Axe FX III Release

G

Gast 2474

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.02.18
Registriert
26.01.10
Beiträge
147
Kekse
0
Noch gar kein Axe FX 3 Thread?
Wer noch nichts davon weiß, hier auschecken - http://www.fractalaudio.com
Bin mal gespannt, wie die Kiste klingt!
Was denkt ihr? :)
home-page-iii-announcement-768x470.jpg
 

Anhänge

  • mishaperiphery-20180129-0001.jpg
    mishaperiphery-20180129-0001.jpg
    56,4 KB · Aufrufe: 262
T

tylerhb

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.05.21
Registriert
28.03.06
Beiträge
2.531
Kekse
4.113
Das ist jetzt die vierte neue Generation innerhalb von sechs Jahren... Jedesmal der gleiche Slogan. 20 x mehr Rechenleistung, klingt 140% realer... aber nur bis zur nächsten Firmware Version. Da muss sich doch langsam jeder Kunde verarscht vorkommen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 6 Benutzer
G

Gast 2474

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.02.18
Registriert
26.01.10
Beiträge
147
Kekse
0
Das ist jetzt die vierte neue Generation innerhalb von sechs Jahren... Jedesmal der gleiche Slogan. 20 x mehr Rechenleistung, klingt 140% realer... aber nur bis zur nächsten Firmware Version. Da muss sich doch langsam jeder Kunde verarscht vorkommen.

Ach echt? Ist das so? Ich verfolg das ganze noch nicht so lange! :) :-D
 
J

JoshOcean

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.21
Registriert
16.11.13
Beiträge
172
Kekse
721
Das ist jetzt die vierte neue Generation innerhalb von sechs Jahren... Jedesmal der gleiche Slogan. 20 x mehr Rechenleistung, klingt 140% realer... aber nur bis zur nächsten Firmware Version. Da muss sich doch langsam jeder Kunde verarscht vorkommen.

Und genau aus diesem Grund bin ich nach vielen Jahren mit diversen Modelinglösungen wieder auf Vollröhre umgestiegen. Klar, sie sind leichter, kleiner, zig zig Sounds und klingen meistens auch echt gut... jedenfalls so lange, bis man das neuere Gerät sieht und hört. Ich hab da einfach keinen Bock mehr drauf. Eine Röhre klingt nach Röhre klingt nach Röhre, röhriger als Röhre kann nix klingen... selbst wenn man objektiv hat keinen Unterschied hören kann, allein das wissen das mein Sound jetzt "veraltet" ist und ich mit neuem Equipment vielleicht besser oder realistischer klingen würde würde mich wahnsinnig machen. Röhrenamps veralten nicht, brauchen keine Updates, und klingen immer zu 100% nach dem Real Deal. Für mich deutlich entspannter so!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
G

Gast 2474

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.02.18
Registriert
26.01.10
Beiträge
147
Kekse
0
Was ist denn hier los? Wo sind denn die ganzen Modelingfans? Hm? :-D
 
Real-JJCale

Real-JJCale

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.05.21
Registriert
04.04.07
Beiträge
2.719
Kekse
32.692
Ort
ex-54321, ex-Deutschland
Ich setze beides ein, bevorzuge aber klar meine Röhren-Setups, die, wann immer es geht, verwendet werden.
Kemper & Co. sind für mich nützliche Werkzeuge, wenn das Verhältnis von Transport und Stauraum vs. Kosten unwirtschaftlich wird.

Manche Probleme erledigen sich von selbst, sobald man sich von Dogmen frei macht...

Gruss
RJJC
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
GI Peter Pan

GI Peter Pan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.04.19
Registriert
12.12.05
Beiträge
4.049
Kekse
3.569
Ort
Aachen
Was ist denn hier los? Wo sind denn die ganzen Modelingfans? Hm? :-D

Uninteressant, außer, dass es endlich ein richtiges Farbdisplay kriegt... Vermisse ich beim Kemper tatsächlich irgendwie ;).

Naja, jedenfalls, da grad erst ein Kemper eingezogen ist, ist das AXE FXIII tendentiell eher uninteressant. Der Kemper bietet für mich genau das was ich haben wollte + die Tatsache, dass ich Profiles von meinen eigenen Verstärkern machen kann und ich durch das Ding Abends kein schlechtes Gewissen mehr haben muss.

Das Axe FXIII soll übrigens für 2499USD auf den Markt kommen, mal sehen ob das stimmt. Ich weiß irgendwie nicht ob ich das als teuer oder fair empfinden soll... die Axe Teile umgibt ja immer durch die Waitlist etc. eine gewisse Exklusivität ^^.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
G

Gast 2474

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.02.18
Registriert
26.01.10
Beiträge
147
Kekse
0
Uninteressant, außer, dass es endlich ein richtiges Farbdisplay kriegt... Vermisse ich beim Kemper tatsächlich irgendwie ;).

Naja, jedenfalls, da grad erst ein Kemper eingezogen ist, ist das AXE FXIII tendentiell eher uninteressant. Der Kemper bietet für mich genau das was ich haben wollte + die Tatsache, dass ich Profiles von meinen eigenen Verstärkern machen kann und ich durch das Ding Abends kein schlechtes Gewissen mehr haben muss.

Das Axe FXIII soll übrigens für 2499USD auf den Markt kommen, mal sehen ob das stimmt. Ich weiß irgendwie nicht ob ich das als teuer oder fair empfinden soll... die Axe Teile umgibt ja immer durch die Waitlist etc. eine gewisse Exklusivität ^^.

Ich bin auch Kemper User und beide Kisten haben halt ihre Vorteile auf eine gewisse Art und Weise.
Beim AXE FX haste halt nochmal deutlich mehr Effekte (wovon ich ein großer Fan bin) und Einstellungsmöglichkeiten und eben das von dir oben genannte Farbdisplay! Dafür sollen die Amps nicht so realistisch klingen wie im Kemper! Aber braucht man das wirklich alles? Mehr Einstellungsmöglichkeiten? Mehr dies und jenes?
Letztendlich sollte man das wichtigste nicht vergessen - Musik machen! Deshalb sind wir alle hier!
Und es sind wirklich schon enorme Luxusprobleme die man hat! :-D
Dennoch werd ich mir die Kiste reinziehen und schauen, was sie zu bieten hat und wenn sie es schafft, mich zu überzeugen....naja, dann kommt der Kemper halt weg und das AXE ins Haus!
Ob ich das dann wohl mal bereue? :-/

Hätte ich die Kohle über würde ich beides zusammen in 'nem Rack zocken! Der Kemper würde größtenteils die Amps bieten und das AXE die Effekte. ;-)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
GI Peter Pan

GI Peter Pan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.04.19
Registriert
12.12.05
Beiträge
4.049
Kekse
3.569
Ort
Aachen
Mich überfordert schon die Effektmenge im Kemper... Was brauche ich im Endeffekt davon? Tubescreamer... das wars ^^. Ich vermute mal stark, dass die beiden Geräte sich soundlich nicht mehr viel nehmen werden. Auch das erste Axe FX war schon hervorragend und ganz sicher nicht mehr mit sowas wie einem Zoom GFX8 oder so zu vergleichen.

Für mich hats mit dem Kemper halt auch praktische Gründe. Ich möchte halt reproduzierbare Gitarrensounds, auch wenn irgend ein Trottel mal wieder gegen den Mikroständer gelaufen ist ;).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
Laut US Foren sind die alten Chips der Vorgängerversion nicht mehr erhältlich und deswegen wurde nun auch das Axe FX III auf den Weg gebracht. Ich finde auch nicht schlecht, dass neue Generationen auf den Markt kommen die verbessern was an den Vorgängern Verbesserungspotential hatte.

Es wurde auch Stellung genommen, dass der Sound des Vorgängers nicht schlechter sei, sondern nur bei bestimmten Anwendungen, wo nun mehr Rechenleistung zur Verfügung steht, bestimmte Algorithmen komplexer ausfallen können.

Irgendwie mal wieder typisch deutsch. Es kommt etwas neues raus und erstmal wird wieder darüber diskutiert weswegen das blöd ist XD
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
GI Peter Pan

GI Peter Pan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.04.19
Registriert
12.12.05
Beiträge
4.049
Kekse
3.569
Ort
Aachen
Es wurde auch Stellung genommen, dass der Sound des Vorgängers nicht schlechter sei, sondern nur bei bestimmten Anwendungen, wo nun mehr Rechenleistung zur Verfügung steht, bestimmte Algorithmen komplexer ausfallen können.

Da kann man sicher von komplexen Effekten wie Chorus und Reverb ausgehen, die Fressen ja dann doch am meisten Leistung.
 
G

Gast 2474

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.02.18
Registriert
26.01.10
Beiträge
147
Kekse
0
@Captain Knaggs
Ist echt so! Wahre Worte! Hauptsache erstmal meckern, statt alles erstmal persönlich zu testen und auf sich wirken zu lassen! :)

@GI Peter Pan
Für Profiling nutze ich den KPA z.b. garnicht! Nutze lediglich die Sounds die direkt ausm Kemper kommen, klar sind die auch geprofiled, aber du weißt was ich meine! :)
Effekte nutze ich in fast jedem Song, weshalb es definitiv ne Überlegung wert ist, für mich, sich die Kiste anzugucken!
:)
Kann aber auch verstehen, dass einen diese, vergleichbar geringe Menge an Effekten im Kemper, den ein oder anderen schon überfordert!
Gibt halt Kisten da haste dat 5-fache, deshalb vergleichbar gering! ;-)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Thilo278

Thilo278

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.05.21
Registriert
03.11.07
Beiträge
1.557
Kekse
2.887
Ort
Düsseldorf
Wenn dadurch die Gebrauchtpreise der Vorgängergeräte niedriger werden, hat sich eine neue Produktgeneration doch schon gelohnt :).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
elven_king

elven_king

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
10.11.03
Beiträge
443
Kekse
222
Ort
Dresden
Ich finde das Teil ganz interessant, auch wenn es für mich aufgrund vom Rack (derzeit) keine Option ist.
Das Channel-Konzept finde ich recht nett (4 Amp-Modelle die vermutlich parallel (?) laufen und keine Umschaltlatenz haben), ein paar neue Effekte, mehr Instanzen von allem, besseres Spillover...

Für mich zu Hause wäre das Re-Amping ganz praktisch, und, wenn sie die UI verbessert haben, dann hoffentlich auch die Möglichkeit "besser" Parameter im Live-Betrieb anzupassen.
Das höher auflösende Display wurde auch mal Zeit. M.E. wäre auch ein Monochromes möglich gewesen, aber die im Axe-FX II und AX8 verbauten kranken an der Auflösung, nicht unbedingt daran das sie monochrom sind.

Die Möglichkeit beliebige In/Out-Points zu definieren finde ich auch recht hübsch, auch wenn ich mir dafür erstmal eine Anwendung überlegen müsste.

Alles in allem - warte ich auf den AX8 Nachfolger. Für den Live-Betrieb m.E. die bessere Wahl wenn man kein Rack mitschleppen will.
 
G

Gast 2474

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.02.18
Registriert
26.01.10
Beiträge
147
Kekse
0
Wenn dadurch die Gebrauchtpreise der Vorgängergeräte niedriger werden, hat sich eine neue Produktgeneration doch schon gelohnt :).
Da ist auch was dran! ABER, ist es nicht ins menschliche Hirn gebrannt, dass man sich dann doch irgendwie daran stört, nicht mehr das aktuellste Produkt zu besitzen? Ich glaube, mich würde es irgendwie reizen, dann doch etwas tiefer in die Tasche zu greifen und das aktuellste zu besitzen, DENN bei sonnem musikalischem Kram dürfte man eigtl. wissen, dass da viele Gedanken, Zeit, oftmals Kundenwünsche und letztendlich auch ne Menge Arbeit drinsteckt!
Schwierig! :)
 
Thilo278

Thilo278

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.05.21
Registriert
03.11.07
Beiträge
1.557
Kekse
2.887
Ort
Düsseldorf
Da ist auch was dran! ABER, ist es nicht ins menschliche Hirn gebrannt, dass man sich dann doch irgendwie daran stört, nicht mehr das aktuellste Produkt zu besitzen? Ich glaube, mich würde es irgendwie reizen, dann doch etwas tiefer in die Tasche zu greifen und das aktuellste zu besitzen, DENN bei sonnem musikalischem Kram dürfte man eigtl. wissen, dass da viele Gedanken, Zeit, oftmals Kundenwünsche und letztendlich auch ne Menge Arbeit drinsteckt!
Schwierig! :)

Da bin ich mir nicht mehr so sicher. Der Punkt ist ja, dass die Verbesserungen und Neuheiten von Generation zu Generation immer geringer werden. Es ist ähnlich wie bei heutigen Smartphones: Kauft man sich in regelmäßigen Abständen ein neues Smartphone (gleiches OS vorausgesetzt) wird man feststellen, dass sich zum Vorgängermodell fast gar nichts getan hat. Das wird hier nicht anders sein. Die Klangqualität wird vermutlich weitgehend identisch sein, aber die Menüführung ist verbessert und ein paar wenige Extrafunktionen wurden verbaut. Die Frage ist nun: Sind mir diese paar Verbesserungen den Aufpreis wert?
 
G

Gast 2474

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.02.18
Registriert
26.01.10
Beiträge
147
Kekse
0
Da bin ich mir nicht mehr so sicher. Der Punkt ist ja, dass die Verbesserungen und Neuheiten von Generation zu Generation immer geringer werden. Es ist ähnlich wie bei heutigen Smartphones: Kauft man sich in regelmäßigen Abständen ein neues Smartphone (gleiches OS vorausgesetzt) wird man feststellen, dass sich zum Vorgängermodell fast gar nichts getan hat. Das wird hier nicht anders sein. Die Klangqualität wird vermutlich weitgehend identisch sein, aber die Menüführung ist verbessert und ein paar wenige Extrafunktionen wurden verbaut. Die Frage ist nun: Sind mir diese paar Verbesserungen den Aufpreis wert?
Eventuell! Ob der Sound besser ist, wissen bis jetzt nur John Petrucci + Misha Mansoor (Periphery), die son Ding, na klar, gestellt bekommen haben (PR und evtl. Freundlichkeit, aber z.g.t. PR), und ein paar wenige mehr! Bin gespannt! :)
 
elven_king

elven_king

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
10.11.03
Beiträge
443
Kekse
222
Ort
Dresden
Da bin ich mir nicht mehr so sicher. Der Punkt ist ja, dass die Verbesserungen und Neuheiten von Generation zu Generation immer geringer werden. Es ist ähnlich wie bei heutigen Smartphones: Kauft man sich in regelmäßigen Abständen ein neues Smartphone (gleiches OS vorausgesetzt) wird man feststellen, dass sich zum Vorgängermodell fast gar nichts getan hat. Das wird hier nicht anders sein. Die Klangqualität wird vermutlich weitgehend identisch sein, aber die Menüführung ist verbessert und ein paar wenige Extrafunktionen wurden verbaut. Die Frage ist nun: Sind mir diese paar Verbesserungen den Aufpreis wert?

Ich denke den Aufpreis sieht man erst in ein paar Jahren (wenn man mal Firmware X.XX mit Firmware X.XX vergleicht) oder bei wirklich extremen Routing / Modifikationsanforderungen.
Ansonsten lohnt sich das Teil die nächste Zeit nicht, und da das FX II vermutlich noch eine Weile Updates erhält kommt man sicher besser weg wenn man da erstmal die ganzen Erstkunden die meisten Fehler melden lässt ;)
 
J

JoshOcean

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.21
Registriert
16.11.13
Beiträge
172
Kekse
721
Irgendwie mal wieder typisch deutsch. Es kommt etwas neues raus und erstmal wird wieder darüber diskutiert weswegen das blöd ist XD

Hmmm... Ich finde das AxeFX nicht blöd, im Gegenteil. Für gewisse Anwendungen gibt es nichts besseres als einen guten Modeller. FÜR MICH persönlich krankt das Konzept aber an dem, ob tatsächlichem oder imaginären "Verfallsdatum", welches alles innehat von dem es nächstes Jahr die neue Generation gibt. Ist vielleicht nur in meinem Kopf, aber ich kann es nicht abstellen... Hätte ich die Kohle würde ich mir jedes Jahr ein neues holen, das ist klar. Als Normalverdiener gibt mir aber nur ein Röhrenamp das Gefühl der Beständigkeit, welches mir wichtig ist. Sorry wenn sich das wie Gebashe angehört hat, so war es nicht gemeint.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
G

Gast 2474

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.02.18
Registriert
26.01.10
Beiträge
147
Kekse
0
Hmmm... Ich finde das AxeFX nicht blöd, im Gegenteil. Für gewisse Anwendungen gibt es nichts besseres als einen guten Modeller. FÜR MICH persönlich krankt das Konzept aber an dem, ob tatsächlichem oder imaginären "Verfallsdatum", welches alles innehat von dem es nächstes Jahr die neue Generation gibt. Ist vielleicht nur in meinem Kopf, aber ich kann es nicht abstellen... Hätte ich die Kohle würde ich mir jedes Jahr ein neues holen, das ist klar. Als Normalverdiener gibt mir aber nur ein Röhrenamp das Gefühl der Beständigkeit, welches mir wichtig ist. Sorry wenn sich das wie Gebashe angehört hat, so war es nicht gemeint.
Ich kann das komplett verstehen und so wie du es jetzt schreibst auch zu 100% nachvollziehen! Alles cool! ;-)
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben