Band-Psycho-Problem

von Amad3us, 04.09.06.

  1. Amad3us

    Amad3us Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    28.11.10
    Beiträge:
    206
    Ort:
    (Versmold) Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 04.09.06   #1
    Nabend Jungs & Mädels...
    Hoffe, ihr habt nen schönes WE gehabt...

    Also, ich habe ein ganz großes Problem....aber so ein richtig, mega großes, dickes Problem...: Ich hab Stress mit der Band...
    Wo soll ich nur anfangen?
    :confused::confused::confused:


    Wir haben uns am Anfang dieses Jahres gegründet...im Januar also...
    Drei Leute waren wir, Keyboarder, Schlagzeuger und ich, Gitarist...
    Schon am Anfang waren unsere Ziele, die wir erreichen wollten sehr unterschiedlich...
    (Hier muss auch schon gesagt werden, dass wir auch außerhalb der Band jeden Tag durch Schule & privaten Aktivitäten zusammenhängen...)
    Unser Keyboarder wollte sich eigentlich nur 1-2 Mal die Woche treffen und Musik machen....ich hingegen wollte wirklich gute Musik machen, was erreichen und auch auftreten...unser Schlagzeuger hat sich dann so zwischen die Fronten gestellt...

    Vorab etwas zu meiner Person:
    Ich bin sehr ehrgeizig und stecke viel Zeit in ein solches Projekt, treibe die anderen an und mache ggf. auch oft mal Stunk....was auch zum derzeitigen Problem beigetragen hat...

    Nun sind wir jedenfalls zu sechst...aber im Moment läuft wirklich alles so sch****....beschissener kann es einfach nicht laufen...
    Alles sagen, ich solle mich chillen...aber wir bekommen einfach nichts auf die Reihe...
    Ich bin auch der Bandleader, d.h. ich organisiere die Proben, sage auch während den Proben an, wer was spielt, was wir spielen etc, habe also die Hauptverantwortung (natürlich darf & bringt auch jeder seine Ideen etc ein....)
    Aber ich werde oft laut, wenn zB. Koni, unser Keyboarder ANDAUERND irgenwas spielt, wenn ich versuche was zuerklären...
    Jedenfalls hat sich das zusammengehäuft und dann haben sie gesagt, dass ich mich mal mehr chillen sollte und dass wir das ruhiger angehen sollen...
    Da unser Keyboarder desöfteren auch nich zur Bandprobe erscheint/erschienen ist, habe ich auch vorgeschlagen, nach endlosen androhungen und einreden, dass er die Band wichtiger nehmen solle, ihn rauszuwerfen....(das soll nichts mit unserer persönlichen Freundschaft zutun haben, den wir sind wirklich gute Kumpels)...
    Beide Standpunkte wurden vertreten...einmal, dass ich zu schnell bin, andererseits, dass sich Koni einfach nich anstrengt, das aber auch nicht mal einsieht...
    Das hat sich über die Monate angesammelt und auch nicht erst vor kurzem begonnen...

    Ich habe mich heute tierisch mit meinem besten Kumpel, unserem Schlagzeuger gestritten....wir müssten uns mal entscheiden, wer überhaupt in unserer Band ist und wer nicht....weil wir da momentan einige Schwierigkeiten und missverständnisse haben....auch da wir sozusagen 2 Bassisten haben, der aber offiziel in unserer Band is kann nicht spielen und kommt auch nur selten...

    WAS MICH ANKOTZT:
    Es kann doch nich sein, dass eigentlich nur ich für das Fortbestehen der band verantwortlich bin??? Mein Kumpel sagt, ich kann nich von anderen Verlangen, was ich mache? Weil die anders sind? Das kann es doch nicht sein??? Muss nich jeder den GLEICHEN Teil für die Band beitragen?? Ich kann euch versichern, dass sich außer meinem Kumpel und mir nich solche Fragen quälen...
    Warum werde ich verdammt nochmal angemotzt, wenn ich versuche das Beste aus der Band rauszuholen?? Ich stecke Zeit in die Band, viel Zeit, Ehrgeiz und Motivation...
    aber von 3 von 6 Leuten kommt nichts zurück....
    Genauso mit den Proben...
    Ich finde, dass jeder zur Probe zuerscheinen hat....es ist schon ein WUNDER, wenn alle mal komplett sind....und dann regt man sich auch noch gegen mich auf??? Weil ich verlange, dass die kommen?? Hallo??
    Ich kann das nich nachvollziehen....das is echt ein Hammer....

    Letztens war ich einmal nich bei der Probe....es wurde aber trotzdem geprobt und was kam: "Es war echt verdammt langweilig und scheiße ohne dich, wir wussten gar nich was mir machen sollten, haben bisschen was gespielt und sind auch gleich wieder nachhause gefahren"....aber mich anmotzen???? Ich verstehe das nich?
    Warum kann nich einfach jeder so wie ich an die Sache rangehen und sich für die 5 Std. in der Woche einfach mal nen bisschen zusammenreißen und Konzentrieren?

    Ich mein, ich mache auch Fehler und schreie bestimmt auch mal zuviel rum (was allerding ums zuerwähnen auch meine Art ist, und jeder weiss, dass ich es nich wirklich böse meine, an dieser Art ich aber vllt auch mal arbeiten müsste)...

    Jedenfalls wollen wir uns alle treffen und gemeinsam reden...
    Es ist nicht so, dass die Band gegen mich ist, keinesfalls....aber ich hab es satt immer angeschnautzt zuwerden, nur weil ich was erreichen will...

    Wir haben grad mal 1 fertigen Song und 3 weiter so halb....in 6 Monaten, natürlich waren wir durch viele umstrulturierungen ein wenig behindert....sind ja von 3 auf 6 Personen angestiegen, aber das kann es doch nich sein?
    Ich fühle mich irgendwie missverstanden...ich weiss auch nich....

    Wenn hier jemand ein paar gute Worte, Ratschläge, Verbesserungen oder Tipps hat, würde mir das wirklich sehr helfen....

    Danke im Voraus,

    Lg Amadeus
     
  2. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.065
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    566
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 04.09.06   #2
    Kurz, knapp und einfach : verlasse die Band und suche dir eine andere!

    Ach so : "gute Musik machen" ist sehr relativ - bzw. was ist "gute Musik" und bist du dir darüber im klaren ??????

    Und noch etwas : wenn in meiner Band jemand auf der Probe rumschreit (außer der Gesang beim Singen;) ) - verlasse ich die Probe.
    Wenn das öfter passieren würde - würde ich die Band verlassen.

    Erfolgreich in einer Band zu spielen heißt ein Teamplayer zu sein und auch teamfähig. Wenn man eine Band führen will, muss man auch Teams führen und motivieren können. Mit rumschreien (auch wenn es nicht böse gemeint ist) erreicht man das nur äußerst selten. Mit Musik umzugehen heißt auch mit Emotionen umzugehen. Das muss man lernen.


    Topo :cool:
     
  3. Montag

    Montag Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    26.05.11
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    243
    Erstellt: 04.09.06   #3
    Hallo erstmal

    Also. Zuerst sollte wirklich mal entschieden werden, wer in der Band ist und wer nicht. Sechs Leute, kommt natürlich auch immer auf die Musikrichtung an. Aber zwei Bassisten gehören jetzt wahrscheinlich weniger in die typischen Formationen.

    Und einmal in der Woche proben halte ich erstmal für angemessen, zweimal wenn man jetzt vieles einzuproben hat, oder eben auch einfach die allgemeine Lust besteht. Bei so vielen Leuten ist es halt schwierig, sich immer so zu arrangieren, dass alle kommen. Also lieber erstmal mit allen einen festen Tag ausmachen, an dem alle kommen können.

    Dann wäre es vielleicht nicht verkehrt, diese Band als Nebenprojekt laufen zu lassen, und sich zwei, drei andere gute Musiker zu suchen; man kann ja befreundet sein, aber halt wirklich ein gemeinsames Ziel haben. Spass haben sollte natürlich dazugehören. Du scheinst ja sehr viel für eine Band machen zu wollen.
    Und ich kenne das, ich treffe mich manchmal (eigentlich einmal in der Woche) mit ein paar Leuten, um einfach ein bisschen Musik zu machen. Einmal konnt ich nicht mitspielen (Sehnenscheidenreizung oder so), bin aber hingegangen, und da lief auch nichts. Konnt man wieder heimgehen :rolleyes:
    Also mit denen kann man auch nicht wirklich was anfangen. Klingt hart, ist aber so.
    Das einer immer spielt, wenn er nicht soll bzw. wenn jemand etwas erklärt, kenne ich auch. Das ist ziemlich nervig, da hilft dann, den Stecker rauszuziehen.

    Mit Musikern, die gleiche Ziele wie du haben, wird soetwas wahrscheinlich garnicht erst auftreten. Und da liegts halt. Die Ziele sind Verschiedene bei euch. Und da muss man sich einfach mal zusammensetzen und drüber reden, wie du es ja vorhast.

    Mich nervt das auch immer, wenn der Gitarrist immer nur Master of Puppets spielt, und die einfach nicht das üben, was ausgemacht war. Und während der Probe das dann üben, und dann sagen, dass die Tabs falsch sind ("Was sind das für komische Buchstaben?"-"Akkorde").
    Das ist einfach nervig, aber wenn bei denen nichts kommt, kommt halt nichts. Ich bin dann auch in eine Band gegangen, in der es uns ernst um die Musik ist (Natürlich mit dem nötigen Spass;) ), in der ich meine Kreativität mit einfließen lassen kann, und vorallem wo es auch geschätzt wird.

    Also ich rate dir, erst mal mit deinen Kumpels zu reden. Erstmal den Ehrgeiz ein bisschen zur Seite schieben. Rausschmeißen würd ich den jetzt nicht., überleg dir vielleicht eher mal, ob du nicht gehen willst. Dann merken die auch ganz schnell, was Sache ist. Dann kannst du dich ganz auf eine "richtige" Band konzentrieren. Wenn dir das nicht zu stressig ist, dich mit denen einmal in der Woche zu treffen, und dann eben ein bisschen rumzududeln, ist das ja nur toll :great:

    Also, erst mit ihnen reden. Die Bestzung besprechen, die Ziele besprechen. Jeder soll mal sagen, was seine persönlichen Ziele mit der Band sind. Das wird sicherlich sehr auseinander gehen. Und dann musst du dir überlegen, ob du zurücksteckst, was du wahrscheinlich nicht tun wirst. Dann gibts halt die Möglichkeiten
    - mit einem Teil der alten Mitglieder weiterzumachen (Und ggf. neue dazuzuholen)
    - eine komplett neu besetzte Band aufmachen
    - oder zu einer dazuzustoßen

    Letztenendes liegts natürlich an dir, was du machen willst. Aber für das Gespräch bitte (den Ehrgeiz etwas zurückstecken und) ruhig bleiben :D


    Vielleicht konnte ich dir ein bisschen helfen.

    Bis bald,

    Montag
     
  4. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.231
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 04.09.06   #4
    Etwas länger:
    Das ist gut, aber das ist einzig und alleine Deine Entscheidung und kann für andere anders sein.
    Sowas fällt ja nicht vom Himmel.
    Natürlich kann das sein und natürlich muss nicht jeder den gleichen Teil beitragen. Das ist von Band zu Band verschieden.
    Dein Kumpel hat völlig recht. Du kannst nicht von anderen verlangen, dass Sie die gleiche Einstellung wie Du haben.
    Du wirst angemotzt, weil:
    1. Du Deine Einstellung als die einzig richtige und wahre darstellst,
    2. Weil Du die allen anderen aufdrücken möchtest,
    3. Du keinen Blick dafür hast, dass es nicht ein Bestes gibt, sondern jeder für sich entscheidet, was das Beste ist: für den einen ist es ne Band, wo er Fun haben kann, für nen anderen ist das ne Band, die richtig arbeitet und für den dritten ist es irgendwo dazwischen; und
    4. Weil Du auch motzt.
    Das ist interessant.
    Das ist extrem angesagt.

    Noch mal im Zeitraffer:
    1. Jede/r hat seine eigenen Vorstellungen und Ziele mit einer Band - und das ist völlig okay.
    2. Wenn das nicht übereinkommt, kannst Du´s knicken.
    3. Wenn Du dauernd ziehst und machst und tust - dann darfst Du Dich nicht wundern, wenn sich die anderen zurücklehnen, weil die sich sicher sind, dass Du´s ja schon richten wirst.

    Deine Ziele sind ziemlich klar, denke ich.
    Ziel der Aussprache sollte sein, dass jede/r sagt, wie viel ihm/ihr die Band wert ist, was er/sie von der Band haben will, wieviel er/sie investieren will (Zeit, Probe, Geld - PA, Demo-Tape etc.).
    Zweites Ziel sollte sein - wenn da überhaupt eine gesunde gemeinsame Basis bei raus kommt - wer was in der Band an Arbeit übernimmt (Dein Ziel der Gleichverteilung der Aufgben/Arbeiten ist ja auch völlig okay - scheint aber einfach derzeit nicht so zu sein - weder im Bewusstsein noch im Sein.) - und ob die einen Chef haben wollen und ob Du das sein sollst und sein willst.

    Viel Erfolg - das Nahziel heißt: Klärung der Verhältnisse und der Ziele.

    x-Riff
     
  5. AX2Andi

    AX2Andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    628
    Erstellt: 04.09.06   #5
    Also ich war in einer recht ähnlichen Situation.... Wir sind im Moment nur 3... Ich (Gitarre und backing Vocals ) ein 2. gitarrist und ein Bassist der wenig übt und wie dein Keyboarder dauernd dummes zeug dudelt wenn man was erklärt.... Ich bin auch das Leittier und eigendlich der einzige in der Band der vom Songwriting was versteht... Es war bei uns schon deutlich schlimmer.... Ich hab die Lage dadurch gebessert, dass ich einfach weniger Druck ausgeübt hab.... Ich kann dir nur empfehlen mehr alleine zu machen und die anderen einfach mal ne Weile gammeln zu lassen.... Ich hab in letzer zeit viel mehr alleine gemacht.. eigene Projekte die aber auch Bandtauglich sind und einfach aufgehört den Leuten hinterherzurennen... Das hilft... dann rufen die, denen es was bedeutet nämlich ziemlich bald bei dir an und bitten um ne Probe... Und wenn keiner anruft, dann hat das eh nicht wirklich Sinn..... Wenn du mit deinen Jungs was erreichen willst, dann muss die komplette Band dahinterstehen und sich angagieren.... sonst wird das nichts und du verschwendest nur deine Energie und bist dann frustriert....

    Wenn ihr eigenes Zeug schriebt is auch sehr wichtig, dass du allen das Gefühl gibst beteiligt zu sein und wichtig.... Auch wenn die Riffs etc. der anderen vielleicht nicht so gut sind wie deine etc. lass sie machen und hilf ihnen ihr Zeug zu verbessern, anstatt es direkt abzulehnen.... lass sie überall mitentscheiden und gib ihnen das Gefühl, dass ihre Kritik ernstgenommen wird... Dann ist das Interesse automatisch größer..... Du solltest auch wirklich genau klären was ihr erreichen wollt und für jeden klare ziele setzen, die auch erreichbar sind... Versuch etwas weniger authoritär aufzutreten... Stell die Leutz auf deine Stufe und motivier sie auf freundliche und zwanglose Art und Weise.... Dann wird das auch besser...

    Auch ist es wichtig, dass ihr euch nicht überfordert.... Wenn alles kacke klingt und alle ständig am technischen Limit spielen nagt das nach ner Zeit ziemlich an Motivation und Lust...

    Am besten ihr redet mal miteinander und klärt genau ab wie sich das jeder vorstellt... und dann schaut einfach mal wie ihr das auf einen Nenner bringt....

    Und sei ganz offiziell nicht der Chef... Sag immer wieder das ihr alle gleich wichtig seid.... Sei einer ausm Volk:D... So ganz heimlich kannste ja die Sache nen bissl auf Kurs halten, aber sobald die Leute das Gefühl kriegen unterm Boss zu arbeiten, wirds schwierig...

    Hoffe das hilft dir... Denk einfach immer drann, das die Band nur nen Hobby ist und keiner Lust hat sich in seiner Freizeit auchnoch mit Befehlen, Druck und Stress rumzuärgern...
     
  6. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 04.09.06   #6
    Es treffen einfach unterschiedliche Vorstellungen aufeinander. Weder ist deine Einstellung falsch, noch ist die Einstellung der anderen nicht richtig. Das Problem ist die Kombination. Vielleicht spielt auch eine Rolle, was die anderen noch so um die Ohren haben?

    Was wirklich nicht sein muss sind so Sachen wie rumklimpern, wenn Sachen besprochen werden - über sowas kann man aber reden. Ebenfalls ist es bei 6 Leuten problematisch, wenn nicht alle bei jeder Probe da sind - sollte man auch klären.

    Eines muss ich dir aber noch sagen: Ich bin auch oft ein furchtbarer Choleriker, zwar weniger zwischenmenschlich, eher wenn Technik nicht geht, aber ich glaube, ich kann das ganz gut nachvollziehen. Gerade wenn deine Vorstellungen mit der Band nicht erreicht werden, regt man sich natürlich noch leichter auf - klar.
    Du solltest aber unbedingt versuchen, dir das bei den Proben abzugewöhnen. Verlass dich bitte nicht drauf, dass die anderen wissen, dass es nicht so gemeint ist, das ist riskant. Ich kenne das nämlich auch von der anderen Seite und kann zumindest aus meiner Erfahrung sagen, dass auf die Dauer durchaus was hängenbleiben kann. Bei mir ging das mal so weit, dass sich gegen einen dauernd brüllenden Chef bei mir so viel angestaut hatte, dass ich den Nebenjob nach ca. 2 Monaten nicht mal mehr gekündigt hab, sondern einfach niemals mehr im Laden zu sehen war. Miesester Stil, aber ich hätte mit dem kein sinnvolles Wort mehr reden können.
     
  7. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 04.09.06   #7
    So, von mir nen etwas kuerzeren Post :)

    Also: ich find es gut, wenn Du Dich dahinter klemmst und organisierst und Dir muehe und Arbeit machst. Das ist nicht selbstverstaendlich und die meisten Bands brauchen (zumindest in den Anfangstagen) eine oder zwei Personen, die das uebernehmen. Aber: Du kannst (wie schon mehrfach erwaehnt) nicht von den anderen erwarten, dass sie die selbe Menge Arbiet/Energie investieren. Zudem kommt vllt. dazu, dass wenn Du das alles "managst" die andern das als "Dein" Projekt ansehen, wo sie nur nebenrollen spielen, wozu sollten sie dann Zeit/Energie investieren?

    Nu aber mal zu nem (praktischen?) Vorschlag: Warum nimmst Du Dir nicht die 3 Leute, die auch engagiert sind (wenn ich das richtig verstehe) und regelmaessig in die Proben kommen und bildest mit ihnen eine art "Kern"-band, mit der Du zusammen (!) die Songs schreibst/arrangierst und die grobe organisation machst in 1 Probe die woche und entlastest die anderen dadurch, dass du die Proben, wo alle kommen sollten auf die zweite Probe pro Woche reduzierst?

    Nur so ne Idee. Kann auch sein, dass es mist ist :)

    Abschliessend (zum Post, der doch laenger geworden is als geplant): Wer rumschreit, verkompliziert alles und sich mit "das ist halt meine Art" rauszureden macht es Dir zu einfach. Egal wie gut sie dich kennen und wie ihr sonst miteinander umgeht...
     
  8. Ruonitb

    Ruonitb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    758
    Ort:
    Konstanz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    831
    Erstellt: 04.09.06   #8
    Ich glaube, dass ziemlich viele das kennen, was du hier beschreibst - es läuft schließlich (leider) oft so.
    Es ist gut, dass du viel Zeit in die Band investierst usw., aber vielleicht solltest du wirklich auch mal (vielleicht auch mit jedem einzeln) darüber reden, was die- oder derjenige überhaupt erreichen will, bzw. was die Band ihr/ihm bedeutet.
    Denn wenn einer einfach ab und zu ein bißchen rumjammen will, dann ist klar, dass er in der Band, wie du sie gerne hättest, fehl am Platze ist.
    Vielleicht bist du auch etwas zu "hart". Wenn sie bis jetzt kaum was für die Band getan haben kannst du auch nicht verlangen, dass sie jetzt aufeinmal 100% geben. Wenn ihr eine gute Probe hattet, dann Lobe alle, bring vielleicht mal ein paar Bier oder so mit, setzt euch nach der Probe noch gemütlich zusammen usw.
    Musik machen könnt ihr nur als Einheit, wenn es in einer Band mehrere "Parteien" gibt, ist es immer schlecht.

    Aber wenn die anderen Mitglieder einfach etwas ganz anderes wollen als du, dann solltest du dich wirklich von ihnen trennen und andere Leute suchen.
    Sonst bringt das auf längere Zeit nur noch mehr Frust und irgendwann verlierst vielleicht sogar du die Lust daran...lass es nicht soweit kommen.
    Wenn du die Band auflöst, bzw. aussteigst oder die anderen rausschmeißt (oder wie auch immer ;) ), dann achte aber darauf, dass eure Freundschaft dabei nicht zu Schaden kommt. :)
     
  9. DrahtEsel

    DrahtEsel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    23.04.07
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 04.09.06   #9
    Eigentlich gar keine so schlechte Idee, ändert aber wohl nichts am eigentlichen Problem, wenn die restlichen Miglieder ihre zu lockere Einstellung nicht ändern. Da die "Kern-Band" ja dann doppelt soviel Zeit investiert, würde man sich in dem Fall sicher bald von den anderen trennen.

    Aber so wie The Guitarist das ganze darstellt, würde sich ja wohl nicht mal eine Kern-Band bilden lassen, da er der einzige ist, der "dran zieht".

    Also ein klärendes Gespräch ist sicher nötig und wenn niemand bereit ist mehr zu investieren, dann wirst Du dir sicher andere Leute suchen müssen. Alles andere hat keinen Sinn.

    Genau das.
     
  10. Cheldar

    Cheldar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    244
    Erstellt: 04.09.06   #10
    @ The Guitarrist:
    Ich hoffe du nimmst meinen Post jetzt nicht negativ auf.

    Die Situation kann ich schon verstehen. Du steckst sehr viel Arbeit, Zeit und Kreativität in das Projekt "Band" hinein, hast Ideen und willst die umsetzen. Auf der anderen Seite verlangst du das gleiche Engagement von deinen Kollegen (die aber zum Teil "nur" Musik machen wollen, um Spaß zu haben).

    So wie ich die Reaktionen deiner Leute deute sehen die dich als Anführer (der mit den Ideen, der der weiß wo es lang geht) an, setzen deine Ideen um und sind generell mit der Situation erstmal zufrieden. Allerdings sind deine Kollegen wohl der Meinung dass du (manchmal!?) etwas zuviel aufdrehst, zuviel Stress verbreitest und alle unter Druck setzt (und das ist eher kontraproduktiv, auch wenn klar ist, dass du etwas erreichen willst).


    Ich weiß nicht wie du mit deinen Kollegen redest, wenn du "meckerst". Ich vermute, dass du manchmal etwas "harsch" wirst und dadurch deine Mitmusiker in die Verteidigung gehen/gedrängt werden. Hat der Keyboarder zB grundlos gefehlt oder hatte er wirklich keine Zeit?

    Zu eurer Zeit die ihr miteinander spielt:Es ist schwierig etwas auf die Beine zu stellen, was Hand und Fuß hat, wenn die Besetzung ständig wechselt. 2 Basser ist definitiv keine Toplösung (wissen die beiden überhaupt voneinander?).

    In meinen Augen hilft nur reden. Was erwarten deine Kollegen von der Band? Den großen Durchbruch oder "ein bisschen Musik in der Freizeit machen"? Tauchen die Leute nicht zur Probe auf weil sie keinen Bock haben sich "schon wieder" von dir anschreien zu lassen oder weil sie evtl keine Zeit haben, oder weil sie nicht so wirklich Bock auf Musikmachen haben?

    Grüße
    Sascha
     
  11. Zor8

    Zor8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.047
    Erstellt: 04.09.06   #11
    Hallo :-)
    eigentlich wurde ja schon alles gesagt, oder???
    1.Also verlasse die band wenn du es mit deinem ehrgeiz ernst meinst. Ihr schein alle noch ein wenig jünger zu sein, und die richtigen probleme mit job, studium, frauen(brrrrrr)kindern, kommen erst noch...was dann?
    2. freunschaft , best kumpels und gemeinsam musik??? halte ich für eine widerspruch an für sich...du siehst doch selber das dir die anderen so nicht folgen wollen, sie haben halt andere ansprüche an ihre karriere, wollen mehr "chillen", was auch io ist, deinen ansprüchen und deinen bedürfnissen nicht genügen.wenn dir die freundschaft sooo wichtig ist...dann konsquenz: laß los!!!
    3.suche dir leute die auf deiner wellenläng ticken, ergo wirste wahrscheinlich nicht finden, also fangen die kompromisse an......leider......
    aber das sit ein anderes kapitel
     
  12. neXXus

    neXXus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.13
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 04.09.06   #12
    ich habe das gleiche erlebt, wie TheGuitarist. ich war der "anführer", habe viel zeit usw in die band gesteckt, war zu 99% aller proben da, sagte meinen bandkollegen, was sie spielen könnten, und hab meistens zu viel kritisiert.
    das problem war nur, dass ich es nicht durch schreien an den anderen ausgelassen habe, sondern immer in mich reingefressen habe, dadurch meine depressionen immer größer wurden.
    kurzum, als ich merkte, dass die einstellungen der bandmitglieder nicht dem entsprachen, was ich für eine funktionierende band für erforderlich halte, habe ich die band verlassen.
    seitdem geht es mir viel besser, weil ich mich nicht mehr über proben mit nur 3 mann aufregen muss, oder über das "nichtüben" der kollegen.

    um die ganzen posts vor mir mal zusammen zu fassen:
    1. Miteinander reden, klare vorstellungen äußern, klare ziele festlegen
    2. Bei grober nichtübereinstimmung, band verlassen, und andere musiker suchen
    3. glücklich werden!! :)
     
  13. smurf

    smurf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    14.03.09
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 04.09.06   #13
    darf man fragen was dich denn noch an die band haelt?

    ich mein wenn die alleine nix gebacken bekommen und nur weil du fehlst sogar die probe abbrechen, weilse net wissen wasse machen sollen - naja das zeigt das null eigenmotivation da ist...

    und ich haette keinen lust jemand immer nur mitzuziehen und mitzumotivieren, wenn von alleine nix kommt.

    wenn du voran kommen wirst, vergiss diese band da. vorallem kann sich das auf kurze sicht vielleicht bessern, aber so wie dus beschreibst glaube ich nicht das ihr laengerfristig gluecklich werdet...
     
  14. Amad3us

    Amad3us Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    28.11.10
    Beiträge:
    206
    Ort:
    (Versmold) Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 04.09.06   #14
    Boah Jungs, ihr seid echt die Besten :D!

    Ne ernsthaft, vielen Dank für die wirklich guten & schnellen Ratschläge, Kritiken, Verbesserungen 6 Tipps...

    Ich werde nochmal zu ein paar Beiträgen etwas sagen, dass jeder etwas davon hat ;)!

    Zuerst zu Topo:

    Da bin ich mir im klaren, gute Musik ist für mich Musik, die mir gefällt, wo einem was dran hängt, die Sinn hat und in die man Arbeit sowie Emotionen steckt!

    Kann ich voll und ganz nachvollziehen...ich schreie generell nicht, bin auch nicht aggressiv, verstehe mich eigentlich auch mit jeden, den ich kenne....ABER ich schreie eigentlich auch nur, wenn ich den schreie mit Koni...Ehrlich gesagt, hab ich keine wirkliche Selbstbeherrschung....Ich schreie eben mit Koni, wenn er immer spielt, wenn ich versuche was zu erklären...immer und immer wieder...nicht nur ich habe darüber schon mit ihm gesprochen und andere finden das manchmal auch zum Kotzen...vorallem regt mich auf, dass er sich noch über mich lustig macht, wenn ich mich aufrege, was ehrlich gesagt auch lustig sein mag, ich das aber ganz und gar nich lustig finde....UND in dieser Hinsicht wäre es auf jedem Fall ratsam, mir diese Art abzugewöhnen, davon bin ich selbst überzeugt, dass ich dann mehr zumindest in Hinsicht auf Koni, erreichen würde...

    Ich habe sie heute verlassen und ich hoffe ehrlich, dass sie auch ohne mich klarkommen....ich werde mir andere Leute suchen, die so denken wir ich und ich glaube auch, dass es genug davon gibt :)!

    Danke an Topo für den Beitrag!

    Nun zu Montag:

    Richtig! Vollkommen richtig....es ist momentan ein großes Durcheinander...wie ist es dazu gekommen? Hm... wir wohnen in ner kleinen Stadt von 20000 Einwohnern und gute Musiker gibts hier nicht wie Sand am Meer...Also der momentane Bassist der Band könnte man umschreiben mit "ein Junge MIT einem Bass", denn er kann nicht wirklich spielen, ist auch um einiges älter als wir...und kurze Zeit später, genauer nach 3 Proben mit unserem "Jungen mit Bass" haben wir einen "Bassisten mit Bass" kennengelernt....es ist einfach das Problem, dass wir immer neue Leute kennenlernen, die besser sind, als unsere bisherigen Mitglieder....das wir diese nich immer ersetzen können is klar und auch unmoralisch...Aber mit dem "Jungen mit Bass" is das ein Problem, der kann nicht mal ein "Walking Bass" spielen.....naja....eben dumm gelaufen, zu frühe Entscheidungen, zuviel Enthusiasmus und Überstürzung....

    Wenn wir zu dieser Probe dann auch wenigstens 2x den Monat komplett wären und sich die Band für diese 5 Std. auch konzentrieren würde, dann wäre ich damit vollstens einverstanden...Wir hatten abgemacht, dass jeden Samstag von 11Uhr bis ca. 17Uhr Bandprobe ist....wieder ein Beispiel für Koni....wir wollten uns treffen, dass wir uns alle Unterhalten, ob er nun rausfliegt oder nicht (der Rauswurf ist begründet! Wir haben schon so oft mit ihm gesprochen, er hatte auch mal gesagt, dass er sich mehr engagieren möchte, da kam aber leider nichts rum....) Ich habe versucht, dreimal mit ihm einen Termin klarzumachen....Donnerstag Abend wollten wir das erst machen, dann ging es nich, weil er mit seinem Bruder klettern musste.....so, dann habe ich am nächsten Tag gefragt, ob es am Samstag geht...ne, weil er am Donnerstag Abend doch nich klettern war und am Samstag fährt......Sorry, aber da komme ich mir doch verarscht vor? Kann er nich von sich aus mal anrufen, hey, wir können uns doch treffen, ich fahre doch nicht und hab Zeit oder wenigstens mal selbst schauen, wann er Zeit hat, dass ich ihm nich immer hinterherlaufen muss? Also für mich besteht absolut keinen Grund, ihn in der Band zulassen...egal ob Freundschaft hin oder her....(aber ich bin nun eh raus, also interessiert es mich nicht mehr....)

    Dann steckt er ihn aus Protest wieder rein...dann rege ich mich auf und der Teufelskreis geht von neuem los.....:(

    Das is wohl das Hauptproblem und ich suche nun Musiker, die so denken wie ich und die gleichen Ziele haben...

    Genau das isses...

    Genau da will ich hin :)!

    Ich werde eine neue Band gründen, habe schon einige potenzielle Mitmusiker, die so denken wie ich...

    Auf jeden Fall! Danke an dich!

    Nun zu x-Riff:

    Dann ist das für mich ein Grund diese Leute zu verlassen...weil ich Leute suchen möchte, die dieselbe Einstellung haben wir ich...ich möchte nich alle Arbeit machen und dafür auch noch angemotzt werden....egal wer Recht und Unrecht hat....jeder hat irgendwie seinen Standpunkt, der nicht falsch ist....

    1. Weil ich es so aus einer Band kenne....ich glaube unter diesen Umständen, die bei uns herrschen, würde sich jeder angekotzt fühlen...es geht ja nicht nur mir so, sondern den anderen, weil irgendwas schief läuft, woran ich zwar auch Schuld bin, die anderen aber auch....
    2. Stimmt irgendwo....wie gesagt, ich halte das für die Grundprinzipien einer Band, die was schaffen wollen...und da kommen wir wieder zu den Unklarheiten der Ziele jedes Einzelnen...aber mit meinem Gesuch nach Erfolg und guter Musik stehe ich nicht alleine da, die Leute sind ja nicht gegen mich, sondern meckern nur über manche Sachen, was ich allerdings wenig nachvollziehen kann...
    3. Wieder die Unklarheit der Ziele...
    4. Stimmt, damit muss ich aufhören...der Teufelskreis...

    Sollte ich, soll ich auch noch, aber will ich nicht mehr....

    Danke auch für deinen Beitrag!

    Zu AX2Andi:

    So mache ich das nun auch....

    Eben so sehe ich das auch, deshalb sollte auch jeder was für die Band tun, auch mal zuhause, nich nur 1 Mal wöchentlich im Bandraums stehen und nerven....

    Unsere Songs schrieben wir schon immer gemeinsam, jeder durfte mitkomponieren und entscheiden, was besser etc. ist....wie und wann wirs machen usw...Unser Ziel WÄRE ein Auftitt auf einem Geburtstag im Januar gewesen vor ca. 300 Leuten...

    Schwer für mich, muss ich aber ändern...

    Is glaub ich schon passiert....

    Muss ich gestehen, dass das bisschen in die Hose meinerseits gegangen ist...

    Danke auch für diesen Beitrag!

    Zu Andi85:

    Wir sind glaube ich alle viel beschäftigt, dass macht die Sache auch noch komplizierter...

    Das kann man leider nicht wirklich klären, schon oft genug probiert, aber solange sich an der Einstellung nichts ändert, wird sich daran auch nichts ändern....

    Danke dir!

    Zu Xytras:

    Es wäre mir aber lieber, wenn es nicht mein Projet wäre und die anderen mehr machen würden....

    Das würde bei uns nicht klappen, erstens kämen da Gewissensbisse, dass wir einige ausgrenzen würden....außerdem klappt ja eine Probe schon nicht mal, ich glaube 2 Proben klappen da noch weniger, denn wirkliches Engagement sieht man nur von unserem Drummer und mir...habe die Band nun sowieso verlassen...

    Wie schon ein paar Mal erwähnt muss ich das ändern...

    Danke Xytras!

    Zu Cheldar:

    Quark :)!

    So ist es, aber es wollen auch nicht nur alle "nur" Musik machen, sondern ein paar auch weiterkommen....sagen wir eher, sie wollen es "langsamer" und "gechillter" anstellen....was mir persönlich allerdings nicht gefällt...und ich mich dann unwohl fühle, wenn ich nich alles in die Band stecken kann....es würde sich automatisch zum Nebenprojekt enwickeln, wobei unser Schlagzeuger auch nich einverstanden wäre...

    Genau weiss ich es nicht, aber so in etwas sehe ich das auch!

    Für mich ist es desöfteren grundlos gewesen, für ihn ist es meist ein Grund...=Problem...
    Wie könnte man definieren, wann es ein Grund wäre nicht zur Bandprobe kommen "müsste" und wann nicht?

    Irgendwas muss ja sein...."keine Zeit" fällt weg & kein Bock auf "musikmachen" auch...

    Danke Sascha!

    Zum Schluss noch etwas zu Nexxus:

    Jop sehr ähnlich und das kotzt einen einfach nur an, wie du sicherlich gut nachvollziehen kannst :)!

    Ich suche mir eine neue Band und werde hoffentlich glücklich! :)

    Zusammenfassend: Ein großes DANKESCHÖN an alle Poster, ihr habt mir damit wirklich weitergeholfen...

    Lg Amadeus
     
  15. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.065
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    566
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 04.09.06   #15
    @ Amadeus : ich finde es sehr gut, wie Du mit der Kritik hier umgehst !
    Kompliment !


    Topo :cool:
     
  16. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 04.09.06   #16
    aber hallo. wollt ich auch grad schreiben :)
     
  17. Daggett

    Daggett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    5.03.14
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 04.09.06   #17
    Kannst du nicht einen Bassisten abwerben (vorzugsweise den besseren :D )?
    Zwei sind eh zu viel für eine Band und du hättest schon den Grundstein für ein neues Projekt gelegt.


    Das liest sich hier übrigens ganz anders. :great:
     
  18. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.231
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 04.09.06   #18
    Hi Guitarist,

    erstens freut mich Deine Entscheidung. Ich denke, sie ist richtig und war in gewisser Weise überfällig.

    Zweitens denke ich, Du hast eine Menge dadurch gelernt. Du bist Dir jetzt klarer und weißt auch, was Du an Dir ändern und wie Du es jetzt anpacken willst. Das ist das einzige, was man da rausziehen kann. Ansonsten: shit happens.

    Drittens danke ich Dir für Dein ausführliches Feedback und dafür, uns - die wir in gewisser Weise Anteil an Deinem "Schicksal" genommen haben - mitteilst, was daraus geworden ist und wie Du Dich entschieden hast. Das ist - leider, leider - keine Selbstverständlichkeit hier auf dem Board.

    Viertens wünsche ich Dir alles Gute und viel Erfolg!

    x-Riff
     
  19. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 04.09.06   #19
    Jo, von mir auch! Mit den richtigen Leuten bekommst du das sicher hin.
     
  20. neXXus

    neXXus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.13
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 04.09.06   #20
    *daumendrück*

    @Theguitarist: joe satriani ist geil :) ist deine neue band zufällig eine satriani-coverband im raum dresden?? ;) da würd ich glatt mitmachen :)
     
Die Seite wird geladen...