Bandit 112 Speaker abklemmen - Zuviel Spannung für externe 4*12?

von DEADdy, 08.01.05.

  1. DEADdy

    DEADdy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    21.01.08
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    73
    Erstellt: 08.01.05   #1
    hi leutz,

    ich will nich mehr den internen speaker des bandit nutzen, sondern nur meine 4*12 marshallbox... kann ich den speaker einfach abklemmen, oda bekomm ich sons zuviel spannung über den output un das schrotet dann meine box???

    mfg heiko

    p.s. man soll mindest 8ohm impedanz der box haben... hab die natürlich auf 16ohm... funzt auch alles, will aba am besten NUR den marshallsound!!
     
  2. nigs

    nigs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    836
    Ort:
    Amoltern - Kaiserstuh
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    12
    Erstellt: 08.01.05   #2

    Das is ja kein problem.....

    Und bei Transistor ists zweimal kein Problem....

    Nur zu, und viel spaß :D

    Der Bandit muss ja echt als Top taugen, dass hier soviele Bandit+1960er benutzen...
     
  3. DEADdy

    DEADdy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    21.01.08
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    73
    Erstellt: 08.01.05   #3
    klingt auch monsterfett!!!! hat nen hammerfetten bass das teil...

    aba was meinst du mit "zweimal kein problem"?????

    mfg heiko
     
  4. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 09.01.05   #4
    Damit meint er, dass dir bei Röhrenverstärkern die Ausgangstrafos (oder Ausgangsübertrager???) um die Ohren fliegen wenn du den mal ohne Last sprich ohne Lautsprecher anmachst. Das kann dir bei Transistor-Amps net passieren.

    Gruß PYRO
     
  5. Joule

    Joule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.12
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    189
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    15
    Erstellt: 14.08.12   #5
    sorry, dass ich das hier wieder aufwärme...
    aber könnte mir einer erklären, wie ich den Speaker abklemme??
    kann man das rückgängig machen?
     
  6. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 15.08.12   #6
    Die beiden Kabelschuhe vom Speaker abziehen und gut gegen Kurzschluß isolieren.
    (Isolierband oder Schrumpfschlauch)
    Die beiden Kabelschuhe dürfen sich unter keinen Umständen im Betrieb berühren oder irgendwo gegen Masse kommen.
    (Am Besten irgendwo im Gehäuseinneren fixieren)
    Mach eine Markierung darauf, welcher Kabelschuh Plus und Minus ist (steht am jeweiligen Kontakt des Speakers (+/-).
    Isolierung/Schrumpfschlauch wieder entfernen und beim Anschluß an den internen Speaker auf die jeweilige Markierung (+/-) achten, damit der Speaker nicht phasenverkehrt läuft.
    It's that simple.

    Greetz,

    Oliver
     
  7. grobmotorik

    grobmotorik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.07
    Zuletzt hier:
    6.08.16
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    379
    Erstellt: 15.08.12   #7
    Hey,

    ich dachte bis dato immer, bei einem Speaker wäre das mit der "Phasenverkehrtheit" wurst? Das es also erst bei mehreren Speaker zum tragen käme , Stichwort Auslöchungen und so ...

    Danke,
    Lutzn.
     
  8. Joule

    Joule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.12
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    189
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    15
    Erstellt: 15.08.12   #8
    ah perfekt. cool, danke.

    Hab das so gemacht. War nur verwundert, da man an den Steckkontakten richtig beherzt ziehen muss, um sie abzuziehen?

    Mit wieviel Leistung läuft der Amp den nun?? Hab eine 4x12er Box am Speaker-Ausgang...
    Müssten ja jetzt (nach meiner Rechnung) komplette 100 Watt sein, die auch komplett an die 4x12er Box (16 Ohm) gehen, da ja sonst keine anderen Speaker oder Boxen dranhängen.
    Aber eigentlich verringert sich ja die Leistung um ca. ein Drittel bei Verdopplung der Impedanz. Also müssten es 66 Watt sein.

    Auf jeden Fall ist es nun so, dass der "Post Gain"-Regler sich immer noch genau so wie mit aktivem 1x12er verhält. Ab Stufe 1 greift er und die Lautstärke wird brutal hoch. (Weiß eigentlich gar nicht, warum die Skala bis 10 geht...)
     
  9. Metalmachine69

    Metalmachine69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.09
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    128
    Kekse:
    1.686
    Erstellt: 15.08.12   #9
    Vorwarnung: Die folgenden Äußerungen sind eine Vermutung. Ich bin mir zwar relativ sicher, aber ich übernehme keinerlei Haftung...

    Wenn man den internen Lautsprecher abklemmt, müsste man eigentlich auch 4Ohm Boxen anschließen können. Der Lautsprecher in meinem Bandit ist nicht beschriftet, aber ich gehe davon aus, dass er 8Ohm hat, die mit den 8Ohm einer Zusatzbox in Parallelschaltung 4 Ohm ergeben. Kann das jemand bestätigen?
     
  10. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 15.08.12   #10
    Ja, da der User aber den Amp ebenfalls mit einem Extension Cab fährt (ob nun mit oder ohne internen Speaker) ist das sicherlich relevant. Insofern würde ich Phasendreher einfach vermeiden und den Amp so betreiben, wie er vorgesehen ist.

    Ja, die Dinger sitzen stramm und das ist auch gut so. Ich habe bereits einen Fender Blues Deluxe geschrottet, weil während des Betriebes ein Kabelschuh vom Kontakt gewandert ist. Das ist bei einer Transe zwar nicht so tragisch aber lose Kontakte bedeuten auch hohe Übergangswiderstände. Und somit sind auch solche Amps nicht vor Ausfällen sicher (besonders lustig, wenn man direkt im Gig steckt).
    Wenn Du nur die 16 Öhmer dran hängen hast, dürfte Deine
    Spekulation in etwa aufgehen. (Schätze ich mal....)
    100 Watt an 4 Ohm, 80 an 8 und eben nochmal weniger an 16 Ohm.
    Durch die Vervierfachung der Membranfläche allerdings hast Du eh knappe 6 dB mehr. Insofern dürfte sich die geringere Leistung eh nicht negativ bemerkbar machen.
    Du vermutest richtig. ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping