Aufnahmen stehen an, Bitte um Beratung wg. Audiointerface

von nightwatchman, 13.11.05.

  1. nightwatchman

    nightwatchman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    20.09.07
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 13.11.05   #1
    Hallo zusammen,

    ich habe hier schon einige Threads gelesen (und bin daraus auch ein bisschen schlauer geworden), aber jetzt möchte ich einmal konkret nachfragen.

    Ausgangssituation: Wir möchten mit der Band (2x Git, 1x Bass, Drums, Vocals) anfangen erste Tracks für ein Demo aufzunehmen. Einen recht ordentlichen PC (P4 2,66 GHz, 1,25 GB RAM, Windows XP) + Cubase haben wir zur Verfügung.

    Nun sind wir noch auf der Suche nach einem geeigneten Audiointerface, da wir vor allem Rhythmus-Gitarrre, Bass und Drums in einem Lauf einspielen möchten. D.h. wir dachten an mind. 4 Kanäle (2 für die Drums, um die Bassdrum separat abnehmen zu können). Da unser Geld - natürlich :D - knapp ist, haben wir folgende Lösungen im Auge:

    - ESI Juli@ 24bit/192kHz Referenz-Audiokarte

    oder

    - 2x Swissonic Inca 28

    Kann man von der Swissonic überhaupt zwei parallel verwenden (wäre halt die billigste Lösung die wir gefunden haben um 4 Kanäle abzunehmen)? Welche verspricht eine bessere Qualität?

    Hilfe wäre nett :). Ist ein bisschen viel Text geworden, aber als Anfänger auf dem Gebiet ist man eben unsicher, irgendwas nicht richtig bedacht zu haben ;).
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 13.11.05   #2
    Hallo,

    viel Text ist das doch gar nicht. Außerdem ist das besser, als zu wenig Informationen preiszugeben.
    Zum Thema: Mit den beiden Karten hast Du Dir recht ungewöhnliche Kandidaten ausgesucht, und dann noch an beiden Enden der Preisskala. Das wichtigste Vorweg: Beide Karten haben nur 2 Eingänge! Und in der Klasse mit zwei Eingängen ist die M-Audio Audiophile2496 wohl die verbreiteste. Die Esi Juli@ hat zwar "professionelle" Features, wie symmetrische Anschlüsse oder 192Khz Abtastrate, aber das ist für euch wohl nicht nötig. Achso, ich sehe jetzt erst, dass Ihr ja zwei Swissonic nehmen wollt. Keine Ahnung ob das geht. Mit der Audiophile2496 geht das auf jeden Fall. Andererseits gibt es von M-Audio auch die Delta44, die direkt 4 Eingänge hat, aber auch teurer ist. Unter 100€ sieht es sehr schlecht aus, wenn Ihr mehr als zwei Eingänge haben wollt. Das billigste, was mir da einfällt, ist die Audiotrak Maya44
    Ich würde an eurer Stelle aber alles einzeln einspielen. Spielen Gitarre und Bass über mikrofonierte Verstäkrer ode direkt ins Mischpult ein? Wenn letzteres der Fall ist, so würde das noch gehen, weil man ja kein Übersprechen hat. Aber eigtnlcih bin ich immer für die einzeln einspielen Variante.
    Und die zwei Kanäle fürs Drumset würde ich für einen Stereomix nutzen, und nicht für BassDrum+der Rest.
     
  3. nightwatchman

    nightwatchman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    20.09.07
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 14.11.05   #3
    Danke für die ausführliche Antwort :) !

    Wir werden uns nun die Audiotrak Maya44 mal genauer anschauen.

    Der Vorschlag mit dem Stereomix fürs Drumset ist auch gut, müssen wir einfach mal ausprobieren. Die Bassdrum ist halt für unsere Musik sehr wichtig, deshalb wollten wir die auf jeden Fall auf einer separaten Spur haben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping