Aus alt mach neu! - Projekt 2009

  • Ersteller The-Boneyard
  • Erstellt am
The-Boneyard

The-Boneyard

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.11
Mitglied seit
19.07.08
Beiträge
107
Kekse
303
Ort
Nienburg
Hey !!
Nachdem ich hier ne Menge Threads gesehen habe in dem User ihre selbstgebauten Gitarren
vorstellen, habe ich gedacht ich werde das auch mal machen.
Jedoch nicht komplett neu - sondern diente ein alter Squire Fender nachbau zum erneuern!
Die Gitarre war schon über 10 Jahre alt und sah auch dementsprechend aus - es war eine
Anfängergitarre mit Schrammen, Macken und und und...
Doch das ist nicht alles. Die Gitarre lag schonmal unter dem "Messer" und der Lack
wurde schon oberflächig abgeschmörgelt. Der Rand jedoch wurde so gelassen...:screwy:
Jedenfalls sah die Gitarre echt schlimm aus und so hab ich mich mit nem Kumpel ran
gesetzt und wollte euch nun mal das Ergebnis vorstellen ;)

Bekanntlich kann man ja aus "Schrott" kein Gold machen, aber unsere Materialien haben
sich auch bescheiden eingegrenzt.
Was wir hatten :
-Eine alte Squire Fender Strat mit funktionierender Mechanik und Elektronik.

Was wir uns besorgten:
- Klarlack, grobes bis feines Schleifpapier , neue Saiten , Brdige , Plexiglas

Kostenpunkt liegt bei ca. 20 Euro!! (Ohne die neue Bridge)

Nun ging es los...
Unser erster Schritt war das abschleifen des Restlackes :
xc8z6p.jpg


Danach kam der Feinschliff mit extrem feinem Schleifpapier...
5otqg1.jpg


9a30jo.jpg


Den Hals haben wir auch von hinten geschliffen (und den Kopf) , habe aber gerade kein Foto davon..

Danch kam das lackieren, wobei wir den kompletten Körper mit Klarlack lackiert haben
und den Hals von hinten (das Griffbrett haben wir dabei abgeklebt).

Dann haben wir Hals und Körper wieder zusammengeschraubt und dann kam der wohl
schwirigste Teil der Arbeit:

Da das Schlagbrett der alten Gitarre schon an Ecken und Kanten abgeplatzt war haben
wir uns entscheiden ein neues zu kaufen. Nach einem Tag jedoch umentschieden
und gesagt "wir machen das selber"! :D Leichter gesagt als getan, aus Plexiglas
ließ sich das jedoch ganz akzeptabel verwikrlichen.
Jedoch ist die Stärke die wir verwendet haben ein bisschen zu dünn.
Etwas stärker wäre besser, aber auch schwieriger in der Bearbeitung!
Damit das ganze nicht so durchsichtig ist, haben wir das Plexiglas mit Wasser und
feinem Schleifpapier abgeschliffen - somit wurde das ganze leicht milchig.

Hinterher noch die Elektronik wieder eingesetzt und an manchen Teilen musste neu
gelötet werden.

Momentan sieht das ganze so aus :

200ybte.jpg


9zoaj9.jpg


2lk6u01.jpg


Am Donnerstag kommen neue Saiten rauf und das gute Stück wird richtig eingestellt...
Dann bin ich gespannt wie die Gitarre klingt :)

Es kommen noch andere Poti-Knöpfe rauf.. weiß passt nicht ganz dazu, aber hatten
keine anderen da!

Nun möchte ich gerne eure Meinungen hören.. :D
Ich weiß, wir sind keine Profis!
Es ist ne reine Hobby-Sache gewesen und ich finde im Gegensatz zu vorher lässt sich
die Gitarre jetzt wieder einigermaßen sehen :p
Wir wollen demnächst vielleicht eine Gitarre komplett selber bauen :)


MfG
the-Boneyard
 
Uwe.s.

Uwe.s.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.04.21
Mitglied seit
04.06.07
Beiträge
729
Kekse
2.899
Ort
Detmold
Hallo the-Boneyard ,

klasse. Das gefällt mir gut; besonders die Idee mit dem halbdurchsichtigen Pickguard. Schlagbrett-Austausch ist ja hier ein häufiges Thema: beschreibt doch mal genauer, wo ihr das Plexiglas her habt, wie ihr es bearbeitet habt, was für Probleme es dabei gab und wie ihr sie gelöst habt. Nochmal: Glückwunsch.

uwe.s.
 
Stoner

Stoner

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.20
Mitglied seit
06.12.04
Beiträge
2.824
Kekse
15.788
Ort
Berlin
Das milchige Pickguard ist eine schöne Idee und wie geschaffen für groovige Led-Spielereien :D!
Damit der Humbucker optisch besser passt, würde ich an deiner Stelle die Kappe abmontieren.
Ganz hübsch :).
 
5hplayer

5hplayer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.11
Mitglied seit
14.09.08
Beiträge
149
Kekse
36
Ort
Unterfranken
Gefällt mir auch die Idee :)
Stoner schrieb:
Das milchige Pickguard ist eine schöne Idee und wie geschaffen für groovige Led-Spielereien !

Das hab ich demnächst auch mit meiner Strat vor, deswegen würde mich eine etwas detailliertere beschreibung dazu auch interessieren ;)
 
The-Boneyard

The-Boneyard

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.11
Mitglied seit
19.07.08
Beiträge
107
Kekse
303
Ort
Nienburg
Hey.. !
Schön das es euch gefällt :)
Das mit der Abdeckung vom Humbucker wäre nochmal eine Idee.. danke :)

Dann beschreibe ich nochmal etwas genauer wie wir das Schlagbrett bearbeitet haben:
Zu erst haben wir eine ganz normale Plexiglasscheibe von OBI gekauft. Die Stärke weiß ich
leider nicht genau.. ich tippe jetzt im nachhinein mal auf 3 mm! (Was sich aber als zu dünn
herausgestellt hat...mehr dazu später)! Als schablone diente uns dann das alte Schlagbrett
was wir einfach auf der Folie vom Plexiglas abgezeichnet haben. Den groben Ausschnitt haben
wir dann ganz einfach mit einer scharfen Schere ausgeschnitten, die Löcher für die Schrauben
mit einem passenden Bohrer hineingebohrt. Das schwierigste war der Schlitz bei dem
5-Weg-Schalter und die Öffnungen für die Pickups! Haben uns ne lange Zeit darüber
den Kopf zerbrochen bis wir es dann mit Mühe und Not mit einem Teppichmesser
versucht haben - Das schlug fehl! Klinge abgebrochen und man kam nicht ganz durch.
Dann haben wir mit einem großen Bohrer ein Loch in die Mitte gebohrt und sind dann mit
der Schere reingegangen und haben von innen ausgeschnitten! Das war eine mühselige
Arbeit und es ist auch nicht astrein sauber geworden!
Nun hatten wir jedoch den groben Schnitt für unser Schlagbrett! :)
Danach sind wir mit groben Feilen an allen Kanten und Löchern langgegangen...(Für die Löcher
gibt es auch extra runde Feilen...) und so haben wir die gröbsten unreinheiten gegättet!
Dann haben wir uns mit nach und nach immer feinerem Schleifpapier an das Ziel herangearbeitet!
Man braucht aber Gedult ;) !

Um das ganze milchig aussehen zu lassen einfach feines (!!) Schleifpapier und Plexiglas
nass machen und einfach schön in eine Richtung schleifen, damit man hinterher nicht
kreuz und quer Schleifspuren auf dem Brett hat! Das ganze dann von beiden Seiten und
fertig ist das schöne Stück :)

Bei der Montage gab es dann die ersten Probleme...
Die Stärke war einfach etwas zu dünn! Man kann das ganze durchbiegen zwischen
den Pickups und durch nicht exakt übereinstimmende Löcher in der Gitarre und Plexiglas
kam es dann nach dem festschrauben zu Wölbungen des Plexiglases... Das sah gar nicht
schön aus :( Das haben wir dann recht simpel gelöst : Einfach nochmal alles ab und die
Löcher im Plexiglas etwas weiter ausbohren damit die Schrauben mehr Luft haben...
Und jetzt liegt das ganze schön auf der Gitarre auf - blöd eben nur das man das ganze
leicht eindrücken kann zwischen den Humbuckern! Aber ich schätze beim spielen wird das
nicht sonderlich stören! Ansonsten kommt einfach noch eine etwas stärkere platte rüber!
Aber nicht zu vergessen ist je stärker das Plexiglas desto schwieriger in der Bearbeitung..
Sprich man muss dann schon zur Stichsäge greifen und nicht zur einfachen Schere ;)

Bei weiteren Fragen einfach Schreiben :)

MfG
the-boneyard
 
foxytom

foxytom

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
15.04.21
Mitglied seit
24.11.06
Beiträge
11.589
Kekse
117.895
Ort
Oberfranken
hm, ich weiß ja nicht,... für mich sieht das irgendwie nach allerbilligster Notlösung/Übergangslösung aus... evtl. bin ich einfach nur zu konservativ ;) ... ich fände ein schwarzes Pickguard sehr schön ...
 
5hplayer

5hplayer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.11
Mitglied seit
14.09.08
Beiträge
149
Kekse
36
Ort
Unterfranken
Danke für die detaillierte beschreibung ;)

Mein Plan sieht so ähnlich aus, altes Schlagbrett als Schablone, und dann mit der Stichsäge rein. Gut dass du das mit dem Schlitz für den 5-Wege-Schalter erwähnt hast. An Problematiken bei dieser Stelle hab ich garnicht gedacht ;)

Auch wenn ich erst in ein paar Wochen mit meinem Projekt anfange (zur Zeit haben zwangsläufig leider doch andere Dinge Priorität :( ) ist es doch immer gut sich schon im Vorfeld Gedanken zu machen und Informationen zu sammeln.
 
Knispler

Knispler

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.21
Mitglied seit
08.08.07
Beiträge
384
Kekse
2.011
Ort
Hannover
Ich glaube ne Stichsäge ist zu grob für Plastik! Vor allem für dünne platten. Mein Tipp: benutz einen Dremel, auf den du so eine Trennscheibe aufziehst und kleb das alte Pickguard oder eine abgezeichnete Pappschablone auf den Rohling. Dann schneide das Ganze GROB aus und schleif die Kanten mit einem Rundschleifer für de Dremel glatt. Wenn es ganz fein soll, arbeite mit der Hand nach. Mit der Trennscheibe kann man auch den Schlitz sägen.
MfG Knispler
 
The-Boneyard

The-Boneyard

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.11
Mitglied seit
19.07.08
Beiträge
107
Kekse
303
Ort
Nienburg
hm, ich weiß ja nicht,... für mich sieht das irgendwie nach allerbilligster Notlösung/Übergangslösung aus... evtl. bin ich einfach nur zu konservativ ;) ... ich fände ein schwarzes Pickguard sehr schön ...
Mag sein - hab ja auch nie bahauptet das das schöner aussieht als ein gekauftes Schlagbrett ;)
Aber wir wollten die Herausforderung auf uns nehmen und ein eigens machen :D;)
Ein schwarzes würde bestimmt auch schick aussehen ;)
 
Stoner

Stoner

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.20
Mitglied seit
06.12.04
Beiträge
2.824
Kekse
15.788
Ort
Berlin
Danke für die detaillierte beschreibung ;)
...

Ach du meintest mich?
Eine detaillierte Beschreibung zu groovigen Led-Spielchen kann ich dir nicht geben, aber wenn du dir die Grundlagen aneignest kannst du einfach selbst kreativ werden ;). So schwierig ist das Thema nun nicht, wenn man keine aufwendigen Lichtshows haben möchte.
Passende Community: klick, die sind ganz okay, wenn man nicht total ahnungslos ist und keine Eigeninitiative besitzt.
 
Uwe.s.

Uwe.s.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.04.21
Mitglied seit
04.06.07
Beiträge
729
Kekse
2.899
Ort
Detmold
Ein schwarzes würde bestimmt auch schick aussehen ;)

Tag The-Boneyard,

ich persönlich finde das halbdurchsichtige Pickguard schöner.
Aber wenn ihr ein schwarzes ausprobieren wollt, habe ich folgende Idee (Noch nie selbst ausprobiert): Nehmt ein Reststück von eurem Plexiglas und probiert mit verschiedenen Lacken, bis ihr einen habt, der gut darauf hält. Mit dem Lack lackiert ihr die RÜCKseite des Schlagbretts: Das Ding ist schwarz und die Farbe ist vor Kratzern geschützt.

Viel Spaß beim Experimentieren

uwe.s.
 
5hplayer

5hplayer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.11
Mitglied seit
14.09.08
Beiträge
149
Kekse
36
Ort
Unterfranken
Stoner schrieb:
Ach du meintest mich?

Hab mich anscheinend unklar ausgedrückt ^^. MIt deinem Zitat hab ich mich deiner Meinung angeschlossen, die Frage zur detaillierten Beschreibung war aber an The-Boneyard gerichtet und deswegen hab ich mich dafür bedankt ;)
 
The-Boneyard

The-Boneyard

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.11
Mitglied seit
19.07.08
Beiträge
107
Kekse
303
Ort
Nienburg
Tag The-Boneyard,

ich persönlich finde das halbdurchsichtige Pickguard schöner.
Aber wenn ihr ein schwarzes ausprobieren wollt, habe ich folgende Idee (Noch nie selbst ausprobiert): Nehmt ein Reststück von eurem Plexiglas und probiert mit verschiedenen Lacken, bis ihr einen habt, der gut darauf hält. Mit dem Lack lackiert ihr die RÜCKseite des Schlagbretts: Das Ding ist schwarz und die Farbe ist vor Kratzern geschützt.

Viel Spaß beim Experimentieren

uwe.s.

hey!
danke für den tipp..
aber wir haben erstmal nicht vor ein schwarzes ran zu machen ;)
hatte nur gesagt das das bestimtm auch ganz schick aussehen würde weil weiter oben
jemand gesagt hat er fände das nicht schön und schwarz wäre besser ;)


mfg
the-boneyard
 
smello

smello

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.04.21
Mitglied seit
26.03.08
Beiträge
2.479
Kekse
8.050
Ort
München
Sieht schick aus, das mit dem Plexiglas sieht auf jeden Fall abgefahren aus, aber gefällt mir.
 
züborch

züborch

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.11.19
Mitglied seit
23.03.06
Beiträge
2.087
Kekse
6.777
Ort
Hamburg
die gitarre selbst sieht prima aus, aber das durchsichtige pickguard ist auch gar nicht mein ding, sieht etwas billig aus, find ich.
 
The-Boneyard

The-Boneyard

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.11
Mitglied seit
19.07.08
Beiträge
107
Kekse
303
Ort
Nienburg
züborch;3654094 schrieb:
die gitarre selbst sieht prima aus, aber das durchsichtige pickguard ist auch gar nicht mein ding, sieht etwas billig aus, find ich.

Wie gesagt, geschmacksache ;)
Ich find es so wie es ist ganz schön, würde natürlich auch ein farbiges passend finden ! :great:
Danke für deine Antwort...

mfg
the-boneyard
 
El Manno

El Manno

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.09.20
Mitglied seit
09.05.07
Beiträge
113
Kekse
505
Ort
Wo die Zebras zu Hause sind
Das schwierigste war der Schlitz bei dem
5-Weg-Schalter und die Öffnungen für die Pickups! Haben uns ne lange Zeit darüber
den Kopf zerbrochen bis wir es dann mit Mühe und Not mit einem Teppichmesser
versucht haben - Das schlug fehl!

Gefällt mir gut. Hab auch schon ähnliche Projekte durch, leider nie dokumentiert. :mad:
Im Falle des Schlitzes bzw. der PU-Öffnungen bietet sich die Möglichkeit mit der Laubsäge sehr gut an. Ebenfalls kleines Loch vorbohren, Sägeblatt durchführen und festspannen und man kann in alle Richtungen bequem sägen, da das Sägeblatt rund ist.
Die Feinbehandlung mit Feile und Schleifpapier bleibt natürlich. :great:

Gruß
El Manno
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben