Automation mit Mausrad kontrollieren!?

von Czebo, 09.02.08.

  1. Czebo

    Czebo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.13
    Beiträge:
    1.027
    Ort:
    Wetter (Ruhr)
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.361
    Erstellt: 09.02.08   #1
    Hi Leute,

    hab mal ne etwas komische Frage:

    Arbeite mich seit einiger Zeit in den Bereich Aufnahmetechnik und Studio, etc. ein. Hab seit anfang des jahres nun endlich auch nen geeigentes Mehrspur Firewire Interface mit dem mir auch Cubase LE 4 geliefert wurde.

    Habe bei nem Freund im kleinen Home Studio vorher schon viel mit Nuendo gearbeitet und kam somit sofort sehr gut auf Cubase klar...

    Jetzt möchte ich jedoch etwas an den Automationsspuren biegen. Sei es für Lautstärke, Effekte, etc.

    Am einfachsten wäre es selbstverständlich mit nem DAW Controler. Möchte aber zunächst mal ohne auskommen.

    Bisher hab ich die Autmoationsspuren also immer sehr mühselig und in penibler Kleinstarbeit mit der Maus eingestellt - was mir auf dauer aber viel zu lästig ist.

    Nun wüsste ich gerne ob es ein PlugIn gibt, mit dem ich z.B. das Mausrad (ähnlich wie nen Fader) benutzen kann, um die Automationsparameter Im Write-Modus realtime zu beeinflussen.

    Also Mausrad rauf - Automation rauf
    Mausrad runter - Automation runter

    Eigentlich ganz simpel... ist nur die Frage obs sowas gibt - am besten natürlich als Freeware!

    Vllt. kann mir ja einer von euch helfen!

    Vielen Dank...

    MfG, Czebo
     
  2. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 09.02.08   #2
    da brauchst Du gar kein Plug-In - das hast Du schon :lol:

    geh mal mit der Maus über das Wertefeld einer Automation und dreh am Rad - must evtl. vorher mal reinklicken. Geht übrigens auch auf Fadern im Mixer.
     
  3. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 10.02.08   #3
  4. Didgi

    Didgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    2.07.08
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.08   #4
    Hey,

    hab mal ne Frage zum Behringer BCF2000. Ist das Teil wirklich brauchbar und hilfreich bei der Arbeit mit Cubase? Hab des öfteren gelesen das man damit Reason ziemlich gut bedienen kann. Aber von Cubase hab ich nix gelesen.

    Kann mir da jemand weiterhelfen?............JOGofLIFE? :)

    Was genau kann man mit dem Controller alles machen?

    Daniel
     
  5. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 10.02.08   #5
    mit dem bcf2000 kannst du immer 8 kanäle auf einmal bediehnen - wenn du jetzt kontrolle über z.b. kanal 9-16 brauchst schaltest du mit einer taste einfach weiter. bei kanal 17....u.s.w. wieder und wieder...

    du hast pro kanal am controller deine pan-funktion, monitorbutton, mute, auswählenbutton,...(im 4er mode dann rec u.s.w.)
    dann natürlich extra nochmal start-stopp und vor-rücklauf, wenn du ein extra pedal anschliesst dann kannst du z.b. auch den main-out im sequenzer per fuss regeln.

    du kannst auch die vst´s und vsti´s und die eq´s mit dem bcf regeln - alternativ aber auch ein bcr2000 dazuschalten...

    dir alle möglichkeiten einzeln aufzuzählen sind einfach zuviel und es wird unübersichtlich....lade dir doch das manual von der behringerpage runter. http://www.behringerdownload.de/BCR2000/BCF2000_BCR2000_GER_Rev_C.zip

    erst war ich immer auf ein mackie-board fixiert - aber das kostet eben das 4-fache...
    und für mobiles recording-set einfach zu unhandlich...
    das bcf passt super in mein selbst gebautes rack und funktioniert wirklich gut.
    ich möchte die motorfader und die automation mit x-fadern gleichzeitig nicht mehr missen.

    meine meinung:
    das bcf2000 erfüllt seinen zweck sehr gut und kostet wirklich wenig!
    und durch den kontroller hat man weniger geklicke und der kreative verlauf einer kleinen produktion rückt wieder in den vordergrund...
    (so - jetzt bekomme ich aber den behringer-prowerber-avard am goldenen ringkerntrafo!!!muahhh)
     
  6. Didgi

    Didgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    2.07.08
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.08   #6
    Hey,

    danke für die ausführlichen Infos!

    Also ist das Teil schon für Cubase zu empfehlen? Das wollte ich nur wissen, da ich hauptsächlich Empfehlungen für Reason gelesen hab.

    Es wäre schon angenehm und so authentisch mit richtigen Fadern und Reglern zu arbeiten :)

    Mal schauen ob ich mir das gönne :)

    Daniel
     
  7. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 10.02.08   #7
    wenn Du dir ein gebrauchtes kaufst, mußt Du evtl. einen Firmware-Update machen (ist nicht kompliziert) dann kannst Du das BCF in den Mackie-Mode schalten und im Cubase wählst Du auch einfach das Mackie als Controler - fertig und geht echt gut. Hab auch BCF und BCR in Kombi dran.
     
  8. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 10.02.08   #8
    die kombi bcf2000 und tastaturshortcuts ist ideal um cubase zu steuern!

    @pico: hast du eine ahnung ob man anstatt ein bcr auch ein 2tes bcf ranhängen kann? hab letzte woche eine fragemail an behringer geschickt - bis jetzt noch keine antwort...
     
  9. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 10.02.08   #9
    ja und nein - man kann wohl einige Kaskadieren, allerdings dann nicht mehr im Mackie-Modus und man müsste die Controller alle selbst programmieren.

    Da hab ich schon meinen Kampf das beim BCR so hinzubekommen, daß ich nicht aufeinmal mit nem Drehregler gleichzeitig einen Fader verstelle, weil die die gleichen Controlerdaten verwenden. Die Zahl der CC's etc. ist halt bei MIDI auch begrenzt und leider habe ich immer noch nicht alle vom Mackie-Mode verwendeten Codes rausgefunden.

    Mein Endziel ist, daß ich auf den 3 Pot's vom BCR immer die zum Fader-Kanal passenden EQ's steuern kann - aber ich bekomme es nicht raus, wie es geht, wenn ich am BCF mit der 'Weiter-Taste' die nächsten 8 Kanäle ansteuer, daß der BCR da synchron mit hüpft - im Moment muß ich den auch von Hand weiterschalten und wenn man da nicht 100% aufpasst, dann hat man schnell mal nen EQ von ner ganz anderen Spur verdreht.
     
  10. Tobi_Noisetrap

    Tobi_Noisetrap Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.08
    Zuletzt hier:
    15.07.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.08   #10
    HI JOG


    Du scheinst ja echt den Durchblick bei den Behringer-Controllern zu haben. Wäre super, wenn du mir daher ein wenig helfen könntest!
    Heute Mittag sind meine BCR und BCF eingetroffen. Soweit komme ich nach viel Schweiß und Fluchen nun einigermaßen mit den Dingern klar (die Bedienungsanleitung ist einfach der absolute Müll!!!!).

    Was geht bei mir:
    Ich kann alles, was man bei PlugIns nur fernsteuern könnte mit dem Controller steuern! SUPERGEIL!!!!!!!!!!!
    Auch wesentliche Cubase-Bedienungselemente (Kanalzüge etc.) kann ich steuern, seitdem ich die "Mackie-Control" als Fernbedienungsgerät in Cubase aktiviert habe.
    Bisher habe ich ausschließlich über die "Learn-Funktion" Bedienelemente den Controllern zugewiesen.

    Was geht nicht (was würde ich sehr gerne steuern können):
    Ich kann leider nicht meine Ausgangskanäle fernsteuern. Das ist zwar ebenso schade wie unverständlich für mich, jedoch könnte ich darauf auch verzichten.
    Was mich aber richtig hart fuchst, ist der Umstand, dass ich den Cubase-EQ nicht fernsteuern kann. Das war einer der wesentlichen Gründe, warum ich die Controller Gekauft habe.


    Ich vermute einfach mal, dass das von dem Preset der "Mackie-Control" nicht vorgesehen ist und daher nicht geht! Warum auch immer?!



    Wie zur Hölle geht das?!?!?!?!?!?!?!?!?!


    Ist es eigentlich nicht möglich, anstatt der "Mackie-Control"- Fernbedienung die BCF/BCR in Cubase als Fernbedienung über eine Treiberdatei zu implementieren und dann auch zu verwenden.


    Die Controller von Behringer sind ja wirklich nicht übel. Aber das ganze Drumherum, wie man als Käufer instruiert bzw. durch Bedienungsanleitung in die Gerätebedingung eingewiesen wird ist echt am A**** (sorry)! Man muss wohl zuvor Midiologie studiert haben, um die ganzen Tabellen in der Anleitung nachvollziehen zu können.

    Danke für Deine/Eure Hilfe im Voraus
    Tobi von Noisetrap-Recordings
     
  11. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 16.07.08   #11
    uh - so holt einen die Vergangenheit wieder ein ;)

    ich hab inzwischen einen Mackie-Control - hab den für 600€ neu in einem Angebot eines großen Händlers bekommen und da konnte ich einfach nicht widerstehen :) Das ist schon ein riesen Unterschied, wenn man im Display sieht, wo man gerade rumschraubt :)

    Aber die EQ's des Cubase lagen auf dem BCF auf einer Unterseite die man oben rechts mit den 'Encoder Groups' Tasten erreichen kann. Da sind dann immer 3 Drehknöpfe für Freq./Q/Level und wenn ich mich recht entsinne wird mit dem linken Drehknopf das Band ausgewählt.

    Den Behringer BCF missbrauche ich inzwischen an meinem Motu 828 MK3 als 'Mixer-Console' für den internen DSP-Mixer.

    Aber die Nutzung eine solchen Gerätes setzt schon viel MIDI Wissen voraus und die Doku dazu ist echt für'n A**** - ich habe auch nirgends eine Beschreibung der Makie-Befehle oder so gefunden. In meiner Not habe ich dann so ein Tool installiert, das alle MIDI-Daten auf dem PC anzeigt, die da hin und her gehen und dann versucht daraus schlau zu werden - so ganz ist mir das aber nicht gelungen, wie in meinem obigen Post zu lesen ist.
    Vor allem sind auch so einige Cubase internen Kommandos, wie das Weiterschalten der Kanalgruppen nirgends zu finden :(
     
Die Seite wird geladen...

mapping