baby one more time => in six feed under stil???

von hosl, 23.09.04.

  1. hosl

    hosl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    8.07.08
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Niederöstrreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.04   #1
    hi,

    ich würde gerne "baby one more time" von da britney aber im stil von six feed under spielen :rock:

    also ich mit standard tuning spiel ich: am E C F G (Powerchords)
    ich möchte das jetzt tiefer spielen, zb. CGCGCE (open C); drop d oder CDGAEG

    wie bekomme ich es dann hin damit es sicher wieder so anhört???

    bitte nicht schlagen, bin noch anfänger :confused:
     
  2. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 23.09.04   #2
    Moin

    Im grunde must du nur ganz gering was anderst machen ;)
    Wenn du vom standardtunning Eadghe auf z.b drop D Dadghe gehst dann schaut das so aus .

    Aus E wird D

    x x
    x x
    x x
    2 0
    2 0
    0 0

    so verhält sich das dann mit jedem griff , die intervalle der töne bleibt gleich du spielst nur auf anderen tönen , da du ja sicher allein spielst ist es auch relativ egal von welchen grundton du ausgehst nur wenn man mit anderen zusammenspielt sollte man sich da vorher einigen in welche tonart das teil gespielt wird sonst kanns böse schief klingen :p
     
  3. hosl

    hosl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    8.07.08
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Niederöstrreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.04   #3
    hat mir schon geholfen!!!

    nur wie schauts bei drop d mitn C aus??? zu was wird das??? :confused:
     
  4. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 23.09.04   #4
    Hi

    Drop C oder D verhalten sich gleich also auch das 000 prinzip

    Gehst du von E auf D stimmst du die E saite 2 halbtonschritte runter der rest der saiten bleibt normal gestimmt . Stimmst du von E auf C geht wird die E saite 4 halbtonschritte und die restlichen saiten 2 halbtonschritter runtergestimmt . Nur mal so als tipp , auf D zu stimmen ist kein problem aber wenn du auf C stimmst läst der saitenzug nach demnach fangen die saiten eventuel an zu schnarren . Für C brauchts also schon etwas stärkere saiten z.b ein 11er satz , mit 10er saiten fängt jeh nach mensur das geschlapper schon an mit 09er saiten ists schon garnicht mehr vernünftig machbar auf C zu stimmen da hängen die saiten schon fast runter :D
     
  5. hosl

    hosl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    8.07.08
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Niederöstrreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.04   #5
    danke für die rasch und ausführliche antwort.

    aber du hast meine frage falsch verstanden, ich habs auch schlecht formuliert.

    in drop d wird das E zu D, zu was wird C(zu C) :redface: ???

    die andern sind mir klar.
     
  6. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 23.09.04   #6
    Ah ok jetzt is klar was du meinst :p

    Du merkst dir einfach mal die grundtöne der E saite im standardtunning das währe dann von der lehrsaite bis zum 12. bund

    E , F , Fis , G , Gis , A , Ais , H , C , Cis , D , Dis , und wieder E

    Die ganze folge verschiebt sich dann jeh nach grundton vom tunning .

    Normal würdest du das stück ja auf E C F G im standardtunning spielen

    also ( jetz nur mal auf der e saite ) 022 , 822 , 244 , 355

    Jetzt im drop D oder C welches tunning ist grad egal

    000 , 888 , 222 , 333

    Hier ändert sich immernur der grundton aber die intervalle zum nächsten ton bleibt demnach gleich , wenn du dann wissen willst was für eine ton du spielst dann geh vom E zum D in zwo halbtonschritten runter also wird aus E C F G = D Ais Dis F . Den grunton bestimmt dabei immer die oberste saite also die "E" bzw. D C .
     
  7. hosl

    hosl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    8.07.08
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Niederöstrreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.04   #7
    danke, jetzt hab ich's checkt!!!

    lg
    hosl
     
  8. Honkman69

    Honkman69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.04
    Zuletzt hier:
    2.08.12
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 23.09.04   #8
    Hat das nicht Type O Negative gecovert ? Dann wären die Gitarren auf H runtergestimmt, oder man hat eine Siebensaiter... verbessert mich, wenn ich mich irre.
     
  9. FACELESS UNKNOWN

    FACELESS UNKNOWN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    24.09.10
    Beiträge:
    806
    Ort:
    Süd-West Berlin
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    82
    Erstellt: 23.09.04   #9
    Höhö wir covern immer 'Beds are Burning' von Midnight Oil...und zwar in der Metal Version mit viel pinched Harmonics und CC Trills :rock:
     
Die Seite wird geladen...

mapping