Frage zu Edirol UA-25 EX

von atropos, 08.10.08.

Sponsored by
QSC
  1. atropos

    atropos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    19.02.09
    Beiträge:
    30
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.08   #1
    Hallo!
    Ich interessiere mich für das UA-25EX (http://www.musik-service.de/edirol-ua-25-ex-prx395743064de.aspx)

    Habe jedoch gelesen dass man den Kopfhörer Ausgang nicht getrennt vom Lautsprecher Ausgang kontrollieren kann. Dh ich verstelle mit dem Lautstärkenknopf immer beides.
    Was ist wenn ich das signal nur in den Kopfhöreren hören möchte und nicht auf den Lautsprechern? muss ich dann immer die Boxen rausziehen?
    Wenn ich meinen Gesang aufnehmen möchte und mich durch die Kopfhörer hören möchte, kommt der ganze Gesang ja auch noch aus den Boxen heraus. So lässt sich doch garnichts aufnehmen. oder kann man das Problem irgendwie umgehen?
     
  2. SimReal

    SimReal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Zuletzt hier:
    9.09.19
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Görliwood
    Kekse:
    149
    Erstellt: 09.10.08   #2
    Ich hab den Vorgänger UA-25. Ich hatte eine Tischsteckdose mit Schalter, da konnte ich meine Abhörmonitore einfach ausschalten, wenn ich nur mit Kopfhörer hören wollte. Später habe ich mir dann einen extra Monitorcontroller zugelegt, dort kann ich die Lautsprecher stummschalten, wenn ich sie nicht brauche.
     
  3. XChanges

    XChanges Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.05
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Stuttgart
    Kekse:
    992
    Erstellt: 09.10.08   #3
    Hi atropos!

    Ich bin stolzer Besitzer des UA-25 EX! ;)
    Ich mache das so mit den Lautstärkereglern, dass ich meine (PC-) Boxen runterdreh, wenn ich nur Kopfhörer hören will.
    Das ist auch der einzige Makel an dem Ding, weil Soundquali an Input und Output sind einfach der Hammer! Zusätzlich läuft es mit Vista 64 problemlos, was dich eventuell ja auch interessieren mag. Ansonsten hat es auch noch allen möglichen Schnickschnack an Schaltern, was auch ganz nett ist.

    Das Problem mit der Lautstärkeregelung kannst du nur mit einem extra Monitorcontroller oder Mischpult lösen. edit: oder halt so wie SimReal es beschrieben hat.
    Abgesehen davon ist das Interface aber wirklich genial!
    Wenn du noch Fragen haben solltest, beantworte ich sie gerne, soweit ich kann.

    Greetz, XChanges
     
  4. atropos

    atropos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    19.02.09
    Beiträge:
    30
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.08   #4
    hey xChange!
    hab mir jetzt auch die Edirol zugelegt (Hatte zuvor die EMU0404).
    Von der Verarbeitung ist es echt ein Unterschied wie Tag und Nacht. Gefällt mir wirklich sehr gut dass alles so robust ist.
    Was mir aber bei der Edirol aufgefallen ist, ist dass das "Peak" lämpchen ziemlich oft grün leuchtet obwohl der Peak noch lange nicht erreicht ist. Also im Programm selbst (benütze Garageband) ist noch viel Platz nach oben bis zum tatsächlichen Peak Punkt. Im Emu war das besser gemacht.
    Hast du auch das Problem? Angenehm war bei der EMU auch noch dass es viele Lämpchen gegeben hat bevor der Peak erreicht ist, aber das ist nicht weiter schlimm. Hätte aber lieber dass der Peak genau angezeigt wird.
     
  5. Perfect Drug

    Perfect Drug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.17
    Beiträge:
    1.213
    Ort:
    Graz
    Kekse:
    1.181
    Erstellt: 09.10.08   #5
    Ich kenne das Gerät nicht aber ich denke mal das grüne Lämpchen zeigt dir nicht an das du den Peak erreicht hast sondern das ein Signal ankommt. Ich schätze mal das Lämpchen wird in der Nähe des Peak dann rot werden.
    Ist aber nur geraten... ;)
     
  6. XChanges

    XChanges Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.05
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Stuttgart
    Kekse:
    992
    Erstellt: 10.10.08   #6
    @Perfect Drug: Ja, des mag etwas verwirrend sein, bis man das Handbuch gelesen hat... es ist aber tatsächlich so, dass das Lämpchen erst beim Peak leuchtet, und nicht wie z.B. beim Tascam US-144 die Farbe ändert.

    @atropos: Also dieses "Problem" hab ich jetzt nich... ich kenn mich aber leider auch nich mit anderen Programmen aus, ausser denen, die ich benutze:
    Also beim Sonar LE 6 passt die Anzeige genau mit dem Lämpchenn überein, das Guitar Rig hat aber einen eigenen IN-Regler. Da pegel ich zuerst die Gitarre ein, so dass grad kein Peak kommt (is bei mir genau auf der Hälfte vom Regelweg) und danach den IN-Regler vom Programm und das Ergebnis ist so, wie ich es jetzt auch erwarten würde.

    Hattest du das E-Mu 0404 USB oder in die interne Variante?

    Grüße, XChanges

    edit: wie machst du es denn jetzt mit der lautstärkeregelung?
     
  7. atropos

    atropos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    19.02.09
    Beiträge:
    30
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.08   #7
    @XChanges
    Hatte die USB Version

    bei mir ist der Input auf der 3 Uhr Stellung wenn ich eine e-gitare anschließe. aber ich nehme mal an das ist auch abhängig vom Pickup. Bemerkst du einen Unterschied wenn du dieses Hi-Z dazuschaltest? bei mir wirds nur ein wenig lauter.

    wegen dem IN Regler im GuitarRig...sollte man nicht im Programm selbst den Regler immer auf 0dB haben? Bei mir ist es so dass wenn im Edirol ein Peak Signal kommt, das Signal das rauskommt sich trotzdem noch gut anhört. also mein hört nichts davon dass es übersteuert ist. Im EMU selbst hat es aber wirklich immer gekrachzt wenn ich den Peak erreicht habe.
     
  8. XChanges

    XChanges Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.05
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Stuttgart
    Kekse:
    992
    Erstellt: 10.10.08   #8
    Ja, ich bin mir sicher, dass es vom Pickup abhängt... wenn ich den Hi-Z Schalter betätige, bemerke ich fast keinen Unterschied. Mit viel Wohlwollen kann man vielleicht eine leichte Lautstärkezunahme und ein bisschen mehr Brillianz hören.

    Den IN-Regler in Guitar Rig lass ich mit der "Learn"-Funktion auspegeln und der steht grad bei +1,2 dB... was wahrscheinlich Sinn macht, da ich beim selber auspegeln wahrscheinlich nicht an der "perfekten" Grenze bin und so noch ein kleiner Spielraum nach oben ist.

    Zu dem Peak-Signal hab ich mir nich viel gedacht, weil ich keinen Vergleich kenne, aber es klingt, wie du schon sagst, überhaupt nicht verzerrt. Aber wie ich das zu deuten hab, weiß ich nicht... macht mir auf jeden Fall nix aus ;)

    Grüße, XChanges
     
  9. atropos

    atropos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    19.02.09
    Beiträge:
    30
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.08   #9
    @XChanges

    mir scheint dass das Peak Signal viel zu früh kommt und dass da noch viel Spielraum nach oben hin ist. Zuerst musst du auch mal schauen dass der Schalter hinten auf Bypass steht, dann ist das Peak Lämpchen auch rot und dann stell den Gain so stark am interface, dass du im Programm wenn du richtig laut spielst, siehst wie die Tonwelle wirklich über die ganze Bandbreite geht. Geht es über diese Bandbreite hinaus, erst dann ist der Ton verzerrt/übersteuert. Das Peak Lämpchen wird schon viel früher zum Leuchten beginnen.
    Ich denke mal das Peak Lämpchen ist nur so eine Vorwarnung und richtig einpegeln muss man das ganze dann erst mit Hilfe vom Programm, aber dabei nicht im Programm die dB nach oben stellen sondern am Interface. Weil es wäre ja unsinnig das Signal durch Software zu verstärken wenn du es auch mit den guten Verstärkern im Edirol kannst.
    Würd mich interessieren was bei dir dabei rauskommt.
     
  10. XChanges

    XChanges Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.05
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Stuttgart
    Kekse:
    992
    Erstellt: 10.10.08   #10
    Also bei mir ist es wie gesagt so, dass das Lämpchen genau in dem Moment leuchtet, wenn es im Programm im roten/ übersteuerten Bereich ist...
     
  11. atropos

    atropos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    19.02.09
    Beiträge:
    30
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.08   #11
  12. XChanges

    XChanges Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.05
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Stuttgart
    Kekse:
    992
    Erstellt: 11.10.08   #12
    Habs jetzt nochmal getestet mit Guitar Rig mit dem IN-Regler auf 0dB und die Lampe leuchtet tatsächlich schon im orangen Bereich auf und nicht erst im Roten! ;)
    Gut zu wissen! ;)
    Danke für den Link!

    Grüße, XChanges
     
  13. BagelBeef

    BagelBeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.09
    Zuletzt hier:
    23.12.09
    Beiträge:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.09   #13
    Hallo miteinander,
    ich hoffe, dass mir einer mit meinem Problem weiterhelfen kann.
    Ich habe das UA-25 EX jetzt seid einigen Tagen und bin grundsätzlich sehr zufrieden.
    Blöderweise habe ich immer eine leichte Verzögerung zwischen dem Eingangssignal und dem Ton (Egal ob Midi oder Audio Signal).

    Nachdem ich das Problem nicht durch das üblichen Googeln lösen konnte dachte ich mir wende ich mich mal an ein Forum :D

    Ich habe bereits ein kleines Programm (Asio4All) installiert, mit dessen Hilfe ich die Verzögerung stark minimieren konnte, jedoch ist sie immernoch zu Groß und macht es fast unmöglich einigermaßen vernünftig aufs Klick spielen zu können.

    Vielen Dank im Vorraus ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping