AxeFx Reamping Rückkopplung

von Bring me Alexandria, 18.08.20.

Sponsored by
QSC
  1. Bring me Alexandria

    Bring me Alexandria Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.14
    Zuletzt hier:
    30.10.20
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.08.20   #1
    Hallo zusammen,
    ich habe eine Frage/Problem zwecks reamping. Und zwar:
    Mein Weg ist trockenes Signal in Reaper –> Ausgang über Line Out meines Scarlett –> hinterer Input des Axe –> Axe hat 2 Ausgänge, einmal an eine Aktivbox mit XLR und einmal zurück ins Interface.

    Über den Lautsprecher kann ich das alles auch problemlos laufen lassen und das trockene Signal nach Wunsch bearbeiten. Sobald ich das Signal aber wieder in Reaper über das Interface einspielen will, bekomme ich heftige Rückkopplungen, sobald ich Input bzw. Output des Axe oder des Interface aufdrehe.

    Hat jemand eine Ahnung was ich falsch mache? :(
     
  2. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    31.10.20
    Beiträge:
    5.711
    Kekse:
    169.355
    Erstellt: 18.08.20   #2
    du hast hier warscheinlich in Reaper irgendein Routing Problem das die Feedbackschleife erzeugt
    vielleicht ist das Signal, das du aufnimmst auch auf die Ausgänge geroutet die ins Axe FX führen (wäre meine erste Vermutung)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    31.10.20
    Beiträge:
    10.088
    Kekse:
    20.766
    Erstellt: 18.08.20   #3
    Du hast dir halt eine Schleife gebastelt.
     
  4. Bring me Alexandria

    Bring me Alexandria Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.14
    Zuletzt hier:
    30.10.20
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.08.20   #4
    Verstehe ich das richtig, dass die Spur die reamped wurde quasi einen separaten Ausgang bzw. kein Output Signal erzeugen darf, da sie sonst wieder ins Axe eingeschleift wird?
     
  5. Zelo01

    Zelo01 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.15
    Zuletzt hier:
    31.10.20
    Beiträge:
    1.939
    Kekse:
    5.636
    Erstellt: 19.08.20   #5
    Ja. Der Output vom Axe darf nicht erneut ins Axe. In deinem Fall kannst du die aufzunehmende Spur einfach muten. Du kannst die Aufnahme dann während der Aufnahme auf den Monitoren natürlich nicht hören. Nach der Aufnahme kannst du die Spur aber wieder scharf schalten. (Wenn ich dich richtig versteh, musst du so oder so ein Monitor abziehen um ein Ausgang fürs Reamping frei zu bekommen?
    Hättest du mehr als 2 Ausgänge am Scarlett, sodass du nicht umstecken musst, würde ich den Ausgang fürs Reamping so routen, dass nur das DI-Signal was du reampen willst, auf den Ausgang gelegt wird. (Was vom Axe zurück kommt, geht nur an die Stereosumme, und darf nicht wieder an den Reampausgang.) So brauchst du während der Aufnahme nicht zu muten. Das ist allerdings bei deinem Setting so nicht möglich, dafür bräuchtest du mehr Ausgänge am Interface.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. Bring me Alexandria

    Bring me Alexandria Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.14
    Zuletzt hier:
    30.10.20
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.08.20   #6
    Danke, genau so habe ich es jetzt gemacht und es klappt problemlos :D

    Ich höre sogar noch den Track den ich am reampen bin über den normalen Ausgang des Axe an die andere Box. Vielen Dank für eure Hilfe :D
     
mapping