Aufnahme mit audiacity wird asynchron

  • Ersteller sonycom007
  • Erstellt am
S
sonycom007
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.18
Registriert
14.02.10
Beiträge
199
Kekse
93
Ein nettes Hallo - ich würde mich über eure Hilfe freuen:


Was ich vorhabe:


Ich spiele E-drum zu einem laufenden Song und nehme das E-drum mittels Line in am PC mit Audiacity auf.


Danach lege ich den gespielten Song als zweite Spur dazu. Dann kann man das ganze abspielen und man hört mein getrommel zu dem Song und kann es lauter oder leiser machen - so dass es gut klingt.


Funktioniert theoretisch sehr gut.


Allerdings habe ich das Problem, dass ich am Anfang synchron bin und je länger das Lied läuft, je asynchroner wird das ganze.


Es ist die gleiche MP3 Datei zu der ich anfangs getrommelt habe.


Wie krieg ich diese Differenz raus? Woran liegts?


Ich würde mich freuen wenn ihr mir einen Tipp geben könnt aber bitte Technikanfänger gerecht :)



Vielen Dank und Gruß,


sony
 
Zuletzt bearbeitet:
D
Derator
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.15
Registriert
27.10.09
Beiträge
17
Kekse
0
Ort
Düsseldorf
Also ich mach das genauso wie du. Spiel zu nem Song und nehm das über Line-In auf. Aber bei mir passt alles.
Inwiefern wird das denn asynchron? Ist dein Getrommel nicht mehr im Takt oder wie?
 
S
sonycom007
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.18
Registriert
14.02.10
Beiträge
199
Kekse
93
Inwiefern wird das denn asynchron? Ist dein Getrommel nicht mehr im Takt oder wie?

Ja. Als Beispiel betrachte ich jetzt mal nur die Snare:

Wenn ich es geschafft habe, beide Spuren so zu starten, dass der este Schlag auf die Snare synchron ist - also beim Musikstück genau dann kommt, wenn er auch bei mir kommt - Dann stimmt das noch 3 - 4 mal und allmählich "werde ich schneller" - und zwar so gleichmäßig, dass die Snare dann nach (je nach BPM) ca. 50 - 60 Sekunden wieder für ei paar Takte gleichzeitig kommt - halt im einen Takt verschoben.

An einem ungleichmäßigen Meinerseits liegts nicht.

Ich will hier nicht beurteilen wie gut oder schlecht ich drumme aber das kann ich in diesem Fall beurteilen.

Außerderdem ist die Asonchrynität viel zu gleichmäßig schleichend als das von einem Nichthalten des Taktes herrühren könnte.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben