Band goes unplugged...

von random_daniel, 26.03.08.

  1. random_daniel

    random_daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    19.04.10
    Beiträge:
    75
    Ort:
    38100 Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 26.03.08   #1
    Hallihallo,

    wir spieln im Juli unsern ersten Gig mit neuer Sängerin, und zwar "unplugged". Die Anführungszeichen deshalb, weils natürlich nicht möglich ist, komplett ohne Strom zu spielen - wir haben in der Kneipe schonmal gespielt.

    Ich hab mir das so gedacht, dass wir uns ne simple Anlage (Mischpult, zwei Tops, ein Sub) mieten und mit dem Keyboard, der A-Gitarre, dem A-Bass und dem Gesang direkt ins Mischpult gehen. Da ich aber noch nicht so ganz Experte auf diesem Gebiet bin: Funktioniert das für Keyboard+Gitarren mit DI-Boxen? Wäre es ratsamer, dass die Gitarren mit Amps spielen und wir die mit Mics abnehmen?

    Bin für jeden Rat offen :)
    Achja, noch was: Würdet ihr n "richtiges" Drumset mit Rods bevorzugen oder Percussionkrams wie Kongas/Cajon etc. pp.?

    Viele Grüße+vielen Dank schonmal :)
    Daniel
     
  2. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 26.03.08   #2
    ich würd die a-gitarre und a-bass sowie das keyboard direkt per DI ins pult speisen..canjon kommt unplugged immer gut finde ich...vll an monitore denken wenn ihr keine amps benutzt
     
  3. random_daniel

    random_daniel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    19.04.10
    Beiträge:
    75
    Ort:
    38100 Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 26.03.08   #3
    ja, natürlich, Monitore sind eingeplant, hatte ich nur vergessen aufzuschreiben ;)

    danke schonmal!
     
  4. Brigde

    Brigde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    814
    Erstellt: 27.03.08   #4
    Hi!
    Wenn wir mit dem "kleinen" Unplugged-Besteck spielen, dann gehen die Westerngitarren direkt per XLR ins Mischpult (wenn nur Klinke da ist, dann halt über D.I.) Der Bass geht direkt über den Bass-Amp. Das Cajon kommt per Mikro in die PA. Ein reduziertes Drumset mit Rods gespielt ist auf jeden Fall auch eine Alternative.

    Gruß
    Brigde
     
  5. Duff987

    Duff987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    508
    Ort:
    Hilden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    486
    Erstellt: 27.03.08   #5
    HI,
    wir standen neulich vor dem gleichen Problem, feste GIg zusage und dann später hieß es ihr dürft nur noch unplugged spielen.
    Das hieß für uns dann alle Songs erstmal umzubauen.
    Live hatten wir dann auch unserer PA (2 Tops, 1 Sub) dazu noch ein Bassverstärker.
    Gitarren, Keyboards und Gesang sind dann komplett über die PA gelaufen und der Bass über meinen Amp.

    Als Schlagzeug Ersatz hat unser Drummer dann nur noch Cajon, Hi Hat, Snare und ein kleines Becken sowie den ein oder anderen Percussions Kram benutz.

    Als Krönung haben wir uns noch ein Saxophon dazu geholt. Sodass die Gigs dann echt super waren. Es war eine ganz neue Erfahrung und hat uns allen sehr viel Schbass gemacht.
    Ich hoffe das es euch da auch so ergeht wie uns.

    Gruß
    Matthias

    P.S.
    Wenn du dir mal angucken möchtest wies bei uns gelaufen ist such mal bei Youtube nach "Nahtlos unplugged"
     
Die Seite wird geladen...