Aufnahmeraum (Akustik-Frage)

von C.Gibson, 27.10.03.

  1. C.Gibson

    C.Gibson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.03
    Zuletzt hier:
    27.10.03
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.03   #1
    Hi !

    Ich habe vor einiger Zeit beschlossen, mir einen getrennten Raum für Gesangs- und Instrumentalaufnahmen zu bauen. Leider fehlt mir im Moment das Geld, eine Firma dafür zu beauftragen. Also hab ich das selbst in Hände genommen.

    Um Sichtkontakt zwischen Regie- und zukünftigen Aufnahmeraum herzustellen, habe ich auch schon eine Wand herausgerissen. Aus was und wie ich diesen Raum-in-Raum bauen werde, weiß ich schon. Da gibt es bloß noch ein Prob über das ich mir ersthaft Gedanken mache, und das ist die Akustik in diesem neuen Raum.

    Ich möchte es wenn möglich umgehen Pyramidenschaumstoff zu verwenden (das sieht IMHO nicht so dolle aus). Also wollte ich mal fragen ob mir jemand einen Tipp geben kann wie man sonst eine gute Raumakustik erlangen kann. Vielleicht kann man da beim Positionieren der Trennwände schon etwas berwirken ?

    Ich wäre für Antworten sehr dankbar !

    CU :D
     
  2. markus o.

    markus o. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.03
    Zuletzt hier:
    2.11.03
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.03   #2
    Ich habe bei mir vor kurzem ebenfalls einen entsprechenden Raum eingerichtet, ca 30qm.
    Ich verzichte gänzlich auf eine räumliche Trennung, die ergibt sich bei mir über die Position der Mischpulte.
    Was den Raumhall betrifft, habe ich recht gute und günstige Ergebnisse durch ein komplettes Auskleiden mit Teppich erziehlt.
    Das gibt ne gute Atmosphäre, tollen Klang und sieht obendrein super aus!
     
  3. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 02.11.03   #3
    Du solltes beim Bau darauf achten keine parallel verlaufende Wände zu haben, je mehr sich die einzelnen Winkel unterscheiden um so weniger hast Du mit Stehwellen und Reflexionen zu kämpfen.
    Auch eine mit Filzbahnen abgehängte Decke ist sehr hilfreich um Hallzeiten kurz zu halten.
    Wenn dir die Optik von Noppenschaum nicht gefällt kannst Du doch eine Stoffbespannung drüber machen.
     
  4. !nsane

    !nsane Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    3.04.12
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 02.11.03   #4
    ein raum ohne parallel verlaufende wände? wie geht das denn?
     
  5. Fred B.

    Fred B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    2.05.05
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.03   #5
    indem Du nirgens einen rechten Winkel hast?!
     
  6. michi-x

    michi-x Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    21.03.04
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.03   #6
    schwachsinn, wenn du den raum als parallelogramm baust hast du auch parallele wände :twisted:
     
  7. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 02.11.03   #7

    Überlege doch bitte erst einmal b.z.w. zweimal oder besser auch dreimal, wenn dir etwas nicht gleich klar verständlich ist, bevor Du eine Aussage als Schwachsinn abstempelst ! :-(
    Keine rechten Winkel heißt nicht automatisch Parallelogramm !
    Beispiel:
    Denke dir ein annähernd trapezförmigen Grundriß bei dem die eine Flanke länger ist als die andere und schon hast du keine parallel verlaufende Wände mehr ! ;-)
     
  8. michi-x

    michi-x Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    21.03.04
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.03   #8
    ich hab ja auch nie behauptet, dass es dann zwangsläufig ein parallelogramm sei. Ich habe ja deshalb das Wörtchen wenn benutzt. :) Und das ganze war ja auch nicht bös gemeint (wegen 'schwachsinn'), daher auch der smilie dahinter... :D
     
  9. !nsane

    !nsane Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    3.04.12
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 03.11.03   #9
    hmm, das is mir neu dass man siwas macht, aber wie macht man sowas, die zimmer sind ja normal rechteckig, wie baut man da denn schräge winkel ein? würden dann neben an liegende zimmer nicht auch schräge winkel haben?
     
  10. michi-x

    michi-x Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    21.03.04
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.03   #10
    er wird sich kaum ein haus als studio bauen :) ... es getht ja nur um eine kabiene, ein raum im zimmer sozusagen... sieht aber bestimmt lusitg aus das gebilde :D
     
  11. Arnd

    Arnd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.05.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.11.03   #11
    schau mal unter www.soundcheck-uk.com, die arbeiten mit BASOTECT Schaumstoff, da hab ich Kontakte
    mfg Arnd
     
Die Seite wird geladen...