Umfrage: Recording im Proberaum

von Jank1310, 31.08.16.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Jank1310

    Jank1310 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.09
    Zuletzt hier:
    11.06.17
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    11
    Erstellt: 31.08.16   #1
    Hi Leute,

    ich bereite gerade meine Masterarbeit (Informatik) vor, und würde mich freuen, wenn ihr an folgender kurzen Umfrage teilnehmen würdet (4-5 Minuten):

    https://jankhnlein.typeform.com/to/qeOpFc

    In der Umfrage geht es vor allem darum wie ihr im Proberaum aufnehmt, was aufgenommen wird und wir ihr die Aufnahmen dann verteilt.
    Die Umfrage geht nicht wirklich ins Detail, aber ich hoffe, dass es mir möglich sein wird, eine ungefähre Tendenz in diesem Bereich ablesen zu können.
    Wenn ihr keine Lust auf eine Umfrage habt, wäre es cool, wenn ihr hier einfach kurz beschreibt, wie ihr das so handhabt :-)

    In meiner Band nutzen wir Reaper und ein älteres Onyx-i, das wir mittels FireWire an ein MBP anschließen und damit dann alle Spuren (Git, Bass, Gesang, Drums) aufnehmen.
    Je nach Bedarf wird dann das komplette Reaper Projekt oder nur ein fertiger Mix von ganzen Songs oder Ideen verteilt (MP3).
    Zum Verteilen nutzen wir meistens Dropbox oder andere Cloud-Dienste.

    P.S. Ja, ich hab den Thread: https://www.musiker-board.de/threads/mit-welcher-qualitaet-schneidet-ihr-euere-proben-mit.632482/ bereits gesehen ;-)
     
  2. hoodie

    hoodie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.11
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    383
    Erstellt: 31.08.16   #2
    Habe soeben teilgenommen und bin auf das Ergebnis gespannt. Ging auch schneller als ich dachte. In diesem Sinne: Viel Erfolg bei deiner Masterarbeit!

    Zur Info an die anderen: wir nutzen im Proberaum meiner Hobbyband einen Mobilen Audio-Rekorder, den wir mittig im Proberaum platzieren und da schneiden wir dann Jams, Song-Proben, Riff-Ideen usw. einfach mit. Damit halten wir Ideen fest, hören es uns an um Verbesserungspotenziale zu identifizieren oder um anderen Leuten zu zeigen, was wir so machen an Musik.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. HotBoxRocker

    HotBoxRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.12
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    260
    Ort:
    LB
    Zustimmungen:
    316
    Kekse:
    3.119
    Erstellt: 31.08.16   #3
    mitgemacht! :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. cortexdk1

    cortexdk1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.13
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    213
    Erstellt: 31.08.16   #4
    gerne :-) ging ja sehr schnell :)
     
  5. Rake5000

    Rake5000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.14
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    677
    Kekse:
    8.420
    Erstellt: 31.08.16   #5
    Alles ausgefüllt. Lass uns die Ergebnisse wissen! Und viel Erfolg mit Deiner Masterarbeit! :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Jank1310

    Jank1310 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.09
    Zuletzt hier:
    11.06.17
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    11
    Erstellt: 31.08.16   #6
    Schon mal vielen Dank für die zahlreichen Teilnahmen!
    Die Auswertung bekommt ihr natürlich auch nachgereicht :-)
     
  7. Deltablues

    Deltablues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.09
    Zuletzt hier:
    16.06.18
    Beiträge:
    1.111
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    794
    Kekse:
    4.131
    Erstellt: 31.08.16   #7
    Done, wir nehmen mit dem QU16 auf entweder Stereo oder auch Multitrack, bearbeitet wird's mit Presonus Studio One :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. HotBoxRocker

    HotBoxRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.12
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    260
    Ort:
    LB
    Zustimmungen:
    316
    Kekse:
    3.119
    Erstellt: 31.08.16   #8
    hab ich gar nicht erwähnt: bei uns läuft alles über ein Macbook Pro (2013) mit Logic Pro X, meist als Probemitschnitt über ein Behringer XR18.
    Das Ganze wird dann noch dezent in Logic "verfeinert" und als mp3 in Dropbox an die restlichen Bandkollegen verteilt - zum üben, nachhören etc.
    Bei unserer Besetzung mit 8 Leuten oder generell großen Bandbesetzungen finde ich das Thema Proben/Songwriting und "musikalische Kommunikation" übrigens sehr interessant!
    Bin auf die Auswertung gespannt! :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. draikin

    draikin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.12
    Beiträge:
    736
    Ort:
    Lüdenscheid
    Zustimmungen:
    392
    Kekse:
    4.043
    Erstellt: 01.09.16   #9
    Mitgemacht. Bin gespannt auf das Ergebnis.
    Bei uns ist es auch so, dass wir im Proberaum meiner Hobbyband einen Mobilen Audio-Rekorder (Zoom Hn1?) nutzen, den wir mittig im Proberaum platzieren und da schneiden wir dann immer mal wieder die Proben mit (leider nicht regelmäßig...)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    9.759
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    2.860
    Kekse:
    44.152
    Erstellt: 01.09.16   #10
    Bevor ich an der Umfrage teilnehme, würde mich mal interessieren, worum es dir geht, was du herausfinden willst, wie das Thema deiner Masterarbeit ist, oder ob das eher rein privatem Interesse dient.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Hendock

    Hendock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.13
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    825
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    518
    Kekse:
    2.464
    Erstellt: 01.09.16   #11
    Erledigt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Jank1310

    Jank1310 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.09
    Zuletzt hier:
    11.06.17
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    11
    Erstellt: 02.09.16   #12
    Die Umfrage dient vor allem dazu eine grobe Übersicht über die aktuelle "Proberaum-Recording-Situation" zu erhalten. Deshalb sind auch viele Freitext-Antworten enthalten.

    Der Titel der Masterarbeit wird folgendermaßen lauten: "Entwurf und Implementierung einer Plattform zum Austausch und Abspielen von Audio-Dateien auf Basis moderner JavaScript Frameworks und Amazon Web Services". Die Arbeit wird in Kooperation mit der Hochschule für Musik Nürnberg umgesetzt, wodurch vor allem das Konzept und die Abbildung der Arbeitsweisen verschiedener Musiker/Produzenten/Komponisten/... und deren digitale Umsetzung untersucht und natürlich implementiert werden soll.

    Wie du vielleicht bereits vermutet hast, ist die Arbeit an mein Hobbyprojekt Riffstash angelehnt. Vor allem weil darin bereits eigene Vorarbeiten im Bereich der automatisierten Bearbeitung und Analyse von Aufnahmen und im System-Design stecken.
    Ich hoffe ich konnte deine Fragen beantworten ;-)
     
  13. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    3.192
    Ort:
    Süd Hessen
    Zustimmungen:
    1.910
    Kekse:
    16.068
    Erstellt: 04.09.16   #13
    Ich habe auch die Fragen beantwortet.
    Hier für alle die Kurzversion.
    Ich nehme in der Regel die gesamte Probe und auch Auftritte mit einem Zoom H6 auf und schneide zuhause die besten Takes mit Logic Pro zu mp3-Dateien, die ich dann in eine Dropbox stelle. Die Aufnahemen nutzen wir, um uns zu reflektieren und Vebesserungspotential zu erkennen. Ich probe mit den Aufnahmen auch als Play-back alleine zuhause.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  14. hoodie

    hoodie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.11
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    383
    Erstellt: 05.09.16   #14
    Sogesehen ist doch das eigentliche Recording im Proberaum eher nebensächlich, oder? Denn dein Titel liest sich für mich so, als stehe eine Cloud-basierte Lösung zur Internet-basierten Zusammenarbeit im Fokus, wo eher der Austausch von Proberaum-Mitschnitten als Anwendungsbeispiel fungiert.
     
  15. Jank1310

    Jank1310 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.09
    Zuletzt hier:
    11.06.17
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    11
    Erstellt: 06.09.16   #15
    Du hast recht, die konkreten technischen Details sind im Grunde nicht so wichtig. Was wichtig ist, sind Informationen darüber, welche Formate und Plattformen aktuell verwendet werden, wie die Aufnahmen gespeichert und verteilt werden und wie damit gearbeitet wird. Der Austausch von Proberaum-Mitschnitten sehe ich dabei als Hauptanwendungsgebiet, natürlich gibt es aber noch viele andere Verwendungsmöglichkeiten zum Beispiel im Bereich der klassischen Musik.
     
  16. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    9.759
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    2.860
    Kekse:
    44.152
    Erstellt: 06.09.16   #16
    Die Plattform für den Austausch ist meiner Meinung nach zweitrangig. Entscheidend ist der Aufwand, den man dafür betreiben muss, möglichst gering zu halten, trotzdem aber vernünftiges Material zur Verfügung zu stellen. Wir haben ein XR18 im Proberaum, da hängt ein Laptop mit Reaper dran, wo alle Songs in Einzelspuren aufgenommen wird. Zu Hause wird dann ein Mixdown mit Songtrennung gemacht (wie das im Detail aussieht, kann ich nicht sagen, macht unser Gitarrist). Der Aufwand ist aber offensichtlich überschaubar: Lautstärkeanpassungen sind mittlerweile nicht mehr nötig, weil wir nichts an den Einstellungen der Mikros, Amps und Keys verändern, die Songs werden ein ZIP File mit Datum der Probe in eine Cloud hochgeladen, wo sie sich jeder aus der Band zum Anhören runterladen kann. Das ist meist einen Tag nach der Probe verfügbar.

    Ich wüsste nicht, was eine Plattform oder Software an diesem Prozess verbessern könnte...
     
  17. e-nox

    e-nox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.14
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    107
    Kekse:
    547
    Erstellt: 06.09.16   #17
    mitgemacht, bin gespannt
     
  18. hoodie

    hoodie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.11
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    383
    Erstellt: 14.09.16   #18
    Eine Abschlussarbeit ist ja auch immer ein gewisse Forschungsarbeit. Wenn anhand der Nachforschungen festgestellt werden konnte, dass es wenig oder garnichts zu verbessern gibt, ist das auch ein sinnvolles Ergebnis. Für diese Forschung muss eben im Vorfeld untersucht werden, welche Methoden "gang und gäbe", "state of the art" oder "best practices" sind.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...