Bandeinstieg trotz anderer Band?

von Doubleff, 21.06.06.

  1. Doubleff

    Doubleff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.06
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    9
    Ort:
    HL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.06   #1
    hey ihr,
    ich möchte mir gerne mal euren rat einholen. ich spiele jetzt seit 1 1/2 jahren in meiner band.
    wir sind alle im gleichen jahrgnag auf unserer schule und mehr oder weniger unsere "jahrgangsband!", haben mittlerwele mehrere gute auftritte hinter uns gebracht und steigern uns von mal zu mal. hauptsächlich spielen wir punkrock und hardrock. nun hat mich ein bassist aus einem oberen jahrgang gefragt ob ich nicht lust hätte bei ihnen mitzuspielen,da sie einen zweiten gitarristen benötigen. sie spielen hauptsächlich harten metal was genau meine musikrichtung ist,abegsehn davon würde mich die gitarrenarbeit sehr fordern da der gitarrist erste sahne ist. ich müsste zwar die songs recht viel üben da er wie gesagt auf einen ziemlich hohem niveau spielt was ich erst erreichen muss(müsste),aber genau das reizt mich.

    nun zu meinem problem,meine eigentliche band liegt mir sehr am herzen da wir schon viel erlebt haben und schon viel durchgemacht haben und ich hätte ja nicht vor mich von ihnen zu trennen aber ich habe die befürchtung( ich merke es schon an ihrem verhalten) das sie das nicht akzeptieren würden das ich probeweise in einer zweiten band spielen würde. auch wenn diese andere band sehr wenig probt und keine auftritte spielt. sie spielen halt nur für die musik....

    denkt ihr ich solte das einmal ausprobeiren so als "projekt", ich möchte niemanden hintergehen und auch kein ärger in meiner band hervorrufen....zwickmühle....son müll...


    grüße felix
     
  2. Navar

    Navar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.906
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    6.402
    Erstellt: 21.06.06   #2
    Einfach ansprechen und die Karten offen auf den Tisch legen. Es gibt dabei zwei Seiten, das was deine jetzige Band möchte und das was du möchtest. Hast Du die Zeit deine Energie in beide Projekte zu stecken ohne dass das Hauptprojekt dabei "leidet" kommt es auf einen Versuch an.
    Ich habe irgendwann festgestellt, dass ich auch sehr gerne Musik aus anderen Bereichen machen würde als den, den meine Band abdeckt. Irgendwann wurde das für mich persönlich sogar schon fast zu einem kleinen Problem weil ich mich selber blockiert habe und den "anderen Ideen" keinen Lauf gelassen habe, weil ich immer im Hinterkopf hatte, dass ich meine Kreativität für mein Hauptprojekt einsetzen müsste. Nachdem ich das geändert hatte war mein Kopf wieder viel freier für neue Ideen.
    In einer Band kommt es immer mal wieder zu Konflikten, aber damit muss man auch umgehen können. Man sollte (und muss) solche Themen offen und ehrlich ansprechen können, das führt sonst im Nachhinein nur noch zu mehr Spannung.
     
  3. jukexyz

    jukexyz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.498
    Ort:
    Schweiz, Zürich
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    879
    Erstellt: 21.06.06   #3
    Volle Zustimmung @ Navar.
    Schlussendlich musst du es selbst entscheiden, die Frage ist ein Stück weit auch, ob du in der ersten Band auch mit der Musikrichtung einverstanden bist. Geht aus dem Text nicht ganz klar hervor. Ich würde auch einfach mal mit denen darüber reden, dass du evtl. in einer zweiten Band spielen willst, was ja nicht automatisch ein Problem gibt.
    Ausserdem hast du ja gesagt, dass diese zweite Band nicht so oft probt, also würde sich das ja zumindest von dem her nicht in die Quere kommen.
    Viel Glück bei der Entscheidung! Krach in der Band ist immer blöd...
     
  4. Pickpocket

    Pickpocket Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    12.02.16
    Beiträge:
    259
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    99
    Erstellt: 21.06.06   #4
    Ich denke nicht, dass das Problem beim Porben liegen würde, sondern vielmehr bei der sonstig investierten zeit für die Band. Wenn du, wie du ja sagst, für die zweite Band sehr viel an den Stücken üben musst, kann es sein, dass du die andere Band vernachlässigst, was die anderen wahrscheinlich nicht so toll fänden.
    Bei uns in der Band hat mitlerweile fast jeder eine zweite und einer sogar eine dritte Band. Zum Glück hat damit keiner Probleme und auch bei den Porben kommen sich die Bands nicht in die Quere. Ich versuche eben immer meine erste Band als meine Hauptband zu sehen, sodass ich sie nicht der zweiten Band wegen vernachlässige.
    Aber noormalerweise sollte man kein Problem damit haben, wenn ein anderen Bandmitglied eine Zweitband hat. Zwar ist es immer gefährlich, da dieser dann jeder Zeit die Band verlassen könnte, weil ihm z.B. die Musikrichtung der Zweitband besser gefällt, aber ich finde man sollte sich in diesem Fall darauf einigen, dass die erste Band noch immer die Hauptband ist, also über der anderen Band steht, sodass es da keine Schwierigkeiten gibt.
     
  5. motus

    motus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.05
    Zuletzt hier:
    2.09.12
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Berlin/Brandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 21.06.06   #5
    also bei uns wars mal so, dass unser Drummer zeitweise inner zweiten Band gespielt hat. am anfang liefs auch ganz gut, aber wir haben ihm von anfang an klar gemacht, dass wir von ihm verlangen, dass wir für ihn trotzdem die Hauptband bleiben.
    Irgendwann waren ihm aber die Proben mit der anderen Band wichtiger. Bei uns ist das Problem, dass ich in Berlin wohne und nur am Wochenende nach Hause kann, sodass wir nur am Wochenende proben können, die andere Band hingegen hatte da mehr Möglichkeiten. Trotzdem kam es dazu, dass sich die Proben immer öfter überlagerten und er die andere Band bevorzugte. Wir haben ihm daraufhin klar gemacht, dass es so nicht weitergeht und er sich entscheiden muss, was er will. Zum Glück hat er sich für uns entschieden.
    Andererseits spielt unser bassist auch in ner anderen Band, aber davon merken wir nicht mal was, da er sich trotzdem auch bei uns voll reinhängt.
    ich habs auch mal inner zweiten band probiert, aber gemerkt, dass mich 2 bands und mein studium insgesamt etwas überfordern :-)
    es hängt also immer davon ab, wie man selbst alles unter einen Hut bringen kann und ob man in jeder Band die Leistung bringt, die von den anderen erwartet wird.
    im geschilderten fall würde ich also vorsichtig davon abraten, da du dich wahrscheinlich sehr reinhängen müsstest, sodass dein Engagment für deine jetzige Band darunter leiden könnte, die ja ganz gut zu laufen scheint und sich vielleicht ja auch in deine gewünschte Richtung entwickeln könnte.
    Aber im Endeffekt musst du wissen, was du willst.
     
  6. Der D?nsch

    Der D?nsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    227
    Erstellt: 22.06.06   #6
    Ich seh irgendwie nicht das Problem. Denn wie oft probt ihr denn in der Woche? 2 mal, 3 Mal? Wie oft tretet ihr auf? 2 mal pro Monat? Wenn du deine Proben- und Konzerttermine einhälst, wo soll denn dann bitte das Problem sein??
    Ich glaube eher, dass du dir dein Problem selber schaffst. Denn schon im ersten Moment, als deine (Haupt)Band komisch geguckt hat, hättest du ihnen sagen müssen, wie sehr sie dir am Herzen liegen und dass du nicht aussteigen willst usw.usf.. Nahezu alle Probleme in einer Band sind Komunikationsprobleme... Sprich es an und du wirst sehen, sie werden nichts dagegen haben, denn es gibt keine Probleme, ausser den termintechnischen vieleicht. Ich kenn jemanden, der jahrelang in 2 semiprofessionellen Bands mit mind. 5 Auftritten im Monat gespielt hat und diverse Male zwischen 2 Auftritten hin- und hergeheizt ist... Hat alles funktioniert.

    Falls sie doch meckern (was ich mir nicht vorstellen kann), dann solltest du dir das mit der Band überlegen... Denn kein Musiker kann von dir verlangen nur in einer Band spielen zu MÜSSEN. Du musst gar nichts. Mach, was für dich am Besten ist.
     
  7. Errraddicator

    Errraddicator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.828
    Zustimmungen:
    1.414
    Kekse:
    15.363
    Erstellt: 22.06.06   #7
    Also ich sehe da kein Problem drin.
    Ich kenne sehr viele Leute die in mehreren Bands/Projekten spielen.

    Warum auch nich?
    Wenn keins der beiden darunter leidet, is doch alles ok.
     
  8. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 22.06.06   #8
    eben - wenn dir das spass macht dann nur zu damit - man kann auch nicht immer nur auf die freunde in der band ruecksicht nehmen.
    Wenn die erste band schon "ernsthafte" ambitionen hat, dann solltest Du eh drueber nachdenken, ob das Dir spass macht mti der musik und wenn nicht, der fairness halber gehen. Wenn die keine "ernsthaften" ambitionen haben udn das als freundschaftliches projekt betreiben wollen, dann werden sie sicher auch nix dagegen haben, wenn du noch woanders spielst.
    Was aber gegeben sein sollte ist ehrlichkeit denen gegenueber. Sag ihnen, was sache ist. Egal, wie Du Dich entscheidest.
     
Die Seite wird geladen...