Klinke Instrumentenkabel auf Cinch der Stereoanlage)

    Allerdings kannst damit keine Audiodateien wiedergeben. Was hast Du denn für welche - Gesang?


    Natürlich hat Dein Keyboard eine Soundkarte, sonst würdest ja nix hören, wenn Du spielst. Es sein denn, es ist ein reines Midi-Board ohne eigene Klangerzeugung.
     
  8. kerstin

    kerstin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.05
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.05   #8
    nur leider hakt es schon wieder drana, dass das KB nur zwei midi buchsen hat - eine rein, eine raus. idee?

    wichtig ist vor allem eines (ich versuche es nochmal zu erklären, auch wenn es schwer ist)

    ich kann prinzipiell im cubase die ausgänge bestimmen. es gibt eine audioausgabe, d.h. laptop spielt ab. es gibt eine midi-out ausgabe (kb erklingt)

    wenn ich nun eine datei bearbeite, bsp. origibnal im KB klavier gespielt und aufhgenommen. diese will ich nun in ein VST programm wandeln, aus dem klavier wird nun eine e-gitarre. so - wenn ich jetzt auf den ausgang midi-out gehe, während die e-gitarre aus dem laptop klingt, ist der ton weg. das kb nimmt ihn nicht. es gibt drei möglichekieten den ausgang in dem fall einzustellen

    1) mini-out - stille
    2) audio-wave - stille
    3) vst-guitar - es spielt im laptop.

    warum kann ich das nicht über das KB?? sind die VST instrumente audio oder wie? und erkennt mein KB eben nur midi? ich raff das nicht......

    please help
     
  9. Res

    Res Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 11.01.05   #9
    zu 5) Es geht auch nicht aus dem Grund den du genannt hast
    zu 6) das ruckeln entsteht doch im Laptop! Und ob du jetzt Boxen an deinen Laptop anschließt oder dein keyboard das macht kein Unterschied das Ruckeln wird bleiben! Die Berechnungen erfolgen ja im Laptop und nicht in der Soundkarte!
     
  10. Res

    Res Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 11.01.05   #10
    Ich versuchs mal noch einfacher: Midi sind nur die Daten (die Noten)! Aus den Noten die Töne macht bei dir entweder der Laptop oder das Keyboard! wenn du jetzt im laptop midinoten eingibst und da ein vst instrument draufpackst erzeugt dieses vst instrument für dich im laptop töne! wenn du jetzt durch den midi out deine midinoten an das klavier schikckst kommt dieses vst instrument nicht mit! Im Klavier wird dann mit den midinoten neue klänge erzeugt und zwar mit den klängen des keyboards!

    sehr konfus :cool:
     
  11. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 11.01.05   #11
    Ich verstehe Deine "Logik" nicht. Das geht dann über das KB, wenn Du Soundkarte Midi out mit dem Midi-in Deines KEyboards verbindest. Habe ich doch bereits beschrieben.

    Dazu schreibst Du jetzt, dass das nicht geht, weil Dein KB 1 Midi-In Buchse hat :confused: "Ich kann nicht Fahrrad fahren, weil es vor mir steht" das gibt keinen Sinn.
     
  12. kerstin

    kerstin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.05
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.05   #12
    sorry hans, ich dachte du meintest eine dritte buchse zu den 2 midis ;-)


    aber ich denke ich habe durch die antworten hier jetzt kapiert, was das problem ist. das vbst instrument erzeugt im laptop die töne.....schicke ich die files zum KB kann das vst aus dem laptop da einfach nicht mjit. so einfach ist das also. ich werde versuzchen heute abend einige aufnnhamen mit vst instrument zu speichern und morgen mal eine audio cd brennen. bin gespannt, ob die schlechte quali die man zeitweise hört sich auf die gebrannte audio cd auswirkt?!

    jetzt hat es klick gemacht mit dem vst instruemt - endlich ;-))


    danke jungs - morgen gibt es feedback
     
  13. Res

    Res Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 11.01.05   #13
    ok mich würde nämlich auch mal interessieren ob sich das Geruckel dann auch auf die fertige wav-datei überträgt! :great:
    Habs bisher noch nicht geschafft/probiert meinen Rechner so zu überladen da es anfängt zu ruckeln ;)
     
  14. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 11.01.05   #14
    Nein, das Ruckeln kommt definitiv nicht in die Datei. Dort werden ja lediglich Daten der Reihe nach zusammengerechnet.
     
  15. kerstin

    kerstin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.05
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.05   #15
    hallo jungs,


    habe gestern mal ne datei aufgenomme´n und bewusst während es aufnehmens die vst instrumente auf den spuren verstellt. auch mal die töne komplett ausgereizt in alle tiefen und höhen. es ruckelte und knarzte, aber die gebrannte version in der stereoanlage hört sich 1a an. ;-)


    also dankle mal für alle tipps
     
  16. Res

    Res Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 12.01.05   #16
    ok danke Hans und kerstin!
    Hab ich jemandem geholfen und gleichzeitig selbst noch was dabei gelernt :)
     
  17. music4u

    music4u Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    17.05.16
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    15
    Erstellt: 06.08.06   #17
    Hab shcon im Forum gesucht, aber nichts gefunden, jedenfalls nichts was ich verstanden hätte.^^. Wie kann ich ein in Logic eingespieltes MIDIfile (mit einem vst plug in für ein Fender Rhodes zum Klingen gebracht) in dieser Form als Audiofile speichern ?
     
  18. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 06.08.06   #18
    Wäre eher eine Frage für das Softwareforum - und dort würde ich Dir dann sagen, dass das bestimtm im Handbuch beschrieben ist :-)
    Bei Cubase ist es so, dass MIDI-Files beim Audio-Mixdown mitexporttiert werden, wenn sie von einem vst-Instrument gespielt werden. Scheint dann ja bei Logic nicht so zu sein. Dann gibt es immer den Weg, den Song mitzuschneiden, also eine neue Audiopur anlegen, die Soundkarte so einstellen, dass man das aufnimmt, was aus den Boxen kommt, und dann einfach aufnehmen und durchlaufen lassen.
     
  19. music4u

    music4u Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    17.05.16
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    15
    Erstellt: 06.08.06   #19
    @ ars ultima: Mit der Aufnahme hab ich auch shcon gelesen. Aber ich kann unter Input nicht den Ausgang der Soundkarte anwählen sondern nur die Eingänge.:(
    Hab jetzt einfach den Ausgang der Soundkarte mit dem Eingang über Chinch verbunden. Das schadet der Soundkarte doch nicht oder ?
     
  20. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 06.08.06   #20
    Was für eine Soundkarte hast Du denn Schaden tur das nichts, vom Prinzip ist das auch richtig, aber nur musst du das nicht Hardware mäßig so vekabeln, sondern kannst das intern machen (ohne Wandlerverlust). Aber das hat dann eher was mit den Soundkarteneinstellungen zu tun. Wenn Du eine normale Soudnkarte hast, dann musst du in den Aufnahmeeinstellungen "was sie hören", "stereomix" oder ähnliches machen (also da, wo man sionst line in, Mic in etc. auswählt). Da du ja von Cinch sprichst: Hast Du eine M-Audio Audiophile? Da müsste du dann aber in Logic als Input neben den Eingängen auch swas wie "Mixer IN", "Monitormixer" oder so stehen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping