Ausstausch von Hochtönern

von C.K.-lein, 24.10.03.

  1. C.K.-lein

    C.K.-lein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    8.11.03
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.03   #1
    Tach,
    ich habe die Hochtöner meiner Boxen durchgewemmst. war ein fehler von mir, ich hatte eine zu schwache endstufe dran gehängt.
    aber zu meiner frage:
    ich möchte die hochtöner jetzt wechseln! kann ich einen etwas stärkeren hochtöner dran hängen ohne was an der frequenzweiche zu ändern?
    ich dachte an
    http://richbid.de/php/auktion_paint.php3?ID=546316
    der müsste für die boxen normalerweise reichen, nur möchte ich wissen ob es irgendwelche probleme mit der frequenzweiche gibt!!
    hoffe auf antworten!!
    mfg chris
    noch schnell eine frage dabei!!
    kann man alle 1" treiber an 1"hörner schrauben? oder gibt es da verschiedene anschraubverbindungen??
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    1.10.16
    Beiträge:
    9.931
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    527
    Kekse:
    31.696
    Erstellt: 24.10.03   #2
    sag erstmal um welche boxen es geht! und im allgemeinen bekommste bei sowas probleme mit der weiche!
     
  3. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 24.10.03   #3
    Hey,
    eine Frequenzweiche ist immer speziell für einen bestimmten Speaker entworfen, daher ist beim Tausch der Speaker mit einer mehr oder weniger starken Fehlabstimmung zu rechnen.
    Bei Hochtönern macht sich die Fehlabstimmung aber fast nur bemerkbar wenn die Anschluß Impedanz gravierend abweicht, b.z.w. wenn in der Weiche eine aufwändige passive Entzerrung intregiert ist.
    IMHO ist es besser für den neuen Hochtöner auch einen passenden Hochpaß zu nutzen.

    Wenn Du mir verrätst um welche Box es sich genau handelt kann ich dir besser weiter helfen !
     
  4. C.K.-lein

    C.K.-lein Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    8.11.03
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.03   #4
    original war die box von reloop,
    ich habe aber die lautsprecher rausgeworfen und neue lautsprecher eingebaut. momentan ist ein eminence woofer drin und irgendein macki hochtöner, war recht günstig hörte sich auch nicht so schlecht an.
    ich denke mal das der bass jetzt nix mit der frequenzweiche und dem hochtöner zu tun hat. es ist nämlich noch die original frequenzweiche drin!
    mfg chris
     
  5. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 24.10.03   #5
    Wenn das so ist, dann ist der Tausch kein Prob, da eh eine neue Frequenzweiche von Nöten ist !
    Wenn Du möchtes kann ich dir die Weiche bauen, dafür brauche ich die genaue Bezeichnung von dem EMI Speaker das Gehäuse Nettovolumen und die BR- Abstimmfrequenz.
    Auf welchen Horn soll der B&C DE12 spielen ?
     
  6. C.K.-lein

    C.K.-lein Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    8.11.03
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.03   #6
    der DE 12 soll auf meinem alten horn laufen! ich kann dir die genaue bezeichnung leider nicht sagen, weil ich die unterlagen alle "verlegt" habe.
    was kostet so eine frequenzweiche den? wäre vielleicht ein anderer subwoofer besser oder spielt das nicht so eine große rolle???
    die box brauch keinen tiefen harten bass, dafür habe ich andere subwoofer.
    mfg chris
     
  7. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.645
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    320
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 24.10.03   #7
    Es gibt Flanschverbindungen mit 2 oder 3-Lochbefestigungen oder es gibt reine Schraubverbindungen mit 1-3/8 Zoll Anschluß.

    @Paul: Auf dein Angebot für zwei Frequenzweichen würde ich auch gerne zurückkommen: Tief-Mitteltonchassi: RCF L12P 11WK, 1" Treiber: Beyma CP350 mit 90x40er Horn (TD 250), Hochtöner: EV T35 ;) , dann bräuchte ich noch eine Volumenempfehlung für den RCF. Die Boxen (geschlossenes System) sollen als Topteile ab ca 130 bis 150 Hz übernehmen.

    Gruß, Jürgen
     
  8. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 24.10.03   #8
    Da das Horn einen gravierenden Einfluß auf den Hochtontreiber hat wirst Du wohl suchen müssen !
    Es kann auch sein das dein Horn gar nicht für den DE12 geeignet ist.

    Die Kosten für so eine Weiche werden sich je nach Aufwand Ausstattung und Bauteilequalität zwischen 35 - 70,- EUR belaufen.
     
  9. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 24.10.03   #9
    @ Jürgen:

    Den DE12 kenne ich wie meine Westentasche, daher konnte ich das Angebot machen !
    Deine Speaker kenne ich zwar auch, aber nicht so gut.
    Auch handelt es sich bei dir um eine 3wege Weiche, was das Ganze nicht gerade einfach macht.
    Um für deine Kombination eine passende Weiche zu entwickeln müßte ich schon die Speaker in dem entgültigen Gehäuse vor mir haben, dann könnte die Messerei losgehen.

    Um Gehäuse Volumina zu berechnen ist WinISD gut geeignet !
     
Die Seite wird geladen...