Bass Amp Röhre GEM Mars B30

T

Toeber2000

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.07.19
Registriert
26.03.10
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo, weiß jemand, wo ich einen Becherelko für den GEM Mars B30 bekommen kann.

20uf+30uf+40uf %00 Volt

Gruß Paul
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Toeber2000

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.07.19
Registriert
26.03.10
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo
ich habe einen defekten Röhrenverstärker bekommen. Ich würde ihn gerne reparieren und brauche dafür einen Schaltplan. Kann mir mir hier jemand helfen. Gruß Paul
 
T

Toeber2000

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.07.19
Registriert
26.03.10
Beiträge
3
Kekse
0
Danke Bernd Danke Uli, ich habe eine Anfrage an Jeske gesendet, im holländischem Forum gibt es diesen Schaltplan, beim Runterladen zeigt die Datei leider nur 0byte an. die anderes Bilder kann ich laden nur das Schaltbild nicht. Ärgerlich.
 
Uli

Uli

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
08.05.21
Registriert
06.12.05
Beiträge
8.435
Kekse
145.000
Ort
in der Kölner Bucht
...im holländischem Forum gibt es diesen Schaltplan, beim Runterladen zeigt die Datei leider nur 0byte an. die anderes Bilder kann ich laden nur das Schaltbild nicht. Ärgerlich.
Ist mir auch schon aufgefallen. Nur das Vorschaubild ist anzeigbar, aber definitiv zu klein. Bliebe nur die private Anfrage an den TE.
 
N

Norbert

HCA Bass Amps/Elektronik
HCA
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
11.09.03
Beiträge
1.338
Kekse
7.784
Ort
Oktoberfeststadt
Nur mal so - ins (Un)Reine gedacht:

Stellt sich die Frage, ob es erforderlich ist, genau diesen Typ einzubauen.
Könnte höchstens aus rein mechanischer Sicht (Platzproblem) der Grund sein.

Solange keine Gleichrichterröhre drin ist, die zu dicke Kapazitäten übel nimmt, sondern Diodengleichrichter würde ICH (eiskalt) einen 2 x 47 oder 50uF Becher nehmen und den 22er - (33 oder 47/50uf) einzeln einbauen. Etwas mehr C in der Stromversorgung schadet i.d.R. nicht, außerdem haben Elkos sowieso i.d.R. 10% Toleranz

Der GEM ist sicherlich keine so erhaltenswerte Rarität, so daß sich da aus meiner Sicht eine praktikablere Lösung wie beschrieben aus Zeit- u Kostengründen wohl anbieten dürfte

Norbert
 
beate_r

beate_r

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.02.21
Registriert
06.03.09
Beiträge
345
Kekse
1.124
Ort
Hattersheim
Falls der GEM Schraubelkos haben sollte - die gibt es bei "Frag Jan zuerst": www.die-wuestens.de

Ansonsten sind die Werte auf die Elkos aufgedruckt. Man kann das (hoffentlich) lesen. Außerdem ist ein Blick auf die Elkos wichtig - je nach Aufbau kann er Schraubelkos, axiale oder radiale Elkos haben. axial: auf beiden Seiten guggt ein Draht raus, radial: beide Drähte guggen an einer Seite raus.

Sowas bekommt man bei Tube Town oder auch bei BTB, also den guten Einkaufsquellen für Röhren.
Spannungsfestigkeit gerne ne Nummer höher als original - das war früher immer arg knapp dimensioniert.


Und noch was: VORSICHT! LEBENSGEFÄHRLICHE SPANNUNGEN! Immer schön über Widerstand entladen und Restspannung messen, bevor man die Schaltung berührt.

EDIT: oh, ich sehe grad, dass du nach einem speziellen Elko fragst. Da würde ich bei Jan Wüstens oder bei BTB anfragen, ggf anrufen.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben