Baphomet 5: wer kann helfen?

von RobertTurner, 10.06.07.

  1. RobertTurner

    RobertTurner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    870
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    2.717
    Erstellt: 10.06.07   #1
    guten tag allerseits!
    ich bin immer noch auf der suche nach einem guten 5 saiter, der preislich um die 600 euronen liegt. ich habe jetzt schon viele modelle und marken angespielt, bisher war "der richtige" aber halt noch nicht dabei. das soll jetzt hier aber nicht der übliche "wer kann mir seinen lieblingsbass empfehlen"-thread werden, ich hab nämlich schon ganz konkret ein neues schätzchen ins auge gefasst: den fame baphomet 5
    http://www.musicstore.de/is-bin/INT...BAS0000792-000&ProductUUID=0&JumpTo=OfferList
    das für mich größte manko ist dass dieser nur im music-store köln erhältlich ist, was für mich, der nicht mal ein eigenes auto besitzt, mehrere stunden fahrt quer durch deutschland edeuten würde. von den mec-pickups erwarte ich auch schon einiges, das sind doch dieselben wie auf den 5 saitigen rockbässen, oder? von deren klang (also dem der rockbässe!) war ich schon sehr angetan, von der bespielbarkeit eher weniger, da bevorzuge ich schon dünnere hälse (ist halt ein geschmack!), mehr so in richtung ibanez. genau darauf zielt jetzt auch meine hauptfrage ab: hat schonmal jemand einen baphomet 5 angespielt, und wenn ja, lässt sich der hals mit dem einer anderen marke vergleichen? cool wären antworten wie "geht eindeutig in die Ibz-richtung" oder "fühlt eher an wie ein music man". ich habe nicht sehr große hände, da ist mir die dicke des halses schon wichtig, die saitenabstände scheinen ja recht klein zu sein, was auch meinen geschmack trifft. rein optisch finde ich das teil wirklich klasse, und auch um klassen besser als die soundgear designs von ibanez (wieder geschmackssache!). musikalisch bevorzuge ich eigentlich härtere gangarten (werde wohl bald in einer epic metal band anheuern), aber durch den 2-band eq sollte beim baphomet ja auch sound-mäßig einiges an flexibilität rauszuholen sein, oder?
    jetzt ist mein 2.beitrag schon wieder bisschen länger ausgefallen sein, ich hoffe das schreckt nicht vom lesen ab;-) danke schonmal im voraus und lg!!
     
  2. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.547
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 10.06.07   #2
    ich kann dir nicht sagen, womit sich der Hals vergleichen lässt, auch hab ich keinen Baphomet 5 angespielt, sondern nur 4-Saiter-Versionen

    und Vergleich hab ich auch ausschließlich zu meinem Ibanez BTB400

    meine Meinung ist auch absolut subjektiv und ohne nähere Informationen,
    ich kann dir aber sagen, dass ich ihn tausendmal angenehmer zu bespielen fand, in absolut jeder Hinsicht
    WORAN das lag, war mir damals egal.. ich würde sagen ein Zusammenspiel von (für mich) angenehmerem Halsprofil, besserer Verarbeitung und .. hm .. "besseren Bünden"? (was auch immer das jetzt sein soll)

    sorry.. das wird dir wohl nicht SO viel bringen, mir war in dem Moment auch absolut egal, welche Halsform das ist, ich hab mir nur gedacht "wow, der spielt sich aber derbst klasse - bis in hohe Lagen!"

    jedenfalls war der Hals wohl weniger dick als bei meinem Ibanez, mit dicken Hälsen hab ich für gewöhnlich auch Probleme, Saitenabstände sind in der Tat "recht klein", beim 5er dann wohl noch mehr, aber auch nicht unspielbar oder extrem minimal oder sowas

    Soundmäßig war der aber definitiv in Rockbass-Richtung angesiedelt - verarbeitungsmäßig würde ich sagen eher deutlich höher, aber ich hab nicht direkt verglichen (wer das jetzt verstehen will:
    Ich hab damals beim Einkauf meines ersten Basses die Rockbass-Serie als Qualitäts-Pendanten zu meinem BTB vorgeschlagen bekommen, daher geh ich einfach davon aus, dass das so stimmt -- und verglichen mit dem BTB war der Fame wirklich Welten besser)

    und ja, flexibel is das ding schon sehr - aber der Grund-Charakter is schon immer irgendwie vorhanden, einen Preci-Sound wird man nicht rausholen
    ..was dich ja aber nicht zu stören scheint, wenn du eh härtere Sachen spielen willst ;)


    also nochmal sorry, wenn dir die Meinung jetzt nicht so viel hilft, ist eben wirklich nur ne Meinung, ich fand den jedenfalls absolut klasse (hatte sogar 2 Modelle da, waren beide super), hab ihn dann aber aus Finanzgründen nicht behalten
     
  3. RobertTurner

    RobertTurner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    870
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    2.717
    Erstellt: 10.06.07   #3
    und ob du mir weiterhilfst!
    ich spiel selbst einen btb200 und finde das halsprofil sehr angenehm, wenn der fame in die richtung ginge wäre das schon klasse! und precis hab ja auch schon daheim;-) auch wenns "nur" ne meinung war, danke dass du dir die zeit genommen hast mir diese mitzuteilen, ich freu mich natürlich auch über weitere beiträge! lg
     
  4. Maximal3

    Maximal3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.06
    Zuletzt hier:
    14.04.12
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Rosenheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    81
    Erstellt: 11.06.07   #4
    Hey,

    also ich spiel den BTB555WMP von Ibanez und hab auch rel. kleine Hände!
    Stringspacing is angenehm.
    Der is super flexibel und wennde ganz "cool" sein willst kriegst du auch nen krass schnarrend, schnattenrden Nu-Metal sound alla Korn etc. raus.;)
    Ich benutz ihn von Jazz bis Metal, echt ne Allzweckwaffe!
    Falls du anspielen gehst würd ich dir sehr raten den auch mal kurz anzugucken, vorallem mit den Bartolinis drauf! Echt erste Sahne im Gegensatz zu den FameDings.

    Natürlich meine subjektive meinung!

    S f
    en de
    :great:
     
  5. RobertTurner

    RobertTurner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    870
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    2.717
    Erstellt: 11.06.07   #5
    die btbs sehen natürlich auch cool aus, va der 555er in weathered brown. den hab ich allerdings schon angespielt, und ich muss sagen da ist mir ein engers stringspacing lieber, das griffbrett ist mir wirklich etwas zu breit... aber soundmäßig und von der optik her kann man gegen die wirklich nix sagen, ich hab mir nicht umsonst schon den baby-btb (den 200er) geholt! danke für deinen beitrag und lg!

    ach übrigens: soundbeispiele von einem baphomet gibts hier nicht zufällig, oder? entschuldigung, aber ich bin halt nicht so helle und hab das mit der suchfunktion noch nicht so ganz raus!;-)
     
  6. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.547
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 14.06.07   #6
    hier hatte ich damals einen Songanfang von uns mit dem Baphomet Gothic in MM/J-Version unterlegt, als ich den zum Testen zu Hause hatte

    http://home.arcor.de/doc_setfal/BTBvsBaph/idee29 bap2.mp3

    die Aufnahme ist nicht die Beste, aber dafür ist der Bass schön laut, denke du kannst dir da ein gutes Bild vom Sound machen - oder zumindest von einer der möglichen Sound-Einstellungen ;)
     
  7. Ferris_Buehler

    Ferris_Buehler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    1.12.12
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 14.06.07   #7
    Hallo,

    Ich habe eine Zeit lang den Baphomet 4 gespielt und fand den Bass sehr gut bespielbar. Ich fand ihn halsmässig ähnlich wie den Jazzbass - vielleicht nicht ganz so schmal. Ich habe ebenfalls eher kleine Hände und kam eigentlich super gut damit klar.

    Ferris
     
  8. RobertTurner

    RobertTurner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    870
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    2.717
    Erstellt: 14.06.07   #8
    danke für die beiträge, der sound drückt ja schon ordentlich und jazzbass-artige maße wären natürlich auch top... ich glaub ich bestell ihn einfach mal, sobald ich mein abizeugnis in den händen halte! (zurückschicken kann man ihn im zweifelsfall ja immer noch!;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping