Bandaufnahme mit Edirol UA-25EX!?

von Hellfast, 28.10.08.

Sponsored by
QSC
  1. Hellfast

    Hellfast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    14.09.14
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Salzburg/Österreich
    Kekse:
    96
    Erstellt: 28.10.08   #1
    Hallo erstmal!
    Also wir haben uns vor kurzen das Edirol UA-25EX geholt, und wollen damit Bandproben mittschneiden, bzw auch später ein Demo aufnehmen!!
    Wir sind 2 Gitarristen,Bassist,Sänger und Drummer.
    Wie sollten wir das am besten (einfachsten) anstellen, und lässt sich da auch ein halbwegs brauchbares Demo aufnehmen!?

    Danke im Voraus!!
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.989
    Ort:
    Brotterode | Th
    Kekse:
    9.991
    Erstellt: 28.10.08   #2
    Hallo Hellfast.

    Für einen Proberaum-Mitschnitt kann man schon ganz gut mit dem Gerät arbeiten.

    Habt ihr ein Mischpult? Welches? Was läuft alles darüber?

    Am einfachsten könnte man auch 2 Kondensator-Mikrofone an das Gerät anschließen, um den Proberaum-Sound mitzuschneiden. Hier spielt aber die Raumakustik eine entscheidende Rolle, da die Mikrofone natürlich auch die ganzen Reflexionen aufzeichnen. Schlechte Akustik = schlechter Sound!

    ...oder man müsste alles mit Mikrofonen abnehmen, dann rein ins Mischpult und über einen Stereo-Ausgang raus in die 2 Eingänge vom Edirol.
     
  3. Hellfast

    Hellfast Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    14.09.14
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Salzburg/Österreich
    Kekse:
    96
    Erstellt: 28.10.08   #3
    Eerst mal danke für die schnelle Antwort!!Mischpult haben wir zur Zeit keines im Raum.
    Also ok das war auch mein erster Gedanke mit 2 Mikros im Raum und direkt rein ins Interface, aber die quali kannst ja dann sicher vergessen, und mit nachbearbeiten is ja dann wohl auch ned viel oder!?Andererseits wenn ich mit allem in Mischpult reingehe und dann ins Edirol hab ich ja im grundegenommen auch nur die stereosumme vom Mischpult, also mit nachbearbeiten auch ned so optimal, bin ich da richtig informiert!?Am besten wohl Overdub fürs Demo!!!??Grüsse
     
  4. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.989
    Ort:
    Brotterode | Th
    Kekse:
    9.991
    Erstellt: 28.10.08   #4
    Die Qualität ist dahingehend von einigen Faktoren abhängig, wie Mikrofonposition, Raumakustik, Bandaufstellung und Klang der Instrumente. Man kann jetzt also nicht pauschal sagen das die Aufnahme nichts wird. Nachbearbeitung wäre nach der Aufnahme nur in der Summe mögliche. Also ein bißchen EQ, Hall und Kompressor auf die beiden Mono-Spuren. Mehr nicht...

    Ja, das ist richtig. In diesem Fall wird auch am Mischpult schon komplett abgemischt. Also gerade die Panorama- und EQ-Einstellungen werden schon vorgenommen und dann erst aufgenommen. Denn später kann man gerade beim Panorama nicht mehr machen.

    Das wäre wohl der sinnvollste weg, aber auch am Zeitaufwendigsten. Wenn ihr also nur Ideen festhalten wollt, dann ist es eher ungeeignet. Geht es direkt um eine relativ hochwertige Demo-CD, dann ist dies der beste Weg in euren Fall.

    Bei den Drums seid ihr dann etwas eingeschränkt, da 2 Mikrofon nur genutzt werden können. 4 Mikrofon würde ich dann schon empfehlen, damit ihr Snare, Bass und die beiden Overheads abdecken könnt. Daher kann man ja mal über ein Mischpult nachdenken (leihen z.B.).
     
  5. Hellfast

    Hellfast Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    14.09.14
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Salzburg/Österreich
    Kekse:
    96
    Erstellt: 28.10.08   #5
    Vielen dank für die schnelle Hilfe, hat mir sehr geholfen!!
    GRüsse
     
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.09.20
    Beiträge:
    8.744
    Kekse:
    10.338
    Erstellt: 29.10.08   #6
    Mit der Recorderman-Technik kann man auch mit zwei Mikros ganz passable Drumaufnahmen machen. Ihr hättet Euch aber wohl besser ein mehrkanaliges Interface besorgt. Vielleicht noch umtauschen?
     
  7. Hellfast

    Hellfast Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    14.09.14
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Salzburg/Österreich
    Kekse:
    96
    Erstellt: 29.10.08   #7
    Ja das Presonus wär zuerst meine Lösung gewesen, aber das war den anderen Bandmitgliedern zu teuer *g*, leider!!Trotzdem danke für die schnelle hilfe!Grüsse
     
Die Seite wird geladen...

mapping